webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 3 »

Biertest - Eisgrub-Bräu Helles Märzen

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

1. Mainzer Gasthausbrauerei GmbH / Mainz


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

11.11.2016


Testobjekt:

0,2l vom Fass


Biersorte:

Märzen


Alkoholgehalt:

4,90%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

trübes goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

leicht kernig


Geschmack:

kernig, süßlich, mild, sehr malzig, langer Abgang


Sonstiges:

2011er-Testbier: Vielen Dank an Thomas Stiens!


Fazit:

Bewertung 30.08.2005: Mainz, die Stadt am Rhein, die Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz, ist unser heutiger Gastgeber. Wir sitzen in der Innenstadt, übrigens ein wirklich schönes Städtchen, und genießen den Sommer im Eisgrub-Bräu. Ein Traumwetter herrscht und versüßt einen den August 2005. Natürlich sitzt man draußen in der 1. Mainzer Gasthausbrauerei und trinken das Helle Märzen. Es ist naturtrüb und verfügt über eine nette Schaumkrone. Sehr malzig ist es, dazu samtweich und mit wenig Kohlensäure. Der intensive Malzgeschmack paart sich mit der ausgeprägten Hopfennote. Sehr nussig das Ganze. Lecker. Absolut bekömmlich. Dieses Märzen ist alles andere als oberflächlich. Sehr süffig. Der Hopfen, die gewisse Bittere, ist nur im Abgang zu spüren. Oberklasse, dieses Bierchen. 9 von 10 Punkten.

Bewertung 18.04.2011:
Ja, Kinder, wie die Zeit vergeht. Vor knapp sechs Jahren saß ich das letzte Mal in Mainz im Eisgrub und genoss das "Helle Märzen". Ich kann mich noch lebhaft daran erinnern. Zeit, mal wieder dieses Hausgebraute anzutesten. Und da der Prophet nicht zum Berg kommt, muss das Eisgrub eben nach Düsseldorf kommen. Abgefüllt in eine 1,0-Liter-Flasche steht es nun vor mir. Im Glas schaut es ziemlich gut aus: eine feine Hefetrübung und ein feinporiger, cremiger Schaum. Ein fein-frischer Malzgeruch ist zu erkennen. So muss das Helle einer Hausbrauerei riechen. Der erste Schluck ist ziemlich gut. Relativ mild und mit einer zuerst zurückhaltenden Süße, schmeckt dieses Bier auf Anhieb gut. Leichte Zitrusaromen im vorderen Drittel lassen es schön spritzig und erfrischend erscheinen. Wobei es mit der Zeit immer lebhafter und aromatischer schmeckt. Aber auch etwas zu dünn. Hier würde mehr Volumen gut tun. Die leichte Kernigkeit des Malzes gefällt mir. Insgesamt läuft dieses Bierchen schön über die Zunge. Der Hopfen hält sich bedeckt und lässt so ein leckeres Helles entstehen, welches über nur wenig Bittereinheiten verfügt. Eigentlich schade, denn ein typisches Märzen kann auch leicht bitter schmecken. Dieses Eisgrub ist unterm Strich ein leckeres Exemplar seiner Art. Es ist schön süffig und es läuft sehr gut. Würde die Kernigkeit etwas dominanter sein, würde ich die volle Punktzahl vergeben. So bleibt es dabei: 9 von 10 Punkten.

Bewertung 11.11.2016:
Wir sind an diesem Freitagabend in Mainz unterwegs. Und in Wiesbaden. Oder wie, oder was? Zumindest waren wir gerade im Brauhaus Castel, welches in Mainz-Kastel liegt, aber eigentlich Wiesbaden ist. Auf jeden Fall haben wir nun die andere Seite des Rheins betreten und sind in Rheinland-Pfalz. Und dort in der nächsten Brauerei, dem Eisgrub-Bräu. Hier ist es sehr voll. Kein Wunder, man feiert hier heute Abend Fastnacht. Angeboten werden zwei Biersorten, das erste Testbier ist das "Eisgrub-Bräu Helles Märzen" mit 4,9%vol. Alkohol. Der erste Schluck ist sehr kernig und schön spritzig. Wie es sich für ein Märzen gehört ist es relativ süß und durchaus gelungen, die kernige Note ist toll. Das Bier wirkt dadurch sehr urig, bekömmlich und schön süffig. Absolut alltagstauglich :-) Weil es eben so weich und mild ist. Der Beginn bietet eine minimale Säure, im weiteren Verlauf wird das Bier subtil nussig. Der Hopfen ist durchschnittlich dosiert. Alles in allem ist dieses Bier sehr gut. Vor allem, weil es so unkompliziert ist. Leider ist es zum Ende hin etwas dünn. Trotzdem: 8 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Eisgrub-Bräu Schwarzbier

Eisgrub-Bräu Schwarzbier





Impressum