webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Foster's Deutschland

Bewertung: 6 / 10 Punkten

Brauerei:

Holsten-Brauerei AG (Carlsberg Breweries A/S) / Hamburg


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

03.10.2003


Testobjekt:

0,33l-Vichy-Flasche


Biersorte:

Lager


Alkoholgehalt:

4,80%vol.


Zutaten:

Wasser, Malz, Hopfen


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich viel


Geruch:

hopfig-malzig


Geschmack:

mild, malzig, spritzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Foster's, normalerweise ein urtypisches Bier aus Australien, aber in der Original-Version nicht einfach in Deutschland zu bekommen. Das hat sich auch die Holsten-Brauerei gedacht und braut dieses Bier nun in Lizenz der "Carlton & United Breweries". Schlaue Sache soweit. So, und deswegen wird dieses Bier als deutsches Produkt in der Biertest-Übersicht geführt. Na, dann wollen wir mal....Geschmacklich ist es nicht typisch deutsch. Es ist relativ mild, ja fast schon wässrig. Angenehm malzig, leicht hopfig, das war's. Eiskalt kann man es sehr gut trinken, aber es ist absolut ein Durchschnittsbier. Nicht mehr und auch nicht weniger.


Bewertung:

Bewertung: 6 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Stephan
2006-01-14

Schon als kleiner Bub liebte ich die Fostersflaschen. Warum weiß ich nicht. Jahre später konnte ich endlich mal das Fosters trinken. Eigentlich trink man da ja da kein Fosters. Sondern es schmeckt eher wie ein stinknormales Deutsches Standard Bier. 5 von 10 Punkten 


Roger
2005-07-08

Back to the Outback und Nachsitzen, das überteuerte Bier aus Down Under mundet nicht wirklich, ab in den Freezer und auf 275 Kelvin gekühlt läuft es durchaus runter, doch bei dieser Trinktemeratur schmeckt in letzter Konsequenz jedes Bier gleich... , allerdings kann man sich den Roadtrainpiloten bei einer Pause gut vorstellen, Kaltes Bierwasser läuft runter wie Oel, die Süffigkeit ist definitiv vorhanden, but more then 6 Points are not realistic !!!  


Jürgen
2004-12-23

Schmeckt wie´n Amibier. Wässrig und kaum nach Hopfen. Zudem viel zu teuer, da Möchtegern-Modebier. Finger weg.  


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Astra Rotlicht

Carlsberg Deutschland Beer

Carlsberg Deutschland Elephant


Duckstein Original

Duckstein Weizen

Grenzquell Pilsner


Holsten Deutschland Diät Pils

Holsten Deutschland Edel

Holsten Deutschland Export 5,4%


Holsten Deutschland Knight

Holsten Deutschland Pilsener

Moravia Pils


Tuborg Deutschland Pilsener Hamburg

Holsten Deutschland Pilsener

Holsten Deutschland Export 5,2%


Holsten Deutschland Edel

Astra Urtyp

Astra Urtyp


Carlsberg Deutschland Beer

Carlsberg Deutschland Elephant

Grenzquell Pilsner


Moravia Pils

Duckstein Original

Tuborg Deutschland Pilsener Hamburg


Duckstein Weizen

Holsten Deutschland Maibock

Duckstein Braumeister Edition No 2


Astra Arschkalt

Holsten Deutschland Stark

Holsten Deutschland Extra Herb


Holsten Deutschland Brauwelt Hefe-Weizen 2013

Duckstein Weizen Cuvée

Holsten Deutschland Brauwelt Sommerpils 2013


Holsten Deutschland Brauwelt Erntebier 2013

Duckstein Braumeister Edition No 3

Holsten Deutschland Brauwelt Winterbock 2013


Holsten Deutschland Brauwelt Märzen 2014

Holsten Deutschland Brauwelt Sommerpils 2014

Astra Urtyp


Holsten Deutschland Edel

Holsten Deutschland Pilsener

Astra Nackt


Holsten Deutschland Brauwelt Frühlings Pale Ale 2015

Bergedorfer Bier

Carlsberg Deutschland Beer


Carlsberg Deutschland Elephant

Duckstein Saphir Kellerbier

Holsten Deutschland Edel


Tuborg Deutschland Pilsener Hamburg

Astra Rakete

Duckstein Original


Astra Urtyp

Holsten Deutschland Pilsener





Impressum