webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Fürstenberg Gold

Bewertung: 6 / 10 Punkten

Brauerei:

Fürstlich Fürstenbergische Brauerei GmbH & Co. KG / Donaueschingen


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

23.11.2010


Testobjekt:

0,33l-Klarsicht-Longneck-Flasche


Biersorte:

Pilsener


Alkoholgehalt:

4,90%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hopfenextrakt


Farbe:

helleres goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

hopfig


Geschmack:

malzig, hopfig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Ja, ich muss dem Beck's Gold Respekt zollen... Was die damals auf den Markt gebracht haben, hat wirklich den Biermarkt revolutioniert. Jede große Brauerei hat (oder hatte) ein Bier mit ähnlichen Charakterzügen auf den Markt gebracht: mild, wenig Hopfen, in irgendwelchen stylischen Flaschen abgefüllt. So denn auch die Schwarzwälder Brauerei Fürstenberg. Das "Füstenberg Gold" ist so eines. Es hat einen Alkoholgehalt von 4,9%vol. und tritt gegen die Großen im Ring an. Die Zielgruppe ist klar: die jungen und junggebliebenen Erwachsenen. Aber eines steht nun mal auch fest: es muss auch schmecken. Und ob es das tut, werden wir nun erfahren. Schenken wir es ein... Optisch ist es ansprechend. Der Geruch beinhaltet eine Menge Hopfen, was so natürlich erst einmal verwundert. Und auch der erste Schluck kann in den ersten zwei Sekunden von diesem Hopfen profitieren. Dieser hat sogar leicht trockene Züge an sich. Dann schwenkt der Geschmack ins Süßliche, ohne den Fokus auf dem würzigen Hopfen zu verlieren. Und da haben wir auch schon den ersten Unterschied zum Bremer Vertreter: Dieses Gold schmeckt kräftiger, würziger. Aber süffiger ist es nicht. Ich finde diese unrunden, betont künstlich schmeckenden Hopfen suboptimal. Nein, das gefällt mir nicht. Das Wasser ist sehr gut, die Kohlensäure lässt dieses Bier entsprechend spritzig erscheinen und der Abgang ist lang. Aber ganz ehrlich: umhauen tut mich dieses Fürstenberg nicht. So bleibt mir nichts anderes übrig, als diesem Bier einen Platz im besseren Mittelfeld zu verleihen.


Bewertung:

Bewertung: 6 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Monika
2011-12-19

...zum Abgewöhnen...weil muffig, obwohl frisch geöffnet! Wenn dann kein Wicküler im Keller steht, ist man verloren...


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Fürstenberg Edel Export

Fürstenberg Festbier

Fürstenberg Premium Pilsener


Fürstenberg Qowaz 3,6%

Fürstenberg Weizen Hefe Hell

Riegeler Felsen Pils


Riegeler Export

Fürstenberg Weizen Kristallklar

Riegeler Neun Linden


Fürstenberg Premium Pilsener

Fürstenberg Weizen Hefe Dunkel

Riegeler Landbier


Riegeler Bock

Riegeler Export

Fürstenberg Edel Export


Fürstenberg Edelbräu

Bären Pilsner

Fürstenberg Qowaz 3,2%


Riegeler Felsen Pils

Fürstenberg Premium Pilsener

Fürstenberg Edel Export


Bilger Stümple





Impressum