webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 3 »

Biertest - Hanscraft & Co. Bayerisch Nizza Wheat Pale Ale / Clubbier

Bewertung: 9 / 10 Punkten

Brauerei:

Bürgerliches Brauhaus Wiesen / Wiesen


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

05.02.2014


Testobjekt:

0,33l-Longneck-Flasche


Biersorte:

Helles Hefeweizen


Alkoholgehalt:

5,30%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Weizenmalz, Aromahopfen, Hopfenextrakt, Hefe


Farbe:

trübes bernstein


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

nach Grapefruit


Geschmack:

fruchtig, malzig, trocken, langer Abgang


Sonstiges:

Hergestellt für Hans Müller Sommelierbier GmbH/Aschaffenburg


Fazit:

Ein neuer Tag, ein neuer Biertest. Heute Abend wieder ein neues deutsches Bier namens "Hans Müller Bayerisch Nizza Clubbier". Dabei handelt es sich um ein IPA, welches "irgendwo" gebraut wird- Vielleicht beim Schlappeseppel, von wo aus es auch vertrieben wird. Auf der Homepage wird diese Brauerei auch erwähnt. Und auch, dass man diesem Bier eine ŠÜberdosisŠ Hopfen der Sorten Citra, Centennial und Chinook gegönnt hat. Es wurde nämlich hopfengestopft. So, nun aber ran an das Bier. Schon der Geruch lässt erahnen, warum das Bier so heißt, wie es heißt. Es sieht aus wie ein Weißbier (--> Bayerisch) und riecht wie der sonnige Süden (-->Nizza). Keine schlechte Idee. Der erste Schluck dieses hefetrüben Bieres ist echt gut. Sehr spritzig mit einer Menge Zitrusaromen. Grapefruit, Mandarine und etwas Limette sind zu schmecken, dann kommen Mango und Birne durch. Das alles aber mit einem trockenen Körper. Aber das finde ich ausgesprochen gut gelungen. Leider lassen die Fruchtaromen nach kurzer Zeit nach, einzig ganz hinten am Gaumen schmeckt man noch leichte Traubennoten. Lang ist der Abgang, wobei hier die trockene Note dominiert. Mir gefällt es. Leider wird die Brauerei nicht aufgeführt. Lecker!


Bewertung:

Bewertung: 9 / 10 Punkten



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

THORsten
2022-01-31

Das Hanscraft & Co. Bayerisch Nizza Wheat Pale Ale steht getrübt golden mit flüchtiger Schaumkrone im Glas. Es riecht fruchtig leicht süßlich. Der Antrunk ist sehr säuerlich. Malzig, trocken ist es im Mittelteil und fruchtig. Der Abgang schmeckt wie abgestandener Wein. Das ist irgendwie nicht mein Ding. 5 Kronkorken


Schlappe-Fan
2016-04-21

Kleine Ergänzung: Der Name ist wohl außerdem auch auf die Herkunft zurückzuführen: Aschaffenburg wird auch als das \"bayrische Nizza\" bezeichnet!


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Hanscraft & Co. Original Helles

Wiesener Altfränkisches Landbier

Wiesener Keller Bier


Wiesener Märzen

Wiesener Pils

Wiesener Räuber Bock


Wiesener Räuber Weisse

Wiesener Räuber Weisse Dunkel

Wiesener Export


Mashsee TrainingsLager

Hanscraft & Co. Saison Julie

Mashsee Beverly Pils


Hanscraft & Co. Backbone Splitter

Wiesener Pils

Wiesener Altfränkisches Landbier


Hanscraft & Co. Single Hop Kellerpils

Mashsee TrainingsLager

Mashsee Captain Blaubeer


Brauhaus Wiesen Frühlingsbock

Hanscraft & Co. Bohemia Crown

Mashsee Helles im Wunderland






Impressum