webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Glückauf Karl May Premium-Pils

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Glückauf-Brauerei GmbH / Gersdorf


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

27.04.2020


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Pilsener


Alkoholgehalt:

4,90%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hopfenextrakt


Farbe:

helleres goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

würzig


Geschmack:

leicht würzig, mild, malzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 02.09.2007: Anlässlich des 150. Geburtstags des weltberühmten Schriftsteller Karl May im Jahr 1992 hat die Glückauf-Brauerei im sächsischen Gersdorf dieses Pilsbier aufgelegt. Das ist nun mittlerweile auch schon wieder 15 Jahre her. Wie doch die Zeit rennt. Und vor allem eine nette Geste dem Erfinder von Winnetou und Old Shatterhand gegenüber. Im Glas ist es erstmal erstaunlich hell. Ein helles gelb und eine eher durchschnittliche Schaumkrone lassen es spannend werden. Aber es schmeckt trotzdem gut. Ein intensives Malz und eine durchschnittliche Hopfennote wirken ernüchternd. Ziemlich gesichtslos präsentiert sich der Indianerfreund hier. Lecker ist es, gerade die erste Hälfte ist nicht uninteressant. Da ist es süffig und geht wirklich gut herunter. Dann langweilt das "Karl May Premium-Pils" etwas. Der Abgang ist lang und das Wasser schön weich. Nun gut, ein leicht überdurchschnittliches Pilsbier. Da passt das Zitat aus "Old Surehand III", welches auf dem Rückenetikett präsentiert wird: "Es schmeckt besser als Savannenwasser". Welch treffliche Aussage.... 7 von 10 Punkten.

Bewertung 27.04.2020:
Ein weiteres Bier aus Sachsen steht mit dem "Glückauf Karl May Premium-Pils" vor mir. Zum zweiten Male! Und beim letzten Mal hat es gut abgeschnitten. Und wenn ich mir das so angucke, könnte es das vielleicht heute wiederholen. Ein etwas helleres Goldgelb ist zu sehen, der Schaum steht gut darüber. Geschmacklich kommt eine leckere und hochwertige Hopfennote durch. Schön süffig und mild ist es, das Malzige kommt gut durch, für ein Pils ist es relativ mild. Ein weiterer Schluck und das weiche Wasser fällt auf. Richtig gut. Dieses Pils ist sehr süffig und rund, es geht runter wie Öl. Das hätte Karl May und seinen Figuren gut gefallen. Wer ein mild gehopftes, süffiges Pilsbier sucht, wird hier fündig werden. Auch heute bekommt das Bier wieder gute 7 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Glückauf Edel

Glückauf Edelpils

Glückauf Kräusenbier


Glückauf Pilsener

Glückauf Schwarzes Premium

Glückauf Bock Dunkel


Gersdorfer Ale

Lößnitz Pils

Gersdorfer Ale


Glückauf Kräusenbier

Glückauf GB Prime

Glückauf Bubi Helles


Gersdorfer Heller Bock

Glückauf Helles / 1927 Helles

Glückauf Bubi Helles


Glückauf Deputat

Glückauf Pilsener

Glückauf Helles / 1927 Helles


Glückauf Bock Dunkel

Glückauf 1880 Jubiläumsbier

Glückauf Schwarzes Premium






Impressum