webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 3 »

Biertest - Engel Hell

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Biermanufaktur Engel GmbH & Co. KG / Crailsheim


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

24.03.2018


Testobjekt:

0,5l-Drehverschluss-Flasche


Biersorte:

Helles


Alkoholgehalt:

4,80%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

leicht würzig


Geschmack:

malzig, leichte Aromahopfennote, mild, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 08.02.2004: Ja, ich muss es ja zugeben. Ich bin ein Fan von u.a. Landbieren. Diese sind meist kerniger, schmecken halt nach mehr. Und genau so ist es auch bei diesem Bier aus Crailsheim. Es ist ein wahres Landbier. Goldgelb in der Farbe, der Schaum steht auch vorbildlich und riechen tut es nach einer grünen Wiese. Und dann kommt das Wichtigste: Der Geschmack. Der muss auch stimmen. Und das macht er auch. Im ersten Moment etwas herber, würziger, aber dann kommt das Malz durch, welches wirklich so rüberkommt, als ob dieses Bier in einer Blumenwiese gebraut wurde. Lecker. Dazu ein kerniger Grundgeschmack, halt alles so, wie es sein soll. Dieser Engel hält wenigstens das, was es verspricht, nämlich ein zünftiges, kräftiges, würziges Landbier. Und das ist auch gut so. 8 von 10 Punkten.

Bewertung 06.05.2011:
Praktisch sind sie ja schon, diese Flaschen mit dem Drehverschluss. Nun gut, der Kronkorkensammler findet das bestimmt nicht so toll, aber man braucht keinen Flaschenöffner, um an das kühle Nass zu kommen. So ist es auch bei diesem Landbier aus Ba-Wü. Immer noch hat es 4,8%vol., das Etikett wurde aber etwas renoviert und sieht nicht mehr ganz so alt aus. Im Glas selber hinterlässt dieses Bier es einen guten Eindruck: ein sattes Goldgelb und ein fester, feinporiger Schaum. Dazu riecht es leicht süßlich. Der erste Schluck hat eine ziemlich kernige Note an sich. Süffig läuft dieses Bier meine Kehle herunter, der Hopfen kann mit seiner dezenten Bittere überzeugen. Ein rundes, fein spritziges Bier. Vor allem ist es sehr süffig. Die Kernigkeit ist aber nicht mehr ganz so ausgeprägt wie noch beim letzten Test im Februar 2004, heute wirkt es etwas lustlos. Ein bisschen mehr Volumen wäre prima. So bleibt es auch dieses Mal bei acht Punkten. Das ist aber wirklich eine gute Leistung. Gerade der lange Abgang gefällt mir. Unterm Strich sehr gut... 8 von 10 Punkten.

Bewertung 24.03.2018:
Wieder einmal steht das "Engel Hell" vor mir. Den Namenszusatz "Landbier" hat man gestrichen, alles andere wie Zutaten und Alkoholgehalt ist geblieben. Auch dieses Bier wird in einer 0,5l-Bügelflasche angeboten, eingeschenkt sieht das Bier sehr gut aus: Ein sehr cremiger, gut ausgebildeter Schaum steht auf dem Goldgelb. Zu riechen bekomme ich direkt eine feine Aromahopfennote, die auch im Antrunk sehr gut wiederzufinden ist. Sehr gut! Sehr spritzig schmeckt es durch die ordentliche Menge Kohlensäure, das gefällt mir ebenfalls. Mit den weiteren Schlücken wird der Hopfen deutlicher, eine gut ausdefinierte Würzigkeit kommt durch, das Bier wird dadurch aber nicht wirklich bitter. Eine dezente Kernigkeit schimmert durch. Der lange Abgang rundet dieses leckere Bier ab. Ich kann dem "Engel Hell" auch heute wieder einmal acht Punkte geben. Sehr leckeres Bier! 8 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Engel Alt Crailsheimer Dunkel

Engel Bock Dunkel

Engel Bock Hell


Engel Dunkel

Engel EM-Bier

Engel Export


Engel Frühlingsbier

Engel Gold Original 5,2%

Engel Hefeweizen Dunkel


Engel Hefe-Weizen Hell

Engel Kellerbier

Engel Oster-Engel


Engel Pilsner

Engel Volksfestbier

Engel Weihnachts-Engel 5,4%


Engel Weißbierpils

Engel Winterbock Dunkel

Hans-Albers Bier


Schnoor Bräu

Engel Dunkel

Engel Kellerbier


Engel Kellerbier Dunkel

Engel Hefeweizen Dunkel

Engel Gold 5,4%


Engel Weihnachtsbier 5,5%

Engel Kellerbier Dunkel

Engel Aloisius


Engel Kellerbier Dunkel

Engel Kellerbier Dunkel

Engel Kellerbier


Engel Bock Dunkel

Engel Aloisius

Engel Kellerbier Dunkel


Engel Kellerbier





Impressum