webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Fürst Wallerstein Zwickel

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Fürst Wallerstein Brauhaus GmbH / Wallerstein


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

20.06.2012


Testobjekt:

0,5l-Bügel-Flasche


Biersorte:

Zwickel


Alkoholgehalt:

4,90%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

trübes bernstein


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

malzig, leicht kernig


Geschmack:

malzig, süffig, weich, langer Abgang


Sonstiges:

Wurde zum "Bier des Monats Januar 2007" vom Bierclub gewählt.


Fazit:

Bewertung 26.11.2006: An diesem Sonntag Nachmittag habe ich ein Bier aus dem bayerischen Wallerstein. Dieses Zwickelbier ist ein Pilsbier, welches vor der Abfüllung nicht gefiltert wurde und dem somit noch alle gesunden und leckeren Inhaltsstoffe beinhaltet blieben. Im Glas sieht es echt gut aus: bernsteinfarbig und mit einer festen Schaumkrone versehen. Und schmecken tut es auch richtig gut. Schön hopfig, leicht bitter und mit einem reichen Körper versehen. Lecker und mal was anderes. Nicht so ein 08/15-Bier. Der Mittelteil wird etwas malziger und die subtile Süße lassen es wirklich gut dastehen. Alles zusammen ein leckeres Zwickel. Vielleicht hätte es noch ein wenig mehr in die Tiefe gehen können. 8 von 10 Punkten.

Bewertung 20.06.2012:
Im Jahre 1598 nimmt das Fürstenhaus Oettingen-Wallerstein das Braurecht wahr und damit gilt dieses Jahr als Gründungsjahr dieser bayerischen Brauerei, die heute im Besitz von Carl-Eugen Prinz zu Oettingen-Wallerstein ist. Da fängt man ganz automatisch an, Ehrfurcht zu bekommen... So, den Hofknicks haben wir absolviert, nun testen wir das Zwickel von unserem Adelsgeschlecht. Ein etwas dunkleres Goldgelb und eine angenehm feste Schaumkrone sind zu erblicken. Der Antrunk ist sehr bekömmlich, was auch an der eher geringen Menge Kohlensäure liegen kann. Dafür ist der Antrunk ansonsten sehr gut geworden. Eine dezente Süße überwiegt im vorderen Drittel, bevor dann zur Mitte hin eine feine Kernigkeit durchkommt und dieses Zwickelbier ausgesprochen lecker werden lässt. Das alles bei einem sehr weichen Wasser. Mit der Zeit stelle ich aber fest, dass das Bier etwas dünn schmeckt, das war so beim letzten Test 2006 auch der Fall. Lecker ist es, das "Fürst Wallerstein Zwickel", nur das Ende wirkt nicht intensiv genug. Und etwas mehr Spritzigkeit würde auch nicht schaden. Unterm Strich gibt es also wieder 8 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

ThoBo
2015-10-14

in der Farbe heller Bernstein, im Geruch fruchtiger Hopfen, ein winziger Hauch von Birne, hopfig im Abgang und dann bleibt eine feine Malznote. Ein tolles Bier. Bewertung 0-10 eine 7,5.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Fürst Wallerstein Classic 4,9%

Fürst Wallerstein Classic 5,0%

Fürst Wallerstein Felsen-Quell


Fürst Wallerstein Fürsten Pils

Fürst Wallerstein Hell

Fürst Wallerstein Landsknecht-Bier


Fürst Wallerstein Weißbierpils

Fürst Wallerstein Weisser-Bock

Fürst Wallerstein Hefe-Weizen Hell


Fürst Wallerstein Landsknecht-Bier

Fürst Wallerstein Export

Fürst Wallerstein Winter Böckle






Impressum