webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Fohrenburger

Bewertung: 6 / 10 Punkten

Brauerei:

Brauerei Fohrenburg GmbH & Co KG / Bludenz


Herkunft:

Österreich


Getestet am:

18.12.2018


Testobjekt:

0,33l-Flasche


Biersorte:

Helles


Alkoholgehalt:

4,80%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

minimal stumpfes goldgelb


Schaumkrone:

relativ wenig


Geruch:

sehr würzig


Geschmack:

würzig, malzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 05.10.2011: Aus dem schönen Bludenz in Vorarlberg kommt das "Fohrenburger Edition", ein Helles mit 4,8%vol. Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube, es ist identisch zum "Stiftle" aus gleichem Hause. Wer weiß mehr? Bitte her mit den Infos. Die rote Dose enthält ein goldgelbes und blankes Bier, on top eine feste Schaumkrone. Geschmacklich ist es solala. Mild und luftig ist der Antrunk, es ist das ideale Sommerbier, weil es wirklich leicht über die Zunge rutscht. Leicht blumig schmeckt dieses Fohrenburger, es kann mich aber nicht überzeugen. Dafür schmeckt es zu künstlich. Auch ist die Kohlensäure etwas laff, so kommt es mir im vorderen Drittel leicht schal vor. Nee, also unterm Strich bin ich nicht begeistert. Der Hopfen lässt auch zu wünschen übrig, so dass ich sagen muss: Nicht zu empfehlen. 4 von 10 Punkten.

Bewertung 18.12.2018:
Wieder einmal steht das "Fohrenburger" vor mir. Dieses Mal verzichtet man auf den Zusatz "Edition", dafür prangt auf dem Etikett nur ein Einhorn. Es ist übrigens doch nicht identisch mit dem Stiftle aus selben Hause :-). Das aber nur am Rande. Dieses Bier sieht im Glas so lala aus. Das Goldgelb glänzt nicht, der Schaum möchte auch nicht wirklich lange stehen. Der Geruch ist angenehm würzig. Der erste Schluck bietet einen weichen Antrunk, es kommt aber leider auch so eine Billigbier-Note durch. Der kantige Hopfen wirkt nicht sonderlich hochwertig. Mit den weiteren Schlücken wird dieser Eindruck aber besser. Zum Glück. Das weiche Wasser macht viel Boden gut. Ab der Mitte wird das Malzige aktiver, eine leichte, süffige Süße kommt durch. Das "Fohrenburger" lässt sich nun gut trinken. Auch wenn nicht viel Neues geboten wird. Geschmacklich ist es gut. Schade, dass der Anfang so unschön ist. Alles in allem ist es ganz okay... 6 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 6 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Fohrenburger 1881 Gold Märzen

Fohrenburger Jubiläum 5,5%

Fohrenburger Oktoberfest Bock


Fohrenburger Stiftle

Fohrenburger Jubiläum 5,2%





Impressum