webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 3 »

Biertest - Fuller's London Pride

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Fuller, Smith & Turner P.L.C.-The Griffin Brewery / London


Herkunft:

Großbritannien


Getestet am:

21.11.2014


Testobjekt:

0,5l von Fass


Biersorte:

Englisches Ale


Alkoholgehalt:

4,70%vol.


Zutaten:

Wasser, Malz, Hopfen


Farbe:

bernstein


Schaumkrone:

wenig


Geruch:

malzig, nach Karamell


Geschmack:

malzig, leicht würzig, langer Abgang


Sonstiges:

Vielen Dank an Oliver Josek für die 2009er-Version.


Fazit:

Bewertung 02.03.2004: "London Pride", das ist ja wohl eines der bekanntesten englischen Biere. Ein Vorzeige-Ale, so heißt es jedenfalls. Und obwohl "Pride" ja eigentlich Stolz heißt, kann es aber auch genauso gut Arroganz heißen. Und nun wollen wir mal schauen, ob man auf dieses Bier stolz sein kann oder eben halt .... Farblich ist alles in bester Ordnung. Rot, mit einer mittelmäßigen Portion Schaum. Malz liegt in der Luft, wenn man dann seine Nase an das offizielle Biertest-Glas hält. Alles also noch im grünen Bereich. Geschmacklich ist auch alles gut. OK, das ein Ale ein wenig bittrer ist, weiß man vorher. Aber trotzdem ist ein guter Mittelweg gefunden worden. Ansonsten ist es wirklich schön malzig, ja kernig könnte man fast sagen. Ein leicht fruchtiger Beigeschmack ist vorhanden, der richtig Lust auf den nächsten Schluck macht. Ich muss ja zugeben, vor englischen Bieren habe ich irgendwie ein wenig Angst, aber dieses "London Pride" ist wirklich ein Bier, auf welches man stolz sein kann. Sehr, sehr lecker!!! Und was ebenfalls noch erwähnt werden sollte: Die Flasche ist ebenfalls sehr schön! 10 von 10 Punkten!

Bewertung 15.07.2009:
Hello Again... Wie schnell die Zeit vergeht. Im Frühjahr 2004, also vor über fünf Jahren stand das "Fuller's London Pride" das letzte Mal auf dem Prüfstand und hat gnadenlos abgeräumt. Die volle Punktzahl hat das meistverkaufte Ale Englands bekommen. Deshalb freut es mich umso mehr zu erfahren, wie es denn an diesem heißen Mittwochabend abschneidet. Schenken wir das Bier aus der schönen, markanten Flasche doch mal ein. Ein sattes bernstein präsentiert sich. Darüber eine cremige Schaumkrone, die fest und konstant erscheint. Der feine, typisch englische Hopfengeruch lässt einen aufmerksam werden. Und so schmeckt es auch. Richtig gut und schön spritzig. Der ausgeprägte Hopfengeschmack, der in Richtung Whiskey geht, verwöhnt den Gaumen. Lecker. Richtig gut. Und dass es sich hier um ein Bitterbier handelt, schmeckt man natürlich sofort. Das schön kernige, an Brot erinnernde Aroma des Malzes, die Würzigkeit dieses Gesamtensembles lassen diesen "Londoner Stolz" im rechten Licht erscheinen. Mit jedem weiteren Schluck wird es süffiger, ein sättigender Eindruck entsteht, ohne das dieses Ale zu dick aufträgt. Nein, das Gegenteil ist der Fall: Man möchte eigentlich direkt den nächsten Schluck zu sich nehmen, um den immer bitterer erscheinenden Geschmack noch länger herauszuzögern. Die leichten Grapefruit-Aromen und das ausgesprochen kernige Gerstenmalz lassen das "Fuller's London Pride" auch im Sommer 2009 zu einem klasse Bier werden. Eines steht fest: Die Engländer können gutes Bier brauen. 10 von 10 Punkten.

Bewertung 21.11.2014:
Gerade sind wir mit dem Taxi aus Soho zum nächsten Pub gefahren. Der Fahrer hat uns dieses Lokal empfohlen, wir baten um eine typische Kneipe, wo man auch irgendwie noch einen Platz bekommt. Das ist an einem Samstag Abend in London nämlich nahezu unmöglich. Hier ist es zwar auch laut, aber wir sitzen :-) Zu testen bekomme ich das "Fuller's London Pride" vom Fass. Na, das passt doch hier im Zentrum der Weltstadt. Das Glas ist bis oben hin voll, das entspricht genau einen Pint. Es ist bernsteinfarbig, der Schaum ist entsprechend und gewollt gering. Sehr mild ist der erste Schluck. Süffig, malzig und leicht nach Karamell schmeckt es. Und dabei ist es nur gering gehopft. Durch den geringen CO2-Anteil wirkt es noch eine Spur bekömmlicher. Lecker ist es, aber unterm Strich kein Überbier. Das Bier ist aber gut trinkbar. Die Atmosphäre passt halt. Alles in allem bekommt das Bier aber weniger Punkte als die letzten Testexemplare, die ich in Deutschland und aus der Flasche probiert habe. Alles in allem 7 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Bertl
2015-02-26

In dieser Kategorie, also Ale kann man nicht viel aussetzen. Die Komposition ist sehr harmonisch abgestimmt. Ich würde also in der Kategorie Ale 9 Punkte vergeben.


Boo
2013-01-21

Ein wirklich leckeres Ale, hier stimmt vom Geschmack bis hin zum Flaschendesign alles. Darauf können die Londoner wirklich stolz sein.

10 von 10 Punkten


Annette
2004-09-06

Hallo und einen schönen Tag wünscht Annette. Wir waren in Irland und 2 Tage in London. Wir trinken zum Abendbrot ein Bier und dieses Fuller Bier hat uns sehr gut geschmeckt.


Muencha
2004-05-06

Obwohl ich kein typischer Biertrinker bin, schmeckte mir dieses Bier.  


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Fuller's Organic Honey Dew

Fuller's India Pale Ale

Fuller's 1845


Fulller's Chiswick Bitter

Fuller's London Black Cab Stout

Fuller's ESB


Fuller's Frontier

Fuller's London Porter





Impressum