webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Hachenburger Schwarze 4,8%

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Westerwald-Brauerei H. Schneider GmbH & Co. KG / Hachenburg


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

01.03.2011


Testobjekt:

0,33l-Bügel-Flasche


Biersorte:

Schwarzbier


Alkoholgehalt:

4,80%vol.


Zutaten:

Brauwasser, Malz, Hefe, Hopfen, Hopfenextrakt


Farbe:

dunkles kupfer


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

leicht hopfig


Geschmack:

malzig, hopfig, süffig, kernig, langer Abgang


Sonstiges:

Vielen Dank an meine Eltern für die Besorgung dieses Bieres (2004er-Version) !!!


Fazit:

Bewertung 23.01.2004: Ein schwarzer Volltreffer.... So steht es auf der Flasche. Na, dann wollen wir doch mal sehen, ob das so stimmt. Eingeschenkt sieht es schon mal vorbildlich aus. Dunkelrot, mit einer kräftigen Schaumkrone oben drauf und einem würzigen Geruch. Geschmacklich ist es eher nicht so der Hit. Es hat eine leicht saure Note, die zusammen mit dem rauchigen Aroma nicht so 100%ig überzeugen möchte. Im weiteren Verlauf kommt dann das Malzige durch, welches dem Bier wirklich gut tut. Denn ansonsten hat es nicht so viel positive Seiten. Eher Durchschnittlich, von einem Volltreffer möchte ich nicht reden. Geht so! 5 von 10 Punkten.

Bewertung 01.03.2011:
Boah, da sind es schon wieder sieben Jahre, die seit dem letzten Test des "Hachenburger Schwarze" vergangen sind. Wo sind all die ganzen Jahre hin? OK, wollen wir mal gucken, wie dieses "Schwarze Pils" mit unverändert 4,8%vol. an diesem 1. März 2011 schmeckt. Das Aussehen geht in Ordnung: ein sattes, dunkleres Kupfer, darüber eine durchschnittliche Schaumkrone, die nur mittelmäßig cremig ist. Der Geruch ist eine Mischung aus süßlichem Malz und würzigen Hopfen. Geschmacklich ist es zuerst einmal ziemlich lebhaft, die Kohlensäure macht einen guten Job. Dann kommt eine feine Süße durch, die aber total unter der Fittiche des Hopfens steht. Das merkt man sofort. Eine ziemlich üppige Süffigkeit im vorderen Drittel, gepaart mit einer Extraportion Karamellmalz, lassen das Biertrinker-Herz schneller schlagen. Das "Schwarze" schmeckt wirklich besser als noch 2004. Ab der Mitte wird es relativ würzig, bitter schmeckt es aber nicht. Zu Beginn des letzten Drittel wird es wieder süßer. Ja, ein leckeres Bier mit einem sehr langen Abgang. Wer es gerne würzig mag, dabei aber eine gepflegte Süße mitnehmen möchte, sollte das "Hachenburger Schwarze" mal austesten. Lecker und Rund!!! 8 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Hachenburger Pils

Hachenburger Ur-Trüb

Hachenburger Weizen


Hachenburger Weizen

Hachenburger Pils

Hachenburger Ur-Trüb


Hachenburger Schwarze 4,9%

Rothaar Landbier

Hachenburger Pils


Westerwald Bräu





Impressum