webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Hanöversch Pale Ale

Bewertung: 9 / 10 Punkten

Brauerei:

Brauhaus Ernst August / Hannover


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

26.10.2018


Testobjekt:

1,0l-Flasche


Biersorte:

Pale Ale


Alkoholgehalt:

5,20%vol.


Zutaten:

Brauwasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

leicht stumpfes bernstein


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

leicht fruchtig


Geschmack:

fruchtig, würzig, malzig, leicht kernig, langer Abgang


Sonstiges:

Vielen Dank an Linda Grünebohm!


Fazit:

Aus dem Herzen Hannovers stammt das relativ neue "Hanöversch Pale Ale", welches ausschließlich mit Bio-Zutaten gebraut wurde. Zwei Malze und drei Hopfensorten wurden verwendet, zudem wurde das Bier hopfengestopft. Das alles hört sich doch schon mal gut an. Jetzt muss dieses Bier aus der 1986 gegründeten Hausbrauerei nur noch schmecken. Im Glas sieht es richtig gut aus: Ein stumpfes Bernstein unter dem gut ausgebildeten Schaum machen Appetit auf den ersten Schluck. Dieser ist ziemlich gut. Ein volles Aroma ist vorhanden, im vorderen Drittel kommen leicht fruchtige Aromen von Apfel, Birne und etwas Mandarine durch. Nicht schlecht ist auch die deutliche Bittere, die gerade ab der Mitte ordentlich durchschimmert. Vor allem bleibt dieser Eindruck sehr lange bestehen. Lecker ist dann noch die parallel schmeckbare Kernigkeit. Ein weiterer Schluck und etwas Weißbrot kommen durch. Echt richtig lecker, dieses Obergärige aus Niedersachsen. Vor allem, weil soviel Volumen dabei ist und die Fruchtaromen nicht allzu übertrieben vorhanden sind. Und eine leckere Malzsüße unterschwellig mit an Bord ist. Neun Punkte!


Bewertung:

Bewertung: 9 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Hanöversch Weizen

Hanöversch Pilsener





Impressum