webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Eku 28

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Kulmbacher Brauerei Aktien-Gesellschaft / Kulmbach


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

03.07.2012


Testobjekt:

0,33l-Longneck-Flasche


Biersorte:

Doppelbock


Alkoholgehalt:

11,00%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hopfenextrakt


Farbe:

dunkles bernstein


Schaumkrone:

relativ wenig


Geruch:

satt malzig, süßlich


Geschmack:

malzig, stark, süßlich, leicht würzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 22.11.2003: Boooo... Kaum ist dieses Bier geöffnet (kann man da noch Bier sagen, oder doch besser Schnaps ?), ist der Raum mit einer malzigen Note durchflutet. Dann hält man die Nase an das Glas und erlebt sein blaues Wunder. Im wahrsten Sinne des Wortes :-) Und dann kommt er, der erste Schluck. Sorry, aber lief wirklich ein Schauer über den Rücken. Da merkt man ja wirklich, dass das eine gehörige Menge Alkohol inne hat. Na ja, 11 % sind ja nicht wirklich wenig für Bier! OK, es gehört ja laut Selbstaussage zu "einem der stärksten Biere der Welt". Und das ist nicht wirklich gelogen. OK, mir fällt da so ganz spontan ein Teufelsbier aus Frankreich ein, aber dieses schmeckt ja nicht wirklich lecker. Hingegen dieses hier. Es ist zwar Hammerhart, aber im Abgang ist es dann doch irgendwie lecker. Aber dann stellt man sich die Frage: Für wen ist dieses Bier eigentlich gebraut? Für irgendwelche Ammis, die dieses Bier trinken und sofort den blau-weißen Himmel sehen? Oder aber für Leute, die nach zwei Bier nicht mehr können. Oder aber bei einer Polizeikontrolle, da hat die Aussage, dass man nur zwei kleine Bier getrunken hat, ganz neue Dimensionen angenommen. OK. Kommen wir zum Resümee.. Dieses Eku 28 ist zwar eines der stärksten der Welt, aber es schmeckt immer noch gut. Zwar nicht berauschend (bitte nicht wörtlich nehmen :-)), aber noch akzeptabel. 8 von 10 Punkten.

Bewertung 03.07.2012:
Wir schreiben das Jahr 2012 und wieder einmal steht das "Eku 28", eines der stärksten Biere der Welt, vor mir. Satte 11%vol. Alkohol oder auch 28% Stammwürze kann dieser Doppelbock aus der selbsternannten Bierstadt Kulmbach sein Eigen nennen. Wirklich ein starker Tobak. 1846 wurde die Brauerei in Franken gegründet und seitdem braut man eine Unzahl an Bieren. Das schönen an diesem Bier ist, dass man es bei fast jeder Temperatur trinken kann. Sowohl schön gekühlt als auch bei Zimmertemperatur kann man es genießen. Und wie schmeckt es? Das wissen wir gleich, vielleicht toppt man die 8 Punkte vom letzten Mal. Auf jeden Fall ist die Farbe im Glas klasse: ein dunkles Bernstein kann ich sehen, darüber ist die Schaumkrone erwartungsgemäß nicht ganz so üppig. Bei dem Malz kein Wunder. Der erste Schluck ist dann eine richtige Herausforderung. Satt und dick, süßlich und im Mund fast schon sirupartig ist das Eku auf der Zunge. Wie ein süße Medizin aus den Kindertagen. Dazu eine leichte Kohlensäure, die dezent prickelt. Man merkt auch den Alkohol schon nach kurzer Zeit. Aber das verwundert mich nicht, 11% sind eben nicht wegzudiskutieren. Der Körper ist satt malzig, mit einer sehr subtilen Vanillenote und einem Hauch von braunem Rum. Dieses Eku ist kein Bier zum Durstlöschen, sondern definitiv zum Genießen. Jetzt im Sommer passt es nur bedingt, im Winter kann ich es mir aber verdammt gut vorstellen. Süßlich, unendlich süffig und das alles mit einer enormen Tiefe, so dass auch der Abgang Ewigkeiten lang ist. Ja, dieser Doppelbock gefällt mir. Auch wenn er sehr stark ist, schmeckt es dennoch gut. Dieses Mal landet es wieder bei 8 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Hiernickel Pils

Kapuziner Weißbier Hefe-Weißbier Naturtrüb

Kapuziner Weißbier Kristall-Weizen


Kapuziner Weißbier Leicht

Kapuziner Weißbier Schwarz

Kapuziner Winter-Weißbier


Kitzmann Bergkirchweihbier

Kitzmann Edelpils

Kitzmann Helles Lager


Kulmbacher Edelherb

Kulmbacher Eisbock

Eku Export


Eku Festbier

Eku Hell

Eku Pils


Kulmbacher Export

Kulmbacher Feinmild

Kulmbacher Festbier 2015


Kulmbacher Gold

Kulmbacher Lager Hell

Kulmbacher Premium Pils


Mönchshof Festbier

Mönchshof Landbier

Mönchshof Kellerbier


Mönchshof Original Pils

Mönchshof Pilsener

Mönchshof Lager


Mönchshof Schwarzbier

Mönchshof Weihnachts Bier

Mönchshof Historisches Märzen


Mönchshof Kulmquell

Kapuziner Weißbier Hefe-Weißbier Naturtrüb

Mönchshof Hell


Mönchshof Lager

Mönchshof Bockbier

Kulmbacher Export


Kitzmann Helles Lager

Kitzmann Edelpils

Kitzmann Bergkirchweihbier


Kapuziner Weißbier Hefe-Weißbier Naturtrüb

Kulmbacher Festbier 2015

Mönchshof Exportbier Unfiltriert


Mönchshof Maibock

Mönchshof Original Pils

Kapuziner Winter-Weißbier


Kapuziner Weißbier Hefe-Weißbier Naturtrüb

Mönchshof Zoigl

Mönchshof Weihnachts Bier


Mönchshof Hell

Kapuziner Weißbier Hefe Dunkel Naturtrüb

Kulmbacher Edelherb


Mönchshof Landbier

Eku Pils

Kitzmann Bergkirchweihbier


Mönchshof Schwarzbier

Mönchshof Bockbier

Mönchshof Hell


Mönchshof Lager

Kulmbacher Festbier 2021

Kitzmann Helles Lager


Kitzmann Edelpils

Kapuziner Kellerweizen





Impressum