webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 3 »

Biertest - Gouden Carolus Classic

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Brouwerij Het Anker / Mechelen


Herkunft:

Belgien


Getestet am:

30.08.2016


Testobjekt:

0,3l-Flasche


Biersorte:

Belgisches Starkbier


Alkoholgehalt:

8,50%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Mais, Hopfen


Farbe:

dunkelrot


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

nach Rotwein und Alkohol


Geschmack:

süßlich, fruchtig, malzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 21.06.2006: Nach dem gestrigen Deutschland-Sieg gegen Ecuador, nun endlich das nächste Bier :-) Vor mir steht das "Gouden Carolus Classic" aus dem belgischen Mechelen. Es handelt sich hier um ein Starkbier der feinsten Sorte. 8,5%vol. sind wirklich eine ganze Menge. Das merkt man aber auch direkt nach dem Einschenken ins Glas. Es riecht sehr malzig und schwer. Nun ja, dann wollen wir mal. Ui, das geht aber ab. Ein intensiver, süßlicher und tiefer Geschmack ist das, den man da im Mund hat. Dazu kommt die intensive Spritzigkeit. Nett. Der zweite Schluck beinhaltet dann aber einen leichten Alkoholgeschmack, das ist dann weniger schön. Der Mais ist nicht ganz so dominant wie bei anderen Bieren, die diese Brauzutat inne haben, aber durchaus gut. Der nächste Schluck kommt wieder besser. Vor allem wirkt es nicht ganz so schwer, wie man es im ersten Moment erwarten könnte. Süffig, süß und trotzdem nicht so extrem schwer. Ein nettes und vor allem gut zu trinkendes Starkbier. 8 von 10 Punkten.

Bewertung 30.08.2016:
Wow, über zehn Jahre hat es gedauert, bis ich mal wieder in den Genuss des "Gouden Carolus Classic" komme. Das "Kaiserbier" aus Mechelen hat immer noch einen Alkoholgehalt von 8,5%vol., aber ein neu gestaltetes Etikett. Übrigens: Die Brauerei Der Anker existiert seit 1471... Aber genug gequatscht... Es sollen Taten folgen. Das Aussehen ist ansprechend. Ein dunkles Rot ist vorhanden, es ist klar, der Schaum ist ok. Der Geruch bietet einen Duft, der an Alkohol und Bordeaux erinnert. Die ersten Sekunden sind relativ fruchtig. Trauben kommen durch, etwas Säure ebenfalls. Den Alkohol schmeckt man gar nicht, es wirkt ganz im Gegenteil sogar relativ mild. Der Hopfen hält sich wirklich sehr zurück, nur eine ganz leichte Würzigkeit kommt im hinteren Drittel durch. Die süßlichen Fruchtnoten dominieren ganz klar. Neben den Beeren schimmert ab der Mitte eine sehr subtile Lakritz durch. Die Süße ist sehr klar herausgestellt, das Ende ist lang, weich und sehr rund. Ein leckeres Bier, welches stark ist, aber nicht übertrieben danach schmeckt. Alles in allem bekommt dieses Bier 7 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Gouden Carolus Triple

Lucifer

Gouden Carolus Christmas


Wolf Belgien Carte Blanche

Maneblusser

Lucifer


Maneblusser





Impressum