webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Freigeist Moselaner Weiße

Bewertung: 10 / 10 Punkten

Brauerei:

BrauArt Sausenheim / Grünstadt


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

17.09.2021


Testobjekt:

0,15l vom Fass


Biersorte:

Berliner Weisse


Alkoholgehalt:

4,50%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

leicht stumpfes goldgelb


Schaumkrone:

relativ wenig


Geruch:

sehr sauer


Geschmack:

sehr sauer, viel Weißbrot, leichte Röstnote, Biskuit, getreidig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Eine Berliner Weiße ist am Start. Zumindest ist das die Grundidee des "Freigeist Moselaner Weiße". Denn hier wurde keine "Berliner-Weiße-Hefe" genutzt, sondern es wurde eine "neutrale" Hefe genutzt. Damit es aber sauer wird, hat man hier den Saft aus unreifen Müller-Thurgau und Rieslingtrauben genommen. Crazy, oder? Ich bin sehr gespannt! Das Aussehen ist gut, ein leicht stumpfes Goldgelb ist zu sehen. Der Geruch ist schon mal sehr sauer. Beim ersten Schluck kann ich nur "Wow!" sagen. Das ist wirklich mal sehr sauer und vor allem auch sehr trocken. Der Antrunk ist schon mal klasse! Für einen kurzen Moment kommt Mango durch, dadurch ist es leicht süßlich. Ab der Mitte schmecke ich eine krasse Weißbrotnote, auch Biskuit kommt durch. Dazu gesellt sich eine leichte Röstnote. Das ist aber mal eine tolle Berliner Weiße! Und für die leichten 4,5% bietet es erstaunlich viel Volumen! Ein tolles Bier!


Bewertung:

Bewertung: 10 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Beer Kong & BrauArt Sausenheim & Bahkauv Brew & Freigeist Bierkultur & Daubringer Hällche: Sour Ran





Impressum