webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Duvel Tripel Hop 2015

Bewertung: 10 / 10 Punkten

Brauerei:

Brouwerij Duvel Moortgat / Breendonk


Herkunft:

Belgien


Getestet am:

04.10.2015


Testobjekt:

0,33l-Steinie-Flasche


Biersorte:

Belgisches Ale


Alkoholgehalt:

9,50%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

trübes goldgelb


Schaumkrone:

sehr viel


Geruch:

fruchtig, würzig


Geschmack:

fruchtig, spritzig, würzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Ja, auch die Belgier fangen langsam an, die besonderen, "neuen" Hopfensorten zu schätzen. Gab es bis vor wenigen Jahren nur das normale Duvel, wird nun auch eine Special Edition auf dem Markt angeboten. Das "Duvel Tripel Hop 2015" läutet eine neue Biersorte ein, die jährlich neu aufgelegt werden soll. Neben den beiden gesetzten Hopfensorten Saazer und Styrian Golding wird jedes Jahr eine weitere Hopfensorten hinzugefügt. Das ist dieses Jahr die amerikanische Sorte "Equinox", die Aromen von Melone, Limette, aber auch grüner Paprika haben soll. Na, das macht doch Appetit auf den ersten Schluck. Nach dem Einschenken ist sehr viel fester Schaum zu sehen, dieser ist zudem üppig vorhanden. Dazu gesellen sich schon leckere Fruchtaromen, aber auch die würzigen Töne kommen durch. Das spiegelt sich auch im Antrunk wieder. Etwas Melone ist zu schmecken, die Limettenaromen halten sich eher zurück, es sind aber Spuren zu schmecken. Ich schmecke auch einen Hauch Papaya. Dazu gesellt sich aber ziemlich schnell der Hopfen mit seinen bitteren Aromen, der im weiteren Verlauf auch noch ziemlich trocken wird. Das Bier ist aber absolut klasse. Mit der Zeit kommen auch die Limettenaromen deutlicher durch, das passt ziemlich gut. Sehr lang ist der Abgang, so dass ich letztendlich sagen kann: Ein richtig tolles Bier! Unbedingt zu empfehlen...


Bewertung:

Bewertung: 10 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Thomas
2018-09-07

vor mir steht das Duvel Tripel Hop Citra, sehr fruchtig-hefig und trotz der 9,5% Alk. kaum spritig, sondern wunderbar zitronig-herb mit Holunderblüte im trockenen Abgang. So sehr ich dem "normalen" Duvel nicht viel abgewinnen kann, so sehr bin ich entzückt von diesem Nektar belgischer Braukunst! Satte 10 Punkte für die 2018er Ausgabe!


Herbert
2015-11-04

Seit 2012 wird das Triple Hop regelmäßig herausgegeben. Lt. Wikipedia gab es 2 Vorläufer 2007 und 2010, die ich nicht kenne. Der Rezension ist ansonsten nicht viel hinzuzufügen. Die 2015er Edition ist mein Favorit unter den belgischen Bieren. Meiner Meinung nach bisher das leckerste Triple Hop.


Andreas
2015-10-05

Vor einigen Monaten habe ich das Tripel Hop schon mal in Belgien getrunken und mir gleich eine Geschenkpackung samt Glas mitgenommen. Ruck zuck war das köstliche Gesöff in meiner Kehle verdunstet. Letztes Wochenende war ich nun mal wieder in Belgien und habe für Nachschub gesorgt. Dieses Bier ist mit seiner Equinox-Hopfung eine echte Aromabombe. Marios Ausführungen ist nichts hinzuzufügen. Also Unbedingt die 2015er Version proBieren! Und ich freue mich schon auf die Edition 2016.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Duvel

Maredsous 6 Blonde/Blond

Maredsous 8 Brune/Bruin


Maredsous Triple/Tripel

Vedett Extra Blond

Maredsous 6 Blonde/Blond


Maredsous 8 Brune/Bruin

Maredsous Triple/Tripel

Duvel


Duvel Verte/Groen

Vedett Extra Blond

Maredsous 8 Brune/Bruin


Vedett Extra White

Duvel

Duvel Triple Hop Citra






Impressum