webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Gutmann Hefeweizen

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Brauerei Friedrich Gutmann / Titting


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

31.10.2019


Testobjekt:

0,5l-Flasche


Biersorte:

Helles Hefeweizen


Alkoholgehalt:

5,20%vol.


Zutaten:

Brauwasser, Weizenmalz, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

trübes goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

nach Banane


Geschmack:

sehr mild, nach Banane, leichte Süße, malzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 15.11.2005: Dieses Bier wurde in eine Euro-Flasche abgefüllt und als typisches Weizenbier hat die Gärung auch in der Flasche statt gefunden. Nach dem Öffnen der Flasche und dem Einschenken ins Glas, fällt sofort die Masse an Schaum auf. Und riechen tut es echt gut nach Hefe. Dann der Schluck der Wahrheit: Sehr hefig, weich und unwahrscheinlich malzig. Vom Hopfen ist so gut wie nichts zu schmecken. Mannomann. Das ist aber mal ein tolle Weißbier. Richtig schön süffig und vor allem ist der Abgang mal extrem lang. Insgesamt ein nahezu perfektes Weißbier. Die Hefe ist dominant, die Süffigkeit stimmt, das Malz ist prominent und der Hopfen hält sich zurück. Die Kohlensäure geht auch noch ordentlich ab. Alles in allem ein ganz starkes Weißbier! Man muss es mal probiert haben. 10 von 10 Punkten.

Bewertung 10.05.2013:
Wenn ich ein Bier teste, welches hier auf der Seite schon einmal dran war, freue ich mich und bin über die Entwicklung gespannt. Wenn es aber beim letzten Test die volle Punktzahl erhalten hat, wird es für mich noch spannender. Denn die volle Punktzahl zu halten, finde ich fast noch schwieriger. Schauen wir also mal, ob das "Gutmann Hefeweizen" heute wieder voll abräumt. Ein sehr fester, üppiger Schaum ist zu sehen, feinporig und wohlriechend. Das Weizenmalz dominiert die Nase, der erste Schluck ist ebenfalls eher beim Weizenmalz. Die Kohlensäure ist durchschnittlich präsent, fein spritzig ist es. Was aber durchaus positiv auffällt, ist das weiche Brauwasser. In den ersten Sekunden ist dei Hefe tonangebend, die feine Bananennote ist gut dosiert, dann kommen wieder die trockeneren Aromen vom Weizenmalz durch. Der lange Abgang ist gut, wobei ich heute leider keine zehn Punkte vergeben kann. Dafür fehlt es mir etwas an der Süße. Unterm Strich deshalb immer noch gute 8 von 10 Punkten.

Bewertung 31.10.2019:
Wir befinden uns im Örtchen Neumarkt in der Oberpfalz und sind seit ein paar Stunden hier. Nun haben wir unseren Stadtrundgang getätigt und das nette Städtchen kennengelernt. Nun ist es aber mal Zeit für ein Mittagessen. Und das nehmen wir in der zentral gelegenen Gansbrauerei ein :-) Keine schlechte Idee, oder? Nebenan gibt es einen Werksverkauf, wo ich alle hier produzierten Biere gekauft habe. Und deshalb teste ich jetzt ein Bier einer anderen Brauerei. Das "Gutmann Hefeweizen" aus Titting :-) sieht im Glas klasse aus. Ein helleres, trübes Goldgelb ist zu sehen, der sehr feste Schaum ist durchschnittlich üppig. Zu riechen bekomme ich eine leckere Banane. Der sehr spritzige Antrunk bietet auch eine deutliche Banane, zumal das Bier richtig mild und sehr süffig ist. Dazu kommt eine leichte Süße und sehr zurückhaltende Würzigkeit. Sehr erfrischend ist das Bier. Zumal der lange bananige Abgang klasse ist. Leicht nussig ist es auch. Alles in allem ein sehr mildes, tolles Bier aus Titting... 8 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Fred
2019-05-20

Das Gutmann ist eines der besten, was ich kenne. Fruchtig, Malzbetont, guter CO2 Wert, passende Bitterkeit, kurz: einfach süffig. Zu den "Qualitätsdellen": es handelt sich hier um eine Flaschengärung. Grundsätzlich produziert die Gutmann Hefe ein Bananenaroma, welches jedoch vergleichsweise schnell "verfliegt", d. h. ein frisches Bier schmeckt durchaus anders als ein länger gelagertes Bier ...


beerlover
2016-11-11

Das Gutmann Weizen ist in der Region Kult und hat auch wegen des großen Erfolgs in den letzten Jahrzehnten die Fühler weiter ausgestreckt und dabei den Radius bis über Nürnberg hinaus erweitert. Die beiden Tests mit einmal 10/10 und dann 8/10 spiegeln diese Problematik wieder, denn durch die Vergrößerung des Ausstoßes hat die Verlässlichkeit der Qualität etwas nachgelassen, gerade wenn im Sommer die Nachfrage nach diesem perfekten Schönwetterbegleiter sehr groß ist. Mit Ausnahme dieser kleinen Qualitätsdellen ist das Gutmann Weizen aber sicher immer noch eines der besten Weizen der Welt und meist eine klare 10/10.


Dirk
2015-06-07

Im unterfränkischen Raum unterhalte ich mich gerne mit Bekannten über Weißbiere und das Gutmann hat sich - auch aufgrund der Milde - als absoluter Favorit herausgeschält. Also: 10 von 10 Punkten!


Andreas
2015-03-25

Mein Kumpel aus Nürnberg ist der Meinung, dass das das beste Weizenbier auf der ganzen Welt ist. Ist mir egal. Ich mag ja kein Weizen und trinke das Gutmann nur, weil ich kein Bier wegkippen will:-) In der letzten Zeit habe ich allerdings einige ganz gute Weizenbiere getrunken und bin jetzt wirklich gespannt, wie sich das gute Gutmann schlägt. Es riecht nicht nur fruchtig, sondern es sieht mit seiner starken Trübung auch wie ein Fruchtsaft aus. Etwas Apfel, Pfirsich und natürlich Banane sind deutlich zu riechen und zu schmecken. Mir gefällt sehr die angenehme Bittere, die langsam aber sicher durchkommt und die Fruchtaromen etwas in den Hintergrund drängt. Trotzdem bleibt das ganze noch etwas malzig. Der super lange Abgang gefällt mir sehr gut, weil der Fruchkompott mit dem dezenten Hopfen immer wieder auftaucht. Wirklich ein leckeres Bier.


Johnny
2015-03-07

Schönes helles und trübes Weizengebräu mit feiner durchschnittlicher Schaumkrone lässt sich von mir beäugen. Es riecht sehr bananig und nach Malz. Der Antrunk ist dann auch wie erwartet recht bananig, leicht nach Spüli und Malz. Weitere Schlücke sind eher malzig und hefig, dass Bier wird schwerer und erdiger. Ich finde gut das es nicht zu hefig und spritzig ist und auch so recht leicht zu trinken ist aber mir ist es zu eintönig und das Weizenmalz ist hin und wieder etwas zu arrogant dabei...sonst aber okay.


luckyleprechaun
2012-08-24

Kann mich nur anschließen:Sehr vollmundig.Sehr vordergründige,feine aber nicht unangenehme Hefe.
Bitterkeit und Kohlensäure sind O.K.
Insgesamt ein sehr runder Geschmack!!!


Maltorius
2012-06-01

Als ich vor etwa einem Jahr beim auswärtsspiel von Werder beim Club in Nürnberg war, habe ich dieses feine Getränk dort zu mir nehmen dürfen. Ich habe bisher etwa 120 Weißbiere probiert und muss hier wirklich sagen: Hut ab! Kann mich meinem Vorredner und dem Test nur anschliessen! Eines der Besten!


Richard
2010-08-15

Ich hab das Helle Hefeweizen vom Gutmann probiert. Ich kann mich der Meinung nur anschliessen: ein unheimlich süffiges Weissbier. Wer's mag mit wenig Hopfen das bittere ist nur schwach da gerade richtig für ein Weissbier. Ich hab mir gerade noch 2 Tragekasten von dem Bier bestellt.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Gutmann Dunkles Hefeweizen

Gutmann Dunkles Hefeweizen





Impressum