webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 3 »

Biertest - Guinness Irland Special Export

Bewertung: 10 / 10 Punkten

Brauerei:

Guinness & Co. / Dublin


Herkunft:

Irland


Getestet am:

04.03.2018


Testobjekt:

0,33l-Vichy-Flasche


Biersorte:

Imperial Stout


Alkoholgehalt:

8,00%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, geröstete Gerste, Hopfenextrakt, Hefe


Farbe:

schwarz


Schaumkrone:

relativ viel


Geruch:

nach Vollmilchschokolade


Geschmack:

süß, nach Schokolade und Kakao, leicht würzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 14.04.2006: Hui, was haben wir denn hier? Ein ganz besonderes Guinness. Dieses Starkbier aus Irland will es aber wissen. Glatte 8,0%vol. sind für ein Stout aber sehr viel. Das normale ist ja schon kräftig und tiefgründig, wie soll dann dieses erst werden? Aber öffnen wir erst mal das Fläschchen und befüllen unser Biertest-Glas. Da entwickelt sich aber eine Menge cremiger und fester Schaum. Und wie das riecht. Lecker. Es erinnert für einen Moment an Kuchenteig. Dann wollen wir uns dieses rabenschwarze Bier mal zu Gemüte führen. Holla, das geht aber ab. Sehr schwer liegt es auf der Zunge. Das geröstete Malz und die Extraportion Hopfen schaffen eine Schwere, die durch den Alkohol noch verstärkt wird. Nicht übel. Dieses Guinness ist absolut nicht für den Bieranfänger. Der Antrunk packt einen sofort ein und lullt den geübten Trinker in ein intensives Ambiente ein, welches einen glauben lässt, in einem irischen Pub zu sitzen und vor sich genau dieses Bier stehen zu haben. Man kann dieses Stout mit einem schweren Rotwein gleichsetzen, was bei dem Alkoholgehalt noch leichter fällt. Die Kohlensäure ist nur dezent zu spüren, dafür dann beim nächsten Schluck der Hopfen umso genauer. Der Mittelteil ist dann nur noch bitter, aber eben in seiner schönsten Form. Man stelle sich eine edle Zartbitterschokolade vor. Der Abgang ist dann quasi das i-Tüpfelchen. Dieser kommt einem fast unendlich vor. Noch nach Minuten hat man diese leichte Bittere auf der Zunge. Tipptopp. Oberes Drittel. 8 von 10 Punkten.

Bewertung 14.11.2012:
Extra für den Export gebraut wird das "Guinness Special Export Stout". Das erklärt auch den hohen Alkoholgehalt, welches dieses Bier länger haltbar macht. Satte 8%vol. hat dieses irische Stout, abgefüllt in einer 0,33l-Vichy-Flasche und mit dem typischen Etikett mit der Harfe versehen und nun möchte es zum zweiten Mal nach 2006 getestet werden. Ich schenke es ein und dann sehe ich erst einmal schwarz. Nicht für mich, sondern im Glas. Darüber ist eine Menge cremiger Schaum zu sehen, der Geruch erinnert an Kakao. Geschmacklich ist es aber nicht ganz so rund. Der Antrunk ist relativ stark, und nicht allzu rund. Leicht harzig schmeckt dieses schwarze Bier, der Antrunk ist nicht so gelungen. Die Röstaromen sind wahrnehmbar, dennoch nicht klar und rund, sondern hinter einen leichten Süße versteckt. Der Alkohol ist schon merkbar, es ist ja auch schwierig, acht Prozent zu verstecken. Erst mit der Zeit entspannt sich die Situation und es kommen leichte Kakao- und Kaffeearomen durch. Und dann eben auch der Hopfen, der für eine satte Würzigkeit bzw. Bittere sorgt. Dieses Bier haut mich nicht um. Dafür fehlt mit dieser typische Guinness-Geschmack. Der lange Abgang mit den Röstaromen und der hintergründigen Bittere passt sehr gut, ansonsten wirkt es mir nicht ausgewogen genug. Dann doch lieber ein richtiges Guinness Stout! 7 von 10 Punkten.

Bewertung 04.03.2018:
Ah, ein neues Etikett wurde dem vor mir stehenden "Guinness Special Export" zugewiesen. Ein bisschen moderner sieht es dadurch schon aus. Immer noch hat es satte 8%vol. und sieht im Glas toll aus. Schwarz wie die Nacht ist es, der Schaum darüber sehr cremig und fest. Wenn ich daran rieche, freue ich mich wie Bolle auf den ersten Schluck. Eine leckere Milchschokolade kommt da durch. Im Antrunk wird es noch besser. Sehr weich und süßlich geht das Stout über die Zunge. Eine leckere Milchkaffee-Note ist vorhanden, es schmeckt einfach nur lecker. Sehr harmonisch und rund schmeckt es. Dazu kommen leckere Röstaromen. Den Alkohol schmecke ich heute gar nicht, das Volumen ist aber sehr gut ausgeprägt. Süffig und gehaltvoll schmeckt dieses Bier. Gerade diese leckere Nussigkeit und die tolle Kaffeenote sind klasse. Ich bin echt begeistert. Süffig, weich und total lecker. Der lange, leicht würzige Abgang rundet dieses Bier perfekt ab. Volle Punktzahl! 10 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 10 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Johnny
2015-02-08

Das Etikett hat sich geändert. Habe ich noch nie gesehen und gehört und bin hochgespannt. Eine schwarze Farbe hat es, dass Sepcial Export und die Schaumkrone ist voluminös, bleibt auch erhalten. Riechen tut es nach Toffee oder Espressoschokolade und es hat eine leichte Rotweinnote. Geschmacklich ist es im Antrunk rauchig, röstig, bitter aber auch süß. Sehr intressante Mischung! Aber Hallo! Das Malz ist hier ganz klar der Chef und imponiert mit seinem Auftreten überaus einzigartig und sympathisch. Ein weiterer Geruchtest gibt mir Vanillemilchtöne her und geschmacklich wird es weicher und süßer. Ich fand es klasse und kann es empfehlen, wenn man es rustikal mag, zu einer guten herzhaften Brotzeit vielleicht.


sandmann
2013-04-06

Ich selber liebe dieses Bier wo es noch gut war so wie im ersten Testbericht beschrieben worden ist Gebraut soll es ja für Anthony John Martin in Belgien werden mit einem Alkoholgehalt von 8% und ja selber soll die Brauerei ja ausergewöhnliche Biere brauen doch leider au nicht nach Reinheitsgebot bis auf dieses Guinness zumindest es ist kein Starkes Schwarzbier für Anfänger des ist nur für Harte Kerle und reine Geschmackssache entweder man liebt es oder man hast es und bekommen tut man es au nicht überall auser hauptsächlich im Internet und ja selber weiß man wo es herkommt wers vertreibt doch leider ist diese Version bis heute noch mysteriös wenn man mehr drüber erfahren will allein warum es sich vom schönen altmodischen legendären Desing so verändert hat die Alte Flasche sieht doch so schön aus und ja wie genau beschrieben wurde hat es sich genauso leider Gottes im 2 ten Testbericht au so verschlechtert es wirkt schon edel und ist es au nur leider ist es nima was es mal war wenn es wida so were wie früher were es ein Traum und ja kann es eh nicht nach vollziehn warum so an der Rezeptur rumgemacht wurde sont würde es ja nicht so schmecken wie es grade ist was sehr traurig ist und wenn mehr infos im netz über diese Version geben würde were des genial aber Guinness ist ja so legendär wie Mysteriös also in diesem sinne schriebt was ihr von dem Bier haltet hehe!!


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Guinness Irland Draught

Kilkenny Irish Red

Sapporo Irland Premium Beer


Kilkenny Irish Red

Guinness Irland Extra Stout

Guinness Irland Draught


Smithwick's Ale

Sapporo Irland Premium Beer

Kilkenny Irish Red


Guinness Irland Extra Stout

Guinness Irland Extra Stout





Impressum