webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Härtsfelder Ökokrone Export

Bewertung: 9 / 10 Punkten

Brauerei:

Härtsfelder Familienbrauerei Hald e.K. / Dunstelkingen


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

22.05.2010


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Export


Alkoholgehalt:

5,00%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

malzig, würzig


Geschmack:

malzig, süffig, leicht würzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 17.02.2005: Was man nicht alles in Budapester Supermärkten findet. Unter anderem auch Biere aus Rheinland-Pfalz, Biobiere sogar. Unglaublich. Dieses Bier besteht nur aus Produkten, die das Bioland-Siegel tragen. Und das kann ja dann nur ein gutes Bier werden. Im Glas macht es dann auch einen richtig guten Eindruck. Leicht trüb, guter Schaum. Und geschmacklich ist es auch in Ordnung. Sehr malzig, absolut weiches Brauwasser und eine leichte Bittere. Doch, doch, dieses Bierchen man man gut trinken. Es gibt zwar bessere Biere, aber auch viele schlechtere. Guter Durchschnitt für dieses Bioland-Bier. 7 von 10 Punkten.

Bewertung 22.05.2010:
Dieses Mal, nach über fünf Jahren, habe ich dieses Bier namens "Härtsfelder Ökokrone Export" in Deutschland und nicht wie damals in Ungarn erstanden. Seitdem hat sich natürlich viel getan, diesem Bier zum Beispiel hat man ein neues Etikett spendiert. Ansonsten hat es weiterhin noch 5%vol. und die Zutaten sind immer noch nach biologischen Gesichtspunkten produziert worden. Löblich, löblich. Nun denn, wollen wir mal schauen, wie es schmeckt, dieses Export aus dem östlichen Baden-Württemberg. Die Farbe ist leuchtend golden, der Schaum steht ziemlich fest und die Nase kann eine Melange aus süßen und würzigen Aromen wahrnehmen. Geschmacklich ist es ziemlich weit vorne mit dabei. Ein fülliger, voluminöser Beginn, der einem wirklich nach einen Schluck den Mund gefüllt vorkommen lässt. So soll das sein. Die Kohlensäure ist reichlich vorhanden. Der süffige Geschmack ist ganz klar tonangebend, das Wasser ist butterweich und sorgt für weitere Pluspunkte. Im weiteren Verlauf versuchen die würzigen Nuancen in den Vordergrund zu drängen, es gelingt aber nur zum Teil, bittere Züge anzunehmen. Und das soll so bei einem Export sein. Ich denke, der Geschmack hat sich seit 2005 verbessert. Es schmeckt frischer, lebendiger, abgerundeter. Sehr voluminös und trotzdem locker-flockig. Sehr lecker, für mich ist es fast ganz oben anzusiedeln. 9 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 9 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Härtsfelder Land-Weizen

Härtsfelder Meister Pils

Härtsfelder Gold Engel


Härtsfelder 1664 Das Besondere

Härtsfelder Premium

Kloster Braunbier


Härtsfelder Helles

Härtsfelder Engel Weisse

Härtsfelder Kupfer


Härtsfelder Sud 196

Härtsfelder Pils'le

Schaller Hefe-Weizen Dunkel


Kronen Dunstelkingen Export

Härtsfelder Ökokrone Black

Härtsfelder Gold Engel


Härtsfelder Meister Pils

Kloster Braunbier

Härtsfelder Ökokrone Premium Weisse Mehrkorn






Impressum