webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Folle Furieuz

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Brasserie de Sutter / Gisors


Herkunft:

Frankreich


Getestet am:

19.11.2015


Testobjekt:

0,33l-Steinie-Flasche


Biersorte:

Belgisches Starkbier


Alkoholgehalt:

9,00%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

trübes bernstein


Schaumkrone:

sehr viel


Geruch:

fruchtig, nach Birne


Geschmack:

fruchtig, nach Hefe, trocken, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Wir sind in Paris im 14. Arrondissement unterwegs und waren eben gerade in den legendären Katakomben. Nun sitzen wir im gemütlichen Lokal "Falstaff" und genehmigen uns ein-zwei Testbiere. Hier bekommt man wirklich eine große Menge Biere aus aller Herren Länder. Leider ist es sehr teuer. So ist es in der Stadt an der Seine eben. Aber gucken wir uns das französische Starkbier nach belgischer Brauart namens "Folle Furieuz" mal genauer an. Es hat einen Alkoholgehalt von ordentlichen 9,0%vol. Da ist der schaurige Besuch in der Unterwelt der Millionenstadt schnell vergessen :-) Der Antrunk dieses bernsteinfarbigen Bieres ist fruchtig. Ich schmecke rote Beeren, Himbeeren zum Beispiel. Aber auch Kirschen kommen durch. Das alles bei viel Kohlensäure. Mit der Zeit werden die sauren Aromen dominanter, aber auch die Süße lässt sich nicht lumpen. Dann klingen die Früchte ab, die Hefe sorgt für einen trockenen, leicht bitteren Geschmack. Sehr lang ist der Abgang. Ich muss sagen, die 9% sind sehr gut versteckt. Man fühlt sich an ein belgisches Tripel erinnert. Leider fehlt der Aha-Effekt. So kann ich dem Bier aber immer noch sehr gute acht Punkte geben.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Die Kriek-Bier-ichtserstatterin
2016-07-04

9 Punkte hätten hier locker vergeben werden können. Ein tolles Bier für Frankreich mit ordentlich wummmmmms...







Impressum