webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Grosswald Hofgut-Pils

Bewertung: 10 / 10 Punkten

Brauerei:

Grosswald Brauerei Bauer GmbH & Co. KG / Heusweiler


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

23.07.2012


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Pilsener


Alkoholgehalt:

5,10%vol.


Zutaten:

Brauwasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

hopfig-würzig


Geschmack:

malzig, hopfig, langer Abgang


Sonstiges:

Hat den "Silbernen Preis der DLG 2007" gewonnen! / Wurde zum "Bier des Monats Mai 2012" vom Bierclub.de gewählt!


Fazit:

Bewertung 18.07.2007: Mit Tettnanger Hopfen ist das "Grosswald Hofgut-Pils" gebraut worden. Löblich, denn diese Sorte kostet ein kleines bisschen mehr als andere. Da freue ich mich ja jetzt schon auf den ersten Schluck. Aber vorher öffnen wir erst einmal die Flasche und gießen den Inhalt in das offizielle Biertestglas. Sehr schönes Aussehen: goldgelb, blank, feine Schaumkrone. Aber nun kommt er, der erste Schluck. Und der ist gut. Lecker hopfig, mit einem besonderen Geschmack. So muss ein Pilsbier schmecken. Endlich mal was anderes. Hier schmeckt man noch die Hopfendolden durch. Nach dem leicht bittren Antrunk kommt man etwas zur Ruhe. Es ist würzig und harmonisch, mit einer angenehmen Spritzigkeit. Ich finde dieses Pilsbier richtig gut. Eigenständig, anders, gelungen. Alles in allem ein Spitzenpils aus dem Saarland. 10 von 10 Punkten.

Bewertung 23.07.2012:
Seit ein paar Tagen ist die Test-Pause von fünf Jahren vergangen, das heutige Exemplar, das "Grosswald Hofgut-Pils", darf also mal wieder ran. Beim letzten Mal hat es hier ja kräftig abgeräumt, das zu wiederholen wird definitiv nicht einfach. An den Eckdaten und am Etikettendesign hat man nichts getan, was ein gutes Zeichen ist. Also, los geht es. Ein vorbildliches Auftreten ist im Glas zu sehen: goldgelb, blank und mit einer festen Schaumkrone. Der erste Schluck ist absolut gelungen. Ein zuerst malziger, dezent süßlicher Antrunk. Was will man mehr. Dann kommt der zuerst zaghafte Hopfen durch, der aber mit jeder Sekunde intensiver wird und zum Ende hin leicht bittere Züge an sich hat. Der Tettnanger Hopfen kann schon was. Ein klasse Pils aus Heusweiler. Und durch den ellenlangen Abgang bekommt dieses Untergärige auch heute wieder die volle Punktzahl. Respekt! 10 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 10 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

gila brett
2013-11-29

dieses bier ist anders.
was für eine wohltuende alternative zum fernsehbiereinheitsgeschmack!

das saarland kann sich glücklich schätzen, in grosswald und bruch noch zwei kleine brauereien zu besitzen, die bier mit charakter brauen.

jetzt gibt\\\'s aber erstmal ein becker\\\'s! prost!


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Grosswald Export

Grosswald Landbier

Grosswald Urweizen Dunkel


Grosswald Zwickel

LandBräu Pilsener

LandBräu Export






Impressum