webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Feldbrau Bière de Noël

Bewertung: 4 / 10 Punkten

Brauerei:

Karlsbräu France / Saverne


Herkunft:

Frankreich


Getestet am:

26.12.2017


Testobjekt:

0,25l-Einweg-Flasche


Biersorte:

Starkbier


Alkoholgehalt:

5,80%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

dunkelrot


Schaumkrone:

relativ viel


Geruch:

süßlich


Geschmack:

malzig, nach Röstmalz und Karamell, leicht würzig, langer Abgang


Sonstiges:

Hergestellt für BL Alsace/Saverne


Fazit:

Wie passend... Heute ist der 2. Weihnachtsfeiertag und vor mir steht ein Weihnachtsbier. Aus Frankreich. Aus dem Elsass. Aus einer 0,25l-Einweg-Flasche. Das wird wieder ein Biertest, wo man sich konzentrieren muss. Der Name "Feldbrau Bière de Noël". Gekauft in einem Norma-Discounter in Strasbourg. Und nun hier und heute in Düsseldorf kredenzt. Im Biertestglas. Das Aussehen: Sehr gut! Dunkelrot ist es, der Schaum ist üppig ausgebaut und zu riechen bekomme ich einen süßlichen Geruch. Der Antrunk überrascht ob seiner vollen Aromen. Leicht würzig schmeckt es in der ersten Sekunden, dann kommt eine subtile Metallnote durch. Dann wird es aber spannender: Eine sehr deutliche Röstmalznote ist vorhanden, dazu sehr viel Karamell. Aber es schmeckt alles andere als natürlich eingebraut. Gerade die Röstnote hat etwas rauchiges, leicht kantiges an sich. Und dann lugt da im letzten Drittel doch noch etwas Metall durch. Nicht schön. Der Abgang ist lang und leicht würzig, unterm Strich bleibt aber kein guter Eindruck zurück. Na ja, dolle ist es nicht. Es schmeckt nicht rund, es sind zuviele Fehler vorhanden. Vier Punkte!


Bewertung:

Bewertung: 4 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Compañeros

Blanche de St. San





Impressum