webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Hachenburger Schwarze 4,9%

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Westerwald-Brauerei H. Schneider GmbH & Co. KG / Hachenburg


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

01.06.2011


Testobjekt:

0,33l-Bügel-Flasche


Biersorte:

Schwarzbier


Alkoholgehalt:

4,90%vol.


Zutaten:

Brauwasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hopfenextrakt


Farbe:

rubinrot


Schaumkrone:

viel


Geruch:

malzig


Geschmack:

malzig, würzig, langer Abgang


Sonstiges:

Vielen Dank an die Westerwald-Brauerei für die Zusendung !!!


Fazit:

Das ist ja mal nicht schlecht. Am 1.3.2011, also vor genau drei Monaten, habe schon einmal das "Hachenburger Schwarze" vor mir stehen gehabt. Es war ein erneuter Test des Bieres, welches da noch 4,8%vol. hatte. Nun gucke ich auf das Etikett und nun hat dieses Schwarzbier aus Rheinland-Pfalz 4,9%vol. Da muss ich im März ja eines der letzten Biere mit der alten Rezeptur bekommen haben. Mal gucken, wie dieses "Starkbier" schmeckt. Eingeschenkt glänzt mich ein sattes Rubinrot an. Der Schaum darüber ist fest und reichhaltig vorhanden. Der Geruch ist malzig, hält sich aber ein wenig zurück. Geschmacklich haut mich der erste Schluck nicht sonderlich um. Ein ziemlich würziger Antrunk, der die erwartete Süße vermissen lässt und eher wie ein satteres Pilsener schmeckt. Nicht schlecht und mal was anderes. Genau wie beim letzten Mal überwiegt hier ganz klar der Hopfen. Ein intensiv-würziges Bierchen mit einem weichen Wasser. Die unterschwellige Malzsüße hat im weiteren Verlauf leichte Karamellmalz-Nuancen zu bieten, diese halten sich aber bedeckt und geben den Weg frei für die würzigen Geschmacksanteile. Mit den weiteren Schlücken wird es auch runder und das Röstmalz stößt hervor. Nun fängt dieses Bier auch an, Spaß zu machen. Obwohl mir dieses Empfinden fast schon eine Spur zu spät kommt. Der lange, leicht bittere Abgang gefallen und lassen mich zum Schluss kommen, dass das "Hachenburger Schwarze" ein leckeres Bier ist. Und so richtig den großen Unterschied zum letzten Mal kann ich auch nicht feststellen, so dass auch dieses Bier acht Punkte bekommt. Prost!


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Johnny
2014-12-28

Eine schöne weiße kleine Schaumkrone auf einem dunkelroten, fast schwarzen Gebräu befindet sich in meinem Glas. Der Name Schwarze klang für mich interessant, wie auch die Zutaten: Naturbelassenes Brauwasser, Sommerbraugerstenmalz und Aromahopfen. Ich wusste garnicht das es eine der ältesten Pilsbrauerein Deutschlands ist... Es riecht malzig und leicht hopfig mit einer würzigen Note. Geschmacklich ist es genau wie der Geruch aber mit einem Tick Frucht am Anfang. Eine dezente bittere Nuance und eine feine Trockenheit ist auch in weiteren Schlücken dabei und aber mehr im Abgang. Auch hin und wieder hat es was brotiges. Also auf jeden Fall interessant, mal was anderes. Es ist ein leichtes malziges Teil, dem aber noch die Power fehlt. Ansonsten gut.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Hachenburger Pils

Hachenburger Schwarze 4,8%

Hachenburger Ur-Trüb


Hachenburger Weizen

Hachenburger Weizen

Hachenburger Pils


Hachenburger Ur-Trüb

Rothaar Landbier

Hachenburger Pils


Westerwald Bräu





Impressum