webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Engel Hefeweizen Dunkel

Bewertung: 10 / 10 Punkten

Brauerei:

Biermanufaktur Engel GmbH & Co. KG / Crailsheim


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

25.04.2012


Testobjekt:

0,5l-Drehverschluss-Flasche


Biersorte:

Dunkles Hefeweizen


Alkoholgehalt:

5,50%vol.


Zutaten:

Wasser, Weizenmalz, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

trübes, dunkles bernstein


Schaumkrone:

relativ viel


Geruch:

malzig, leicht nach Kakao


Geschmack:

malzig, leicht kernig, süßlich, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 13.07.2005: Prost mein Engel... Dieses Spruch kann man auf vielen verschiedenen Flaschen der Brauerei "Engel-Bräu" lesen. Es ist echt erstaunlich, wie viele Sorten Bier diese Brauerei so herstellt. Nun steht auch ein Paradestück dieser Brauerei vor mir, das "Hefe-Weizen Dunkel". Und wie immer in einer 0,5l-Flasche mit Drehverschluss abgefüllt. Auch irgendwie schon kultig. Im Glas ist sehr viel Schaum und ein trübes Bernstein zu sehen. Das macht ja schon mal was her. Und im Mund prickelt es mal richtig. Ein wirklich hoher Kohlensäureanteil ist zu spüren und zu schmecken. Zu schmecken ist auch das Malz, welches mit einer Milde aufwartet, dass man es fast schon im süßlich-süffigen Bereich ansiedeln kann und muss. Der Hopfen ist nur am Rande zu erahnen, so dass dieses Bier wirklich jedem schmecken sollte. Der Abgang ist auch angenehm lang. Leider ist es nicht tief genug. Es möchte eher im Mittelfeld schwimmen. OK, im oberen Drittel, aber so 100%ig kann es nicht überzeugen. Sehr lecker ist es, aber nicht perfekt. 8 von 10 Punkten.

Bewertung 25.04.2012:
Aha, man hat dem "Engel Hefeweizen Dunkel" ein neues Etikett gegönnt. Gut so. Geblieben ist die Drehverschluss-Flasche und der Alkoholgehalt von immer noch 5,5%vol. Beim letzten Test vor knapp sieben Jahren hat es sehr gute acht Punkte eingefahren, heute will es mehr. Ob das gelingt, werden wir gleich schmecken. Ein sehr hefetrübes, dunkles Bernstein kann ich erblicken. Der Schaum ist sehr cremig und fest, der Geruch kann eine leichte Kakaonote hervorbringen. Das ist alles schon mal Weltklasse. Der erste Schluck ist ebenfalls sehr, sehr gut. Eine feine Kernigkeit, etwas nussig wirkt diese, ist zu Beginn tonangebend. Weich und rund, sehr bekömmlich schmeckt dieses Engel-Bier. Angenehm spritzig ist die Kohlensäure. Lecker, wirklich richtig lecker ist dieses dunkle Hefeweizen". Wobei der Weizen nicht allzu dominant daherkommt, was ich persönlich sehr gut finde. Richtig lecker ist auch die absolut gelungene Karamellmalznote, die ab der Mitte durchkommt. Wow! Der lange Abgang macht den überaus positiven Eindruck komplett. Alles in allem ein Toppbier! Und besser als 2005! Deshalb heißt es nun 10 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 10 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Engel Alt Crailsheimer Dunkel

Engel Bock Dunkel

Engel Bock Hell


Engel Dunkel

Engel EM-Bier

Engel Export


Engel Frühlingsbier

Engel Gold Original 5,2%

Engel Hefe-Weizen Hell


Engel Kellerbier

Engel Hell

Engel Oster-Engel


Engel Pilsner

Engel Volksfestbier

Engel Weihnachts-Engel 5,4%


Engel Weißbierpils

Engel Winterbock Dunkel

Hans-Albers Bier


Schnoor Bräu

Engel Hell

Engel Dunkel


Engel Kellerbier

Engel Kellerbier Dunkel

Engel Gold 5,4%


Engel Weihnachtsbier 5,5%

Engel Kellerbier Dunkel

Engel Aloisius


Engel Kellerbier Dunkel

Engel Kellerbier Dunkel

Engel Kellerbier


Engel Hell

Engel Bock Dunkel

Engel Aloisius


Engel Kellerbier Dunkel

Engel Kellerbier





Impressum