webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Franken Bräu Urhell

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Franken Bräu Lorenz Bauer GmbH & Co KG / Mitwitz im Frankenwald


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

29.12.2017


Testobjekt:

0,5l-Bügel-Flasche


Biersorte:

Helles


Alkoholgehalt:

4,70%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

relativ wenig


Geruch:

würzig


Geschmack:

würzig, leicht malzig, langer Abgang


Sonstiges:

Wurde zum "Bier des Monats August 2012" vom Bierclub.de gewählt.


Fazit:

Bewertung 09.10.2012: Ich muss es ja zugeben... Auf dieses Bier habe ich mich gefreut... Eigentlich freue ich mich ja auf jedes Bier, aber dieses hier ein ein Besonderes... Nämlich mal wieder ein Deutsches! In den letzten Wochen habe ich eine Unzahl portugiesischer, spanischer, holländischer und belgischer Biere getestet. Und da tut dann irgendwann ein deutsches Bier doppelt gut. Das "Franken Bräu Urhell" kommt aus dem beschaulichen Mitwitz und das schon seit 1520! Beachtlich! Es hat einen Alkoholgehalt von 4,7%vol. und wird ausschließlich aus den Zutaten Wasser, Malz und Hopfen gebraut. Und eingeschenkt sieht es sehr gut aus... Goldgelb mit einer minimal stumpfen Tönung, dazu ein Schaum, der fest steht. Der Geruch ist mild und leicht süßlich. Geschmacklich kann das weiche Wasser überzeugen. Ja, butterweich schmeckt es. Die Kohlensäure ist leicht prickelnd, die Süße im vorderen Drittel sehr gut dosiert. Vielleicht ist diese fast schon etwas zu dominant. Mit den weiteren Schlücken nimmt dann aber der Hopfen zu, die würzigen Aromen und die leichte Bittere im hinteren Drittel sind ebenfalls sehr gut gemacht. Ein leckeres Helles, welches aber eine Spur mehr Volumen im Mittelteil gebrauchen könnte. Und vielleicht auch ein klein wenig Kernigkeit. Ansonsten ein leckeres Helles aus dem Frankenwald... 8 von 10 Punkten.

Bewertung 29.12.2017:
Mal wieder steht das "Franken Bräu Urhell" vor mir. Unverändert vom Behältnis und Etikett macht es im Glas fast alles richtig. Fast? Ja, der Schaum ist nicht sonderlich ausgeprägt, das Goldgelb darunter ist aber schön blank. In den ersten Sekunden kommt ein würziger Antrunk durch, es hat einen brotigen Körper und eine leichte Süße zu bieten. Der Antrunk ist insgesamt gut und es werden viele Aromen geboten. Mehr als bei anderen Hellen. Gerade die würzigen Aromen im ersten Drittel sind deutlich ausgebildet. Hier kommen dann auch leicht grasige Spure durch. In der Mitte ist es malziger, eine leichte Süße ist zu schmecken, der lange Abgang rundet das leckere Bier ab. Alles in allem gut. Und damit 7 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Franken Bräu Festbier

Franken Bräu Pilsener

Franken Bräu Schwarzbier


Franken Bräu Schwarzbier

Franken Bräu Schädelschbrengger Export

Franken Bräu Festbier


Franken Bräu Kellergold

Franken Bräu Weißbier

Franken Bräu Pilsener


Franken Bräu Winterbier

Franken Bräu Urtrunk

Franken Bräu Weißbier


Franken Bräu Festbier

Franken Bräu Pilsener

Franken Bräu Märzen


Franken Bräu Urtrunk

Franken Bräu Schwarzbier

Franken Bräu Rotbier


Franken Bräu Winterbier

Franken Bräu Smoker Rauchbier





Impressum