webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Fyne Ales Jarl

Bewertung: 9 / 10 Punkten

Brauerei:

Fyne Ales / Cairndow


Herkunft:

Großbritannien


Getestet am:

04.05.2022


Testobjekt:

0,33l-Longneck-Flasche


Biersorte:

Saison


Alkoholgehalt:

3,80%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Weizenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

minimal stumpfes goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

sehr fruchtig


Geschmack:

sehr fruchtig, nach Zitrusaromen, etwas Grapefruit, sehr würzig, leicht bitter, trocken, sehr langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 29.04.2017: Es ist wirklich toll hier auf dem CBF, dem 2. Düsseldorfer Craftbeer-Festival im Stadtteil Oberbilk. Ein tolles Ambiente wird hier geboten, es gibt viele Biere aus ganz Europa zur Auswahl. Unter anderem auch das nächste Testbier aus Schottland. Das "Fyne Ales Jarl" ist ein Ale mit nur 3,8%vol. und einem säuerlichen Antrunk. Dazu kommt eine minimale Holzigkeit. Im ersten Drittel ist das Bier lecker fruchtig, eine schöne Säure kommt dazu, es schmeckt hier angenehm bitter. Das zweite Drittel wird trockener, ansonsten passiert nicht viel. Und im letzten Drittel kommt eine minimale Maracuja-Note durch und das Bier wird leicht süßlich. Gut! Das Bier als solches ist ein schönes Sommerbier, nur der Mittelteil ist zu unspektakulär. Deshalb bekommt es auch nur sechs Punkte! 6 von 10 Punkten.

Bewertung 04.05.2022:
Aus Cairndow in Schottland kommt das Session "Fyne Ales Jarl", das ausschließlich mit Citra-Hopfen gebraut wurde und entspannte 3,8vol.% Alkohol hat. Eine schön cremige Schaumkrone steht auf dem minimal stumpfen Goldgelb, zu riechen bekomme ich eine deutliche Fruchtigkeit. Auch in den ersten Sekunden kommt eine deutliche Grapefruit durch, auch eine gewisse Säure von Zitronen ist zu schmecken. Dabei wird von Beginn an eine ordentlich ausgeprägte Würzigkeit geboten, später ist das Bier auch relativ bitter und trocken. Mir gefällt die satte Kohlensäure, die das Bier sehr spritzig und erfrischend macht. Und für den geringen Alkoholgehalt wird hier richtig viel Volumen geboten, auch kommt später eine leichte Süße durch, die das Bier noch einmal aufwertet. Wirklich ein tolles Session. 9 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 9 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Fyne Ales Sanda Blonde

Fyne Ales Hurricane Jack





Impressum