webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Fürst Carl Winterbock

Bewertung: 6 / 10 Punkten

Brauerei:

Schlossbrauerei Ellingen / Ellingen


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

09.01.2020


Testobjekt:

0,33l-Longneck-Flasche


Biersorte:

Bockbier


Alkoholgehalt:

7,50%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hefe, Hopfen


Farbe:

stumpfes, dunkles Bernstein


Schaumkrone:

sehr viel


Geruch:

sehr malzig


Geschmack:

sehr malzig, viel Karamell, Honig, süßlich, leicht würzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

9. Januar 2020, tiefster Winter... Sollte man meinen... Wenn ich mir jetzt um 18:53 auf das Thermometer schaue, werden 12°C angezeigt. Boaahh, ist das kalt... :-) Passenderweise steht das "Fürst Carl Winterbock" mit seinen 7,5%vol. Alkohol vor mir. Zufälle gibt es... Eingeschenkt sieht es richtig gut aus: Ein leicht stumpfes Bernstein ist zu sehen, der Schaum ist darüber deutlich ausgeprägt und ziemlich fest. Zu riechen bekomme ich eine satte Malznote. Geschmacklich ist es zu allererst süßlich. Sehr malzig, viel Karamell. Die Kohlensäure macht einen guten Job, das Bier ist angenehm spritzig. Und vor allem ist es süffig... Mir gefällt, dass man den Alkohol nicht direkt zu schmecken bekommt. Auch der Hopfen ist zurückhaltend, ab der Mitte wird das Bier leicht würzig. Ein weiterer Schluck und es kommt eine leicht mastige Note durch. Schade. Ansonsten ist das "Fürst Carl Winterbock" ein gutes Bockbier. Keine besonderen Aromen werden geboten. Alles in allem ist es gang gut...


Bewertung:

Bewertung: 6 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Fürst Carl Dunkel

Fürst Carl Josefi Bock

Fürst Carl Urhell


Fürst Carl Edelpils

Fürst Carl Schlossgold Export

Fürst Carl Franken Ale


Fürst Carl Kellerbier

Fürst Carl Herbes Glück





Impressum