webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Heineken Pilsener

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Heineken Nederland / Zoeterwoude


Herkunft:

Holland


Getestet am:

20.09.2009


Testobjekt:

0,5l-Flasche


Biersorte:

Pilsener


Alkoholgehalt:

5,00%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

gelb


Schaumkrone:

Hält sich nicht sehr lange.


Geruch:

leicht würzig


Geschmack:

Herb, erfrischend, ein wenig fruchtig, milde Würze.


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 01.09.2001: Das Bier ist OK. Ich bin mehr der Fan der kleinen Brauereien, aber man kann es gut trinken. 7 von 10 Punkten.

Bewertung 20.09.2009: Das sind jetzt schon wieder acht Jahre her, dass ich das "Heineken Pilsener" das letzte Mal auf dem Prüfstand gesehen habe. Damit gehört dieses holländische Bier zu einen der ersten Testbiere auf www.1000getraenke.de . Höchste Zeit, das bekannteste Bier der Niederlande erneut zu kosten. Man bekommt es mittlerweile überall in der Welt und manchmal ist man froh, dass man das "Heineken" vor Ort bekommt, da dann die alternativen noch schlechter sind. Aber schlecht ist dieses Bier nun nicht. Zumindest nicht im Herbst 2001, denn da gab es gute sieben Punkte. Also, los geht es... Im Glas macht es eine gute Figur: goldgelb und mit einer festen Schaumkrone. Fein würzig riecht es, so kennt man es bei Pilsenern. Der erste Schluck ist dann auch gar nicht so schlecht. In den ersten zwei Sekunden könnte man es auch für ein Krombacher halten, diese leicht nussige Hopfennote kann gefallen. Doch leider lässt es schneller nach als vermutet. Der Antrunk als solches ist gut und schmackhaft, dann kommt aber eine sehr harte Hopfennote durch, die nicht wirklich zu dem netten Beginn passt. Mit jedem weiteren Schluck lässt das Malz nach, es wirkt dünner, nur der Hopfen kommt ab der Hälfte durch und sorgt für einen pilsbierartigen Geschmack. Der Abgang ist lang, und kann neben dem Mittelteil dann doch immer wieder mit dieser leckeren Kernigkeit aufwarten. Schade, dass dieses Aroma nicht ständig da ist. Alles in allem kann ich dem "Grünen" wieder 7 Punkte geben. Mehr ist da nicht drin. Es hat leider auch diesen Geschmack, der einem nach ein paar Bieren das Getränk wechseln lässt. Süffig ist es also nicht unbedingt. 7 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Gonzo
2013-11-12

Ich trinke mich gerne experimentierfreudig durchs Marksortiment, bin zuletzt aber immer häufiger einfach beim Heineken hängen geblieben. Für mich ist es frisch und leicht und geht gut runter, schönes Sommerbierchen. Direkt im Anschluss schmeckt ein Astra wie modriges Brackwasser. Von der Chemiebeimischung ahnte ich bislang nichts, trotzdem hats bei mir irgendwie ein Stein im Brett. Bei kaum einer anderen Marke wird die Flasche so schnell leer, was soll man da machen :D
7.5/10


Karl Hungus
2013-08-14

Die Amis halten das für ein hochwertiges europäisches Bier, obwohl es im Abgang ähnlich fies wie diverse amerikanische Reis-Biere (Coors, Miller) schmeckt. Natürlich werden Zusatzstoffe verwendet, allerdings nicht sehr erfolgreich, denn eine Schaumkrone ist quasi nicht vorhanden und das Bier bekommt innerhalb weniger Minuten einen schalen Beigeschmack.
1/10
Apropos Zusatzstoffe: Nach der letzten Version ds deutschen Reinheitsgebotes sind 66 Roh-, Verarbeitungs- und Zusatzstoffe erlaubt, darunter so leckere Sachen wie Algenmehl, Asbest, Blausäure....kotzwürg.
h**p://www.brunnenbraeu.de/Bilder/Reinheitsgebot18.pdf


Pat
2013-06-14

Im Notfall, wenn es nichts anderes gibt, meinetwegen ein wässriges Heineken. Unverständlich, wie dieses Bier so weite Verbreitung finden konnte. Falls holländische Grossbauerei, dann eher Amstel, hat mehr Geschmack


Jurgen
2013-01-21

Hallo,wer Heineken lecker findet (ist ja auch Geschmacksache)weiss nicht was lecker ist und auch nicht ob da Chemie drin ist.Jeder der dort gearbeitet hat weiss das.
Fassbier schmeckt besser wie Flaschenbier.


Jan
2008-05-23

Hallo, beim einen mal schreiben Sie, dass es ein klasse Bier ist, weils vom InBev Konzern ist, das nächste mal, dass es kein gutes Bier ist, weil Sie Fan von kleineren Brauereien sind. Passt irgendwie nicht zusammen!


David
2006-08-26

Ja klar schmeckt das wie Chemie, die Holländer benutzen ja irgendwie nur Chemie! Denkt nur mal an den Wassertomatenskandal in den 90ern! Mir schmeckt es auch nicht, einfach zu sehr nach Chemie und ich stimme meinem Obermann zu, dass da sogar noch Oettinger besser schmeckt.  


Sven
2006-07-18

Holländisches Bier? Das soll ich trinken? Ich sag euch, das wollte ich wirklich nicht. Nach der ersten Flasche hab ich mir gedacht, ok - das reicht. 1/10 Punkten. Dagegen schmeckt sogar Oettinger wie ein gutes Bier.   


John aus den Niederlanden
2006-04-19

Die Nummer eins in Holland, aber auch kein echter Hochflieger ,ist mit 6 punkte schon hoch bedient.  


Stephan
2006-01-14

Der Hype ums Heineken versteh ich nicht. Es ist sehr teuer und schmeckt einfach für den Preis zu standardhaft. 5 von 10 Punkten   


Peter
2005-12-23

Nee, Nee, Nee, um Heineken mach ich einen großen Bogen. Das schmeckt nach Chemie. Die ersten zehn Bierchen kann man ja noch trinken, aber auf einer Schiffstour ist uns richtiges Bier ausgegangen (am dritten Tag) und wir haben die Bestände mit Heineken aufgefüllt. (GROSSER FEHLER!!!) Am Ende der Tour war ich die Brühe so was von leid... Gruß Peter aus dem Sauerland  


Boris
2005-10-22

Heineken ist ja schon ein richtiger Global-Player, somit sind sicherlich keine geschmacklichen Experimente möglich. Mir persönlich schmeckt es dennoch - ein leichtes Bier (im Norden Deutschlands sind wir andere Kaliber gewohnt) das trotzdem eine eigene Note hat. Absolut zu empfehlen ist das gezapfte Heineken aus dem Beertender-Zapfsystem. Eine ordentliche Schaumkrone, die lange hält, und ein frischer Fassgeschmack - absolut zu empfehlen! Boris  


Denis
2005-07-29

Ein Amstel ist ein schlechtes Bier aber ein Heineken ist eins der Besten Biere schmeckt einfach nur lecker!  


Roger
2005-05-22

Heineken ist ein gutes Beispiel für ein world-wide beer, dementsprechend schmeckt es irgendwie gefällig ohne dabei prägnante Eigenschaften zu haben, was zur Folge hat, das man es dadurch unverkennbar als solches identifizieren kann, so wie einen Cheeseburger von Mc. Donalds. eigentlich müsste ich mich jetzt grausend abwenden, was aber nicht so ist, hat auch Vorteile wenn man sich weltweit auf ein immerhin durchschnittliches Bier verlassen kann. Daher sind durchaus 6,5 Punkte realistisch. Roger aus Do.   


Jürgen
2004-12-23

Finger weg von diesem Bier! Ein Freund hat da mal gearbeitet. Absolutes Chemiebier, dass in 2-3 Tagen hergestellt wird. Ich kriege davon Ausschlag!!  


Martin
2003-09-12

Heineken Pils ist für mich eins der widerlichsten Biere der Welt. Selbst ein Amstel ist nach einem Glas von der Plörre mit dem "unnachahmlichen" irgendwie chemischen Nachgeschmack ein Genuss.  


Carsten
2002-09-11

Es hat auch einen feinherben Nachgeschmack. Deutlich gehobenes Mittelmaß!  


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Amstel Niederlande 1870

Amstel Niederlande Pilsener

Amstel Niederlande Gold


Amstel Niederlande Light/Lite

Heineken Oud Bruin

Murphy's Irish Red Niederlande


Wieckse Rosé

Wieckse Witte

Amstel Niederlande Pilsener


Amstel Niederlande Sterk

Wieckse Witte

Heineken Lager Beer Niederlande


Amstel Niederlande Light/Lite

Amstel Niederlande Blond 4.0

Amstel Niederlande Gold


Amstel Niederlande 1870

Wieckse Rosé

Heineken Tarwebok


Sol Niederlande

Desperados Niederlande Original

Wieckse Witte


Murphy's Irish Red Niederlande

Tiger EU Lager Beer

Heineken Lager Beer Niederlande


Desperados Niederlande Mojito

Heineken Light Niederlande

Amstel Niederlande Bright


Heineken Lager Beer Niederlande

Tiger EU Lager Beer





Impressum