webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 3 »

Biertest - Eibauer Schwarzbier

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Privatbrauerei Eibau i.Sa. GmbH / Eibau


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

02.09.2019


Testobjekt:

0,5l-Longneck-Flasche


Biersorte:

Schwarzbier


Alkoholgehalt:

4,50%vol.


Zutaten:

Brauwasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

dunkelrot


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

sehr malzig


Geschmack:

sehr malzig, nach Schwarzbrot, würzig, leichte Schokolade, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 05.08.2001: Ist echt ein leckeres Bier ! 9 von 10 Punkten.


Bewertung 26.07.2009:
Im August 2001 habe ich das "Eibauer Schwarzbier" das letzte Mal getestet, damals war es eines der ersten Biertests überhaupt. Dementsprechend kurz waren die Ergebnisse. Man ist älter geworden, der Reichtum an Erfahrungen hat zugenommen und man schmeckt heute Sachen raus, die man seinerzeit nicht bemerkt hat. Nun denn, schauen wir mal, was die Sachsen da nun fabriziert haben. Optisch ist das Eibauer wirklich gelungen: fast schwarz und eine cremige Schaumkrone darüber. Leckerer Anblick. Das Karamellmalz liegt einem sofort in der Nase. Der allererste Schluck kann dann auch gleich beweisen, dass die Sachsen die wahren Schwarzbierkenner sind. Ein würziger Antrunk, aber auch ungemein süffig und leicht süßlich. Das geht sehr gut herunter. Der samtene Körper umschmeichelt die Zunge und deren Geschmacksrezeptoren; wirklich lecker. Wegen mir könnte dieses Bier sogar noch einen halben Prozentpunkt mehr Alkohol haben dürfen, um der Tiefe noch mehr Raum zu lassen. Aber auch so kann das Karamellmalz überzeugen. Der weiche Körper und die wohldosierte Mischung aus Hopfen und Malz ist gelungen. Der immer stärker werdende Röstmalzgeschmack unterstreicht die hohe Qualität dieses Schwarzbieres. Alles in allem kann sich das "Eibauer" wirklich sehen lassen. Lecker, sehr aromatisch, sehr malzig. 8 von 10 Punkten.

Bewertung 02.09.2019:
Was...? Ganze zehn Jahre ist es her, dass ich das sächsische "Eibauer Schwarzbier" zum letzten Mal getestet habe? Unglaublich. Das wurde nun aber mal wieder Zeit. 4,5%vol. hat dieses Bier, welches eingeschenkt richtig gut ausschaut: Dunkelrot ist es, der Schaum steht gut auf dem Bier und zu riechen bekomme ich eine ordentlich malzige Note. Noch besser ist der Antrunk. In den ersten Sekunden kommt ein sehr malziger Geschmack durch, viel Schwarzbrot ist vorhanden, es hat deutliche Röstaromen. Dabei bleibt es aber relativ trocken, die Süße hält sich durchschnittlich zurück. Trotzdem macht wird Bier ab der Mitte schon etwas voluminöser. Eine feine Schokonote kommt später durch, rund und üppig schmeckt es. Der sehr lange Abgang bietet leckere Röstmalz-Aromen. Das gefällt mir sehr gut. Überhaupt ist dieses Schwarzbier ein richtig gutes. Süffig, sehr malzig und gut würzig. Dazu wird kein Zucker verwendet. Ein reines, leckeres Schwarzbier. Alles in allem bekommt es von mir 8 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Michael
2005-06-10

absolutes Spitzenbier leider zu lokal verkauft


Wilfried
2004-07-21

Auch ich im Ruhrgebiet trinke es sehr gerne, und lasse mir immer eine Kiste mitbringen...  


Harald
2004-05-11

Das beste Bier, leider in Schleswig-Holstein nicht erhältlich.  


Robin
2002-04-05

Ich trink kein anderes mehr! Prost  


Udo
2002-02-26

Für mich bestes "Schwarzes" in Deutschland  


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Eibauer Lausitzer Dunkel

Eibauer Pilsner

Lausitzer Dunkel


Lausitzer Häuselbier Pilsner

Eibauer Dunkler Bock

Ritter Kahlbutz Männerstolz


Ritter Kahlbutz Hopfenstange

Eibauer Schwarzbier Pilsner

Eibauer Heller Bock


Eibauer Helles Landbier

Eibauer Pilsner

St. Marienthaler Klosterbräu Dunkel


St. Marienthaler Klosterbräu Hell

Eibauer Zwick'l Naturtrüb

Eibauer Lausitzer Dunkel


Eibauer Zwick'l Dunkel

Eibauer Jubiläums Pilsner 1810

Kreuzberger Tag


Kreuzberger Nacht

St. Marienthaler Klosterbräu Hell

St. Marienthaler Klosterbräu Zwickel


St. Marienthaler Klosterbräu Dunkel





Impressum