webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Härke Hell

Bewertung: 9 / 10 Punkten

Brauerei:

BrauManufaktur Härke GmbH / Peine


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

01.02.2022


Testobjekt:

0,33l-Steinie-Flasche


Biersorte:

Helles


Alkoholgehalt:

5,10%vol.


Zutaten:

Brauwasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

helleres goldgelb


Schaumkrone:

relativ wenig


Geruch:

würzig


Geschmack:

würzig, malzig, nussig, etwas Getreide, spritzig, langer Abgang


Sonstiges:

Wurde zum "Bier des Monats März 2015" vom Bierclub.de gewählt!


Fazit:

Bewertung 24.03.2015: Aus der BrauManufaktur Härke, so heißt die Brauerei aus Peine nun, stammt das "Härke Hell", ein Untergäriges mit 5,1%vol. und einem hellgoldenen Aussehen. Der Schaum steht nun nicht besonders ausgeprägt, aber er geht in Ordnung. Der Antrunk ist malzig, mit einer deutlichen Würzigkeit. Die Süße kommt nach kurzer Zeit dominant durch und bleibt dann auch bis zum Schluss präsent. Im Hintergrund macht der Hopfen dann einen guten Job, die norddeutsche Herkunft lässt sich nicht verleugnen. Für seinen Alkoholgehalt wirkt es gerade im Antrunk ziemlich voluminös, wobei ich zu keiner Zeit einen Aha-Effekt erlebe. Lecker ist es, aber so richtig umhauen tut es mich nicht. Die Süße des Malzes gefällt mir, auch der würzige Kontrast. Es bringt schon Spaß, dieses Bier zu trinken. Die Qualität stimmt auch! Alles in allem bekommt dieses Bier acht Punkte! 8 von 10 Punkten.

Bewertung 01.02.2022:
Ein neues Etikett klebt auf der etwas höheren und schlankeren Steinieflasche. Das "Härke Hell" ist mal wieder vorstellig geworden und so eingeschenkt im Glas ist es ganz okay. Der Schaum möchte nicht so, darunter ist ein blankes, helleres Goldgelb zu sehen. Würzig riecht es und würzig schmeckt es. Aber nicht nur. Eine leckere Malzigkeit ist vorhanden, diese liefert einen schön getreidigen Geschmack mit einer anständigen Nussigkeit. Das Bier hat ein tolles Volumen und ist wirklich alles andere als ein langweiliges Helles. Ein neuer Schluck und die Würzigkeit nimmt zu, aber auch eine leichte Süße ist im Hintergrund zu schmecken. Dazu kommt Biskuit durch. Klasse! Super süffig ist dieses Norddeutsche Bier mit der markanten Würzigkeit. Und dann eben diese tolle Getreidigkeit. Ein topp Helles! 9 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 9 / 10 Punkten



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

THORsten
2022-01-30

Aus der braunen 0,33l Stein-Flasche mit hübschen Landschafts-Etikett fließt das Härke Hell goldgelb mit üppiger Schaumkrone ins Glas. Es riecht leicht würzig. Der Antrunk schmeckt mild malzig. Im 2. Drittel kommt eine leichte Süße hinzu gepaart mit einer dezenten getreidigen Würze. Der Abgang ist für ein Helles doch sehr hopfig, was die nordische Herkunft nicht verleugnen kann. Mir gefällt es . 7 Kronkorken


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Härke 1890

Härke Tradition Dunkel

Härke Pils


Härke Zwickel

Härke Niedersachsen Pils 4,7%

Härke Dunkel


Härke Dein Bier!

Härke Pils

Härke Weizen


Härke Niedersachsen Pils 4,8%

Härke Dein Bier!

Härke Weizen


Härke Pils

Härke Amber Ale

Härke Landbier


Nordlicht Landbier Mild





Impressum