webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Franz Uhl-Pils

Bewertung: 10 / 10 Punkten

Brauerei:

Privatbrauerei Franz / Rastatt (Deutschland)


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

18.10.2008


Testobjekt:

0,3l vom Fass


Biersorte:

Pilsener


Alkoholgehalt:

4,90%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

frisch hopfig


Geschmack:

hopfig, würzig, bitter, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Ich bin in Rastatt, die "Bierclub.de"-Jahresparty ruft und alle kommen. Und wenn man schon mal hier ist, kann man doch direkt mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen. Die "Privatbrauerei Franz" ist die zweitgrößte hier in Rastatt und befindet sich in 100m Luftlinie, von hier aus gesehen, entfernt. Denn ich befinde mich in dem Brauerei-Ausschank "Zur Linde". Hier werden die verschiedenen Sorten Bier ausgeschenkt. Das erste Bier, womit ich an diesem sonnigen Samstag Vormittag anfangen möchte, ist das "Uhl-Pils" mit 4,9%vol. Optisch ist es 1a, so wie es sein soll: goldgelb und mit festem Schaum. Der erste Schluck ist sehr gut. Sehr hopfig, dazu leicht malzig. Aber der Hopfen ist hier klar tonangebend. Dennoch schmeckt man eine leicht kernige Note, die mal richtig gut kommt. Der Abgang ist unendlich lang, man hat noch nach Minuten das Gefühl, vor Sekunden einen Schluck zu sich genommen zu haben. Großes Kino. So eine Bittere erlebt man auch nicht alle Tage. Insgesamt ist dieses Pilsener aus Baden-Württemberg ein Bier, wie es im Buche steht. Ganz große Klasse... Und nicht wirklich für den Anfänger geeignet, weil die Bittere nicht jedermanns Geschmack ist.


Bewertung:

Bewertung: 10 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Franz Dunkel Freiheitsbier

Franz Export

Franz Kellerbier






Impressum