webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Gulden Draak 9000 Quadruple

Bewertung: 9 / 10 Punkten

Brauerei:

Brouwerij Van Steenberge / Ertvelde


Herkunft:

Belgien


Getestet am:

24.09.2018


Testobjekt:

0,33l-Steinie-Flasche


Biersorte:

Belgisches Starkbier


Alkoholgehalt:

10,50%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Zucker, Hefe


Farbe:

stumpfes bernstein


Schaumkrone:

sehr viel


Geruch:

süß


Geschmack:

süß, stark, nach Karamell, leicht würzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 10.09.2013: Ein besonderes Bier steht vor mir. Das "Gulden Draak 9000 Quadruple" hat es ordentlich in sich... Satte 10,5%vol. Alkohol (!!) hat es und das sollte man nicht unterschätzen. Eingebraut wurde es zum 25-jährigen Jubiläum des "normalen" Gulden Draak. Es wurde mit einem besonderen Malz eingebraut. Die Zahl 9000 ist die Postleitzahl der Stadt Ghent in Belgien, in der ein goldener Drache auf einem Kirchturm thront! Welch Ehre. So, nun möchte ich wissen, wie dieses hammerharte Bier schmeckt. Toll schaut es eingeschenkt aus: ein leicht hefetrübes, dunkleres Bernstein mit einer sehr festen und cremigen Schaumkrone. Der Geruch hat einen sehr intensiven, fruchtigen Touch, den Alkohol riecht man nicht direkt, aufgrund des Volumens kann man sich da aber schon was denken. Der erste Schluck ist sehr gut! Weich und rund, wärmend und dennoch nicht zu schwer. Die intensive Kohlensäure sorgt für einen spritzigen Antrunk, die zweite Flaschengärung (mit Weinhefe) ist zu merken. Interessanterweise ist der goldene Drache nicht so stark wie befürchtet. Ein ordentliches Volumen ist vorhanden, eine feine Karamellnote kommt durch, etwas Gewürznelke und minimale Vanillespuren sind zu schmecken. Mit der Zeit wird es trockener, der Abgang ist irrsinnig lang. Mit der Zeit lugen auch minimale Lakritzaromen durch. Ein interessantes, vielschichtiges Bier. Gerade die Tatsache, dass es nicht so süß schmeckt, lässt es naturbelassen erscheinen. Es ist nicht auf Krampf auf diesen hohen Alkoholgehalt gebracht worden. Bei diesesn Bieren muss man sich schütteln; hier wird genossen. Unterm Strich ein tolles Bier: Zu Beginn kommt eine leichte Säure durch, dann wird ruhiger, die malzigen Aromen dominieren und zum Ende hin wirkt der Hopfen mit seiner subtilen Würzigkeit für ein rundes Geschmacksbild. Klasse! 10 von 10 Punkten.

Bewertung 24.09.2018:
Fast auf den Tag genau vor fünf Jahren stand das belgische Starkbier "Gulden Draak 9000 Quadruple" das erste und letzte Mal vor mir. Es wird also mal wieder Zeit, dieses Bier mit seinen 10,5%(!) Alkohol zu testen. Dann wollen wir mal... Optisch ist es total ansprechend: Ein stumpfes Bernstein unter einer richtig dicken Schaumkrone machen Appetit auf den ersten Schluck. Dazu kommt dann noch diese leichte Karamellnote in der Nase. In den ersten Sekunden kommt eine deutlich Malzigkeit durch, das Bier ist angenehm süß ausgeprägt und Volumen ist ordentlich vorhanden. Man schmeckt den Alkohol nicht direkt, man muss sich aber fast schon ein bisschen schütteln in den ersten Sekunden, so intensiv schmeckt der goldene Drache. Eine leichte Frucht ist vorhanden, zu Beginn schmeckt das Bier schon relativ süßlich. Durch die angenehm dosierte Perlage schmeckt das Bier trotz der hohen Umdrehungen leicht und gefährlich mild. Erst ab der Mitte kommt der Hopfen deutlicher durch, das Bier wird würziger. Dadurch wird der Abgang auch ellenlang. Karamell und leichte Rosinen-Aromen sind beim nächsten Schluck zu schmecken, das ist prima. Leider schmeckt es im weiteren Verlauf leicht klebrig. Mir gefällt dieses Bier aber auch heute wieder. Sehr süffig, lecker fruchtig und absolut rund. Klasse neun Punkte kann ich heute vergeben... 9 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 9 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Augustijn Grand Cru

Bornem Dubbel

Gulden Draak


Piraat 9%

Steenberge Pilsener

Gulden Draak


Augustijn Donker/Brune

Piraat 9%

Piraat 10,5%


Piraat Triple Hop

Keizersberg Tripel

Gulden Draak


Piraat Triple Hop

Piraat Triple Hop





Impressum