webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 3 »

Biertest - Franziskaner Premium Weissbier Naturtrüb

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Spaten-Franziskaner-Bräu GmbH (Anheuser-Busch InBev) / München


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

28.11.2017


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Helles Hefeweizen


Alkoholgehalt:

5,00%vol.


Zutaten:

Wasser, Weizenmalz, Gerstenmalz, Hefe, Hopfenextrakt


Farbe:

trübes goldgelb


Schaumkrone:

relativ viel


Geruch:

nach Weizenmalz


Geschmack:

mild, nach Weizenmalz, dezent würzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 13.06.2002: So muss ein Hefe-Weißbier schmecken. Frisch, fruchtig, perlig... MMMmmmhh. An dieses Niveau kommen nicht viele Weißbiere. Vor allem das "Old-School-Logo" ist Weltklasse... 10 von 10 Punkten.

Bewertung 14.08.2007:
Nach über fünf Jahren wage ich einen erneuten Test des "Franziskaner Hefe-Weissbier". Auch jetzt noch hat es 5,0%vol. und sieht wirklich optisch absolut tadellos aus. Eine Masse an Schaum und eine Cremigkeit, die man sonst auch nicht jeden Tag zu sehen bekommt. 2002 hat es volle Punktzahl erhalten, ob es das auch heute noch schafft, werden wir gleich wissen. Der erste Schluck steht an. Und der ist gut. Aber auch nur gut. Kein Super, kein mmmhhh. Dafür ist es zu normal, zu harmlos. Ein schönes Hefearoma, eine ausgeprägte Weizenmalz-Note. Es schmeckt nicht schlecht, nur hat es ein zu durchschnittliches Gesicht bekommen. Das Brauwasser ist aber ein Hit, es ist schön weich und fluffig. Mit jedem weiteren Schluck intensiviert sich die Hefe, was ja nur zu begrüßen ist. Lecker ist es, keine Frage, nur fehlt mir das besondere Etwas, welches dieses Weizen zu einem Überbier macht. Angenehm spritzig ist das Franziskaner dazu. Alles in allem auch ein ganz großes Weißbier aus München, nur haut es mich mittlerweile nicht mehr so sehr vom Hocker. Trotzdem ein Toppbier, zumal es von einem ganz großen Brauer, nämlich InBev, kommt.... 9 von 10 Punkten.

Bewertung 06.11.2012:
Zum nunmehr dritten Mal steht das "Franziskaner Weissbier Naturtrüb" vor mir. Zumindest zum Testen. Trinken tu ich es ab und an auch so. Heute aber sind wieder einmal fünf Jahre Wartezeit rum, es darf also nochmal offiziell ran. Auffällig ist heute aber, dass auf dem Etikett nur noch von Hopfenextrakt die Rede ist. Das war vorher nicht der Fall, da stand dort Hopfen. Nun, ABInBev muss Geld sparen. Hoffentlich nicht am Geschmack. Auf keinem Fall aber an der Kohlensäure, denn diese ist absolut tonangebend in den ersten Sekunden. Wow, das ist spritzig. Das trübe Orange ist ansehnlich, die darüber befindliche Schaumkrone ist üppig und fest, ein optisches Highlight also. Geschmacklich dominiert im vorderen Drittel die Hefe. Sie sorgt zusammen mit dem Gerstenmalz für einen süßlichen Antrunk mit einer leichten Bananenote. Ein runder Antrunk, der aber keine ausgefallenen Geschmacksnuance preisgibt. Erst zur Mitte kommt eine sehr subtile Weizenmalznote durch, vorher ist es zum Teil etwas zu luftig, ja fast schon langweilig. Dann schmeckt dieses Franziskaner auch würziger, ohne jedoch auch nur ansatzweise bitter zu werden. Tja, was soll ich sagen...? Der Abgang ist lang, aber unterm strich hat dieses Bier nachgelassen. Es ist ein ungemein spritziges Bier mit einer sehr guten Trinkbarkeit. Aber auch eine zu durchschnittliche Weißbiernote kommt durch. Die intensiven Aromatöne fehlen... Deshalb gibt es dieses Mal auch "nur" 8 von 10 Punkten.

Bewertung 28.11.2017:
Ach was, das "Franziskaner Premium Weissbier Naturtrüb" teste ich nun schon zum vierten Mal. Wie schnell doch die Zeit seit dem ersten Test 2002 vergangen ist. Nun also steht wieder der bayerische Klassiker vor. Das Etikett hat sich nicht verändert, der Name ein kleines bisschen. Denn nun wird das Wort "Premium" mit aufgeführt... Das ist ja oft ein Zusatz, den Billigbiere führen. Ich möchte hoffen, dass der Geschmack nicht leiden musste. Eingeschenkt sieht es absolut klasse aus: Ein hefetrübes Goldgelb und darüber ist eine sehr feste, üppige Schaumkrone zu sehen. Zu reichen bekomme ich eine leichte Weizenmalznote. Geschmacklich ist es erfrischend und leicht spritzig. Dazu kommt eine dezent ausgeprägte Banane, die dann aber lange anhält. Das Bier lässt sich aber sehr gut trinken, es geht echt gut runter. Das Weizenmalz hält sich dann auch eher zurück, eine leichte Spur ist zu schmecken. Viel mehr wird dann aber nicht mehr geboten. Trotzdem ist das "Franziskaner Premium Weissbier Naturtrüb" ein sehr gutes Weißbier, was man zu jeder Tages- und Nachtzeit trinken kann. Süffig und rund ist es, dazu erfrischend und mit der nötigen Banane versehen. Alles in allem wieder wieder einmal 8 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

ruedi
2019-09-30

Lecker , süffig , toller Schaum und angenehm prickelnd. Sehr nah an der "Perfektion" ! Auf die Gefahr , dass es vielleicht irgendwann ein noch besseres gibt : 9 von 10 Grüße an alle Bierfans !


Billy
2015-09-10

Ich habe mir die Tage bei Norma eine Kiste erworben, um das Gebräu zu testen. Ich war angenehm überrascht: eine solche Schaumkrone habe ich selten gesehen, es schmeckt lecker bananig, ist nicht bitter und hat eine gehörige Portion Kohlensäure - so muß ein Weißbier schmecken. Von mir gibt es dafür 9/10 Points - und in Anbetracht des Preises (10,80 € füe die Kiste - 20 x 0,5 l) erhöhe ich auf 10 Punkte.


Knalle
2014-05-02

Schönes Aussehen im Glas, schöne gehaltene Krone. Lässt sich meines Erachtens besser einschenken als so manch anderes Weizen. Geschmacklich hat es mich nicht so überzeugt. Irgendwas fehlt. Leichte Bittere, die ich so bisher nicht kannte hat mich bereits im Antrunk erwischt. Ich brauch es nicht mehr


Peter
2013-11-27

08/15 Weissbier, mehr nicht


Flo Karacho
2013-10-27

Im Glas hübsch anzusehen im trüb goldgelben Gewand, feste feinperlige Schaumkrone, fruchtig-süßer Duft nach Banane, spritzig aufgrund reichlich vorhandener Kohlensäure, ordentlicher Hefegeschmack, unterm Strich mein Liebling unter den Standard-Supermarkt-Hefeweizen, souveräne 8 von 10 Punkten...


Osnabier
2013-08-30

Hallo zusammen,
ja das gute Franziskaner Weißbier, das ist Weizengenuss.
Du machst die Flasche auf und bist schon im siebten Himmel.
Was folgt ist sehr fruchtig und hefig und einfach nur lecker. Das einzig Negative ist hier leider, dass einem nach mehreren Gläsern diese Geschmacksexplosion den Magen füllt. Das brotige und bananige nimmt überhand, sodass man irgendwann passen muss. Nur gut, dass man am nächsten Tag wieder neu beginnen kann.
Dieses Weißbier ist trotz des Aufkaufs durch InBev ein ganz Großes!

Osnabier


willem keesom
2013-08-14

Lekker!! Grusse aus holland.


Crisp
2012-12-04

Eigentlich einer meiner absoluten favoriten. Lässt aber leider ein wenig nach.
Früher war halt doch alles besser ;-)


Marcel
2011-12-08

Ein super leckeres Bier und sehr süffig. Könnte ich gerne auch öfter trinken.


Thomas
2010-07-22

Ich bin auch ein Fan dieses Weizenbieres und wollte mal wissen, was du davon hältst. Dann 5 Punkte in deiner Liste? Was ist da los? Wer leidet hier an Geschmacksverirrung? Dann beim Lesen der textlichen Bewertung alles klar. Du hast einen Fehler in der Punktevergabe gemacht. Trotzdem noch eine Anmerkung: Nach meiner Meinung trennen das Franziskaner und das Erdinger Hefe-Weizen nicht nur 2 Punkte, sondern Welten!


Peter
2008-02-29

Von infernalischem Bierdurst geplagt, suchte ich gestern nach einem größeren Einkauf die Cafeteria des btr. Kaufhauses auf und fand dort nur mangelhaft gekühlte "Fernsehbiere" vor! Also blieb mir nichts anderes übrig als ein "Franziskaner" Hell zu trinken, welches wenigstens leidlich gekühlt war! Ich war sehr enttäuscht und bin darum einmal die Beurteilungen hier sorgfältig durchgegangen! Alles trifft "irgendwie" zu, ohne aber bei einem Kriterium ganz oben zu sein! Ich habe daraufhin eine Flasche im Supermarkt gekauft und diese richtig gekühlt und "ausgeruht" mir eingeschenkt! Es entstand der Eindruck, den mittlerweile viele Biere erwecken: dass nämlich der Geschmack schon gleich nach dem Einschenken und der damit verbundenen Erwärmung stark nachlässt! Heute noch erinnere ich mich gerne daran, wie früher z.B. das König Pils nichts an Geschmack verlor bei der Erwärmung! Mancher ältere Herr trank gerne ein mit einem kleinen Tauchsieder erwärmtes Pils! Biere von solch einer Qualität können heute wohl nur noch die Tschechen brauen! Am Rande: leider ein weniger rennomiertes Weißbier aus der Flasche als ein weltbekanntes vom Fass! Übrigens: spricht INBEV für Qualität!?


Michael aus Solingen
2007-10-27

Eines der besten Biere seiner Art. Eigentlich gehört Hefe-Weißbier nicht zu meinen Favoriten, aber dieses hier ist trotzdem eines meiner absoluten Lieblingsbiere. Da passt einfach alles, besonders der Geschmack. Ein herausragendes Bier. Bekommt die volle Punktzahl…,…,..und dies völlig zu Recht!    


Ulrich aus Leverkusen
2007-05-07

Franziskaner Hefe-Weißbier - aus der Flasche nicht gerade das "Über" Weißbier - geschmacklich in Ordnung 6,5 von 10 Punkten aber Franziskaner Hefe-Weißbier aus dem 6-Liter Perfect Draft Fass - einfach ein Traum - so stellt man sich ein Weißbier vor. Super   


Martin
2006-05-20

Franziskaner ist wirklich spitze, jetzt gibt es sogar in Alkoholfrei, und das scheckt auch sehr lecker. Martin  


Max
2006-04-27

Die Grenze des guten Geschmacks im positiven Sinne - Besser geht’,s nicht :) 10/10 Punkten, Beschreibung auf der Seite trifft es sonst schon super! Gruß Max  


Tim
2005-07-28

Es ist eines der besten hellen Weißbiere. Gerade die Kohlensäure macht es herrlich erfrischend.  


Roger
2005-04-29

Der feiste Mönch auf dem Etikett verspricht ja schon seligen Weißbiergenuss, dieser Erwartungshaltung wird dann auch voll entsprochen, vor allem eiskalt genossen, ist dieses Bier ein Paradebeispiel für bayrische Tugenden, richtig so, jede Region sollte brauen, was zu ihr passt. Nach einem weißblauen Sommertag, zünftig zur Brotzeit diverse Franziskaner im Biergarten kippen, das kommt dem Himmel schon sehr nahe, wenn da bloß die üppige Kohlensäure nicht wäre, die blähenden Nebenwirkungen verübeln dann doch den ansonsten fast perfekten Biergenuss. Nahe am Optimum 9,5 von 10 Punkten. Ich trinke im Augenblick ein solches Prost aus DO !!!  


Igor
2005-04-15

Als Münchner Kindl' kann ich nur sagen...: Der perfekte Weißbiergenuss. Sehr erfrischend im Anzug und sehr hefelastig im Abgang. Eine sehr dezent süß-säuerliche Note, nicht wie viele andere Weizen bananentypisch! Die Schaumkrone ist auch konkurrenzlos geschmeidig & hält sich sehr lange. Also ein Weizen zum Genießen. TYLER  


Andreas
2004-10-31

Meiner Ansicht nach ist dieses Weißbier völlig überbewertet. Ein Paulaner, Maisels oder Sanwald haben geschmacklich deutlich mehr zu bieten. Das Franziskaner hat zuviel Kohlensäure und ist geschmacklich zu undifferenziert.  


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Franziskaner Weissbier Kristallklar

Franziskaner Premium Weissbier Dunkel

Franziskaner Weissbier Kristallklar


Spaten Münchner Hell

Spaten Oktoberfestbier

Spaten Pils


Spaten Münchner Hell

Spaten Pils

Franziskaner Premium Weissbier Dunkel


Franziskaner Weissbier Royal

Franziskaner Royal

Franziskaner Kellerbier


Franziskaner Royal

Franziskaner Premium Weissbier Dunkel

Spaten Münchner Hell






Impressum