webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 3 »

Biertest - Herforder Pils

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Herforder Brauerei GmbH & Co. KG / Hiddenhausen


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

17.11.2011


Testobjekt:

0,5l-Longneck-Flasche


Biersorte:

Pilsener


Alkoholgehalt:

4,80%vol.


Zutaten:

Brauwasser, Gerstenmalz, Hopfenextrakt


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

relativ viel


Geruch:

hopfig


Geschmack:

hopfig, fein bitter, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 17.10.2004: Na endlich, werden jetzt vielleicht einige von Euch denken. Endlich ist das "Herforder Pils" getestet worden. Ja, ich muss zugeben, dieses Bier musste sich lange gedulden, ja fast drei Jahre, bis es endlich an der Reihe war. So, und nun steht es hier vor mir. Die kleine 0,33l-Steinie-Flasche lächelt mich an und ich zurück und, schwupps, da ist sie auf. Ein netter Schaum und ein noch netterer Geruch nach Hopfen wollen das Glas verlassen. Der erste Schluck kommt dann richtig gut und macht Lust auf mehr. Es schmeckt malzig, leicht gehopft, aber unverkennbar ein Pils. Man kann davon Mengen trinken, ohne, dass einem der Hopfen den Spaß verdirbt. Ich muss ja zugeben, dieses "Herforder Pils" kann was, es schmeckt echt gut. Sehr gut! Alles sehr rund und aus hochwertigen Zutaten. So bringt Pilstrinken Laune!!! 10 von 10 Punkten.

Bewertung 17.11.2011:
Sind das echt schon wieder sieben Jahre her, dass ich das letzte Mal das "Herforder Pils" vor mir stehen hatte? Das wird dann aber mal wieder allerhöchste Eisenbahn. Ein glasklares Goldgelb und eine üppige Schaumkrone, so sieht dieses westfälische Untergärige im Biertestglas aus. Eine ordentliche Hopfennote ist im Antrunk auszumachen, die Bittere macht einen guten Job. Gerade die ersten zehn Sekunden kommt der Hopfen sehr schön durch, dann wirkt es leicht ätherisch und trocken. So muss ein Pilsbier schmecken. Die dezente Kohlensäure sorgt für eine angenehme Spritzigkeit, das Gerstenmalz ist im Hintergrund tätig und sorgt sehr subtil für die Süße. Bei diesem Pils steht ganz klar der Hopfen im Vordergrund. Warum auch nicht? Unterm Strich ein leckeres Bier aus Hiddenhausen. Aber es kommt nicht mehr an das Traumergebnis von 2004 dran. 8 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Osnabier
2013-01-22

Hallo Freunde des guten Geschmacks,
ja, das Herforder Pils, das man schon seit seiner Kindheit in Osnabrück kennt. Häufig wird dieses Getränk auch als Maurerbier verspottet, aber auch wenn man keine Häuser baut, ist es sehr gut zu trinken. Aber wenn man davon Massen trinkt, wie erwähnt, hat man einige Stunden später einen derartigen Geschmack im Mund, dass einem das Biertrinken vergeht. Dennoch ist dieses Bier sehr lecker. Es ist feinherb und schön malzig. Allerdings fehlt mir ein wenig die Süße, obwohl es recht fruchtig ist. Der Geruch erinnert mich ein wenig an Minze. Geschmacklich wird es jetzt langsam glaube ich dem Warsteiner angepasst. Es hat den gleichen Maisgeschmack. Aber auch vom Fass ist es recht lecker, etwas frischer und würziger. Alles in allem ein gelungener Trunk.
Das macht 9 von 10 Punkte.

Gruß Osnabier


Flash
2011-12-15

An diesem Bier scheiden sich die Geister, was immerhin dafür spricht, dass es nicht total glattgebügelt daher kommt. Meinen Geschmack trifft es leider überhaupt nicht. Früher nicht, heute nicht und wahrscheinlich auch zukünftig nicht. Ist das nun schlimm? Natürlich nicht angesichts so vieler großartiger Pilsbiere, die es in Deutschland gibt. Bleibt noch zu sagen, dass sich dieses Bier aus NRW im angrenzenden Raum Osnabrück eine starke Marktstellung erarbeiten konnte.


Marcel
2011-12-06

Ein gutes Bier! Kann man gut trinken und ist weiter zu empfehlen.


Bocki
2011-05-12

Habe meine Stammkneipe gewechselt, seitdem dort dieses Durchschnittsbier "kredenzt" wird. Soviel Durst habe ich
selten. Bocki


Biertier
2010-06-19

Ich muss mein Missverstehen zum Ausdruck bringen, Herforder Pils ist durchaus trinkbar, allerdings 10 von 10 Punkten zu vergeben halte ich für äußerst übertrieben, gerade wenn man bedenkt das Haake Beck nur 7 erhalten hat.
Das besondere am Herforder ist meiner Meinung der leicht metallische Nachgeschmack - ein neuer Test wäre mal wieder angebracht. Meine Wertung: 6-7/10.


Stefan
2008-06-15

Seit der letzten Bierpreiserhöhung kaufe ich öfter einen Kasten: Von den Bieren im mittleren Preissegment schmeckt mir das runde Herforder am besten, außerdem kommt es aus der Region.


Peter noch mal
2007-08-20

Hallo Mario, noch einmal zu Herforder Pils! Bei einem Kurzbesuch gestern in Ostwestfalen habe ich erneut "Herforder" getrunken und einen Gebinde mit nach Hause genommen! Meiner Beurteilung aus dem Jahre 2005 ist nichts hinzuzufügen! Zu befürchten hingegen ist, dass der Verkauf der Brauerei an den Warsteinerkonzern zu einer "Warsteinerisierung" führen wird und damit zu einem anonymen Dünnbier! In letzter Konsequenz würde das die Belieferung der vielen Gaststätten, welche "Herforder" anbieten, mit Warsteiner führen - trotz aller Beteuerungen der Besitzerfamilie Cramer! Es wäre ein Verlust!  


Detlev
2007-02-11

Das Herforder Pils ist mit Abstand das schlechteste Pils auf dem gesamten deutschen Markt. Neben 2 - 3 anderen Bieren gibt es nichts Schlimmeres. Wenn auf Festen oder in Gaststätten Herforder "kredenzt" wird, werde ich zum Mineralwasser- Trinker. Fazit: geht gar nicht: 0 von 10 Punkten.  


John aus den Niederlanden
2007-01-20

Herrlich dieses Bier, und danke an der getraenkekette trinkgut mit seinem vielen Sorten Bier um lecker zu kosten, ich gebe gerne 10 punkte für dieses leckere Pils!!!!  


Vosche
2006-12-06

In der Paderborner Gegend noch nie ein Renner. Auch bei meinen Thüringer Freunden glatt durchgefallen. Beim Biertest gab es dort nur entgeisterte Blicke: Was ist das ?   


Roger
2006-10-26

Nun gut, die Ostwestfalen können offensichtlich auch ganz anständiges Pilsbier brauen, die gewisse Rauheit die man diesem Landstrich zuspricht, wird auch bei diesem Getränk deutlich. Vergleicht man es mit Dortmunder Pilsbieren wird klar, das es eine höhere Affinität zu den Sauerländer Bieren, hier besonders zum Iserlohner Pilsener hat. Die Anforderungen an ein leckeres frisches untergäriges Pilsbier werden erfüllt, der Bierolymp wird allerdings nicht ganz erreicht, aber obere Mittelklasse ist das Herforder schon. 7,5 von 10 Punkten !    


Peter
2005-08-15

Auf der Durchreise hatte ich in der letzten Woche Gelegenheit, im Stadium des Fastverdurstens om Ort ein Herforder Pils zu trinken! Es schmeckte grandios, doch wollte ich in diesem Zustand kein Urteil abgeben. Mehr Bier kam nicht in Frage, da das Auto mit von der Partie war! Also Sechserpack gekauft, in die bordeigene Kühlbox gelegt und bei Ankunft zu Hause sofort und durchgeschüttelt probiert! Die gleiche Offenbarung: ein "stimmiges" Pils, welches nicht zu herb schmeckt und viel Kraft hat! Die Ostwestfalen sind zu beneiden!  


Ingo
2005-08-03

Also ich als ständiger Herforder Trinker muss sagen das das das wirklich beste Pils der Welt ist! Ich versteh nur nicht warum die immer noch keine TV Spots machen....  


Lars
2005-05-24

Lieber Biertester, leider kann ich mich deiner Meinung hinsichtlich des Herforder Pils ganz und gar nicht anschließen. Dieses Bier schmeckt selbst gemischt als Alster überhaupt nicht. Vielleicht liegt es bei mir daran, dass ich aus dem nahe gelegenen „,Barreland“, komme und wir dort von Geburt an eine Abneigung gegen die Handgranaten von der anderen Bergseite haben.  


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Herforder Export

Herforder Felsenkeller

Herforder Maibock


Herforder Mild Plus

Herforder Weihnacht

Herforder Maibock


Herforder Schwarzbier

Herforder Landbier

Herforder Weihnacht






Impressum