webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Engelszell Benno Trappistenbier

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Stift Engelszell / Engelhartszell an der Donau


Herkunft:

Österreich


Getestet am:

25.05.2015


Testobjekt:

0,33l-Vichy-Flasche


Biersorte:

Belgisches Dubbel


Alkoholgehalt:

6,90%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Honig, Hopfen, Hefe


Farbe:

trübes dunkelrot


Schaumkrone:

relativ viel


Geruch:

leicht brotig


Geschmack:

malzig, leicht säuerlich, würzig, leicht bitter, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Seit 2012 wird im österreichischen Engelhartszell Trappistenbier gebraut. Damit ist dieses Kloster die achte Trappistenbrauerei weltweit. Ein wirklich löbliches Engagement. Neben den sechs belgischen gibt es noch eine Brauerei in den Niederlanden. Und nun auch in Österreich. Das "Engelszell Benno" hat einen Alkoholgehalt von 6,9%vol. und als Besonderheit wird Honig mitverwandt. Ich bin gespannt, ob man diesen herausschmeckt. Das Aussehen ist tipptopp: ein hefetrübes Dunkelrot, dazu ein sehr fester Schaum und das alles bei einem leicht brotigen Geruch. Die ersten Sekunden sind leicht fruchtig, es kommt etwas Birne durch, auch ist Apfel zu schmecken. Die leichte Säure zu Beginn wirkt minimal befremdlich, aber man gewöhnt sich sehr schnell daran. Die folgenden Sekunden sind runder. Das Bier wirkt auf der einen Seite schon ziemlich locker und leicht, es schmeckt aber absolut nicht dünn. Den Honig schmecke ich nicht, dafür kommt der Hopfen mit seiner leicht bitteren Note gut durch. Eine gewisse Würzigkeit ist zu schmecken, das rundet das Bier sehr gut ab. Komplett umhauen tut es mich aber nicht. Aber so ist es schon ein großes Bier. Schön, dass die Österreicher nun mit dabei sind.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Engelszell Trappisten Weiße





Impressum