webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Fohrenburger Oktoberfest Bock

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Brauerei Fohrenburg GmbH & Co KG / Bludenz


Herkunft:

Österreich


Getestet am:

02.02.2006


Testobjekt:

0,5l-Flasche


Biersorte:

Doppelbock


Alkoholgehalt:

7,20%vol.


Zutaten:

Wasser, Malz, Hopfen


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

malzig


Geschmack:

stark malzig, gut gehopft, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Die österreichischen Biere fallen eher selten aus der Reihe. Sie sind normalerweise immer ziemlich angepasst. Das soll jetzt nichts negatives bedeuten, aber die Bandbreite der Geschmacks ist nicht ganz so breit wie in anderen Ländern. Deswegen war ich umso erstaunter, dass ich dieses Bier hier in die Finger bekam. Es handelt sich hier um ein Bockbier, welches ausschließlich zur Oktoberfestzeit gebraut wird. Der Alkoholgehalt ist dementsprechend auch hoch und liegt bei 7,2%vol. Das Aussehen ist gut, alles im grünen Bereich. Der erste Schluck ist dann erwartungsgemäß stark und vor allem sehr intensiv malzig. Süffig und eine starke Tiefe, gepaart mit der prägnanten Süße. Dieses Bier ist nichts für Weicheier. Man kann es sehr gut trinken, auch wenn man den Alkohol nach kürzester Zeit schon merkt. Ab dem Mittelteil kommt dann eine anständige Hopfennote durch. Diese hält auch bis zum Schluss und lässt einen so schnell nicht wieder los. Alles in allem ein interessantes und vor allem, für österreichische Verhältnisse, neues Bier. Mir ist es aber fast schon eine Spur zu süß. Außerdem sind ganz zu Beginn einige harte Ecken aufgefallen. Sehr guter Durchschnitt ist aber drinnen.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Fohrenburger 1881 Gold Märzen

Fohrenburger Jubiläum 5,5%

Fohrenburger Stiftle


Fohrenburger Jubiläum 5,2%

Fohrenburger

Fohrenburger






Impressum