webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Duchesse De Bourgogne

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Brouwerij Verhaeghe / Vichte


Herkunft:

Belgien


Getestet am:

22.04.2016


Testobjekt:

0,25l-Einweg-Flasche


Biersorte:

Sauerbier


Alkoholgehalt:

6,20%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

dunkelrot


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

sauer


Geschmack:

sauer, trocken, spritzig, leicht metallisch, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 25.04.2003: Meine Herren.... Die Belgier und ihr Bier. Immer wieder für Überraschungen zu haben. Diesmal habe ich hier ein Bier nach Lambic-Brauweise vor mir. Also eine Art Champagner. Und so schmeckt es auch. Oder besser gesagt: Ein Bier mit Brausepulver gemixt. Riechen tut es wirklich säuerlich, und schmecken wird es bestimmt auch nicht jeden. Selbst mir als "Hardcore-Tester" bereitet es Widerwillen. Tja, liebste Herzogin von Burgund, dat Bier mussu alleine trinken. Unteres Drittel. 3 von 10 Punkten.

Bewertung 22.04.2016:
Es ist wirklich lange her, dass ich das "Duchesse De Bourgogne" das letzte Mal getestet habe. Fast auf den Tag genau vor 13 Jahren war das. Und da hatte ich noch weniger Ahnung von Bier als heute. Ja, man lernt eben nie aus. Und deshalb bin ich gespannt, wie dieses Sauerbier (kein Lambic!) heute mundet. Es handelt sich dabei um einen Verschnitt aus 8 und 18 Monate alten Bieren, die in Eichenfässern gelagert wurden. Ich denke, ich war damals noch nicht reif für solche Spezialitäten. Deshalb bin ich gespannt... Eingeschenkt sieht es traumhaft aus: Dunkelrot ist es, der Schaum ist fest und feinporig. Riechen tut es ordentlich sauer, das ist mit Sicherheit nicht jedermanns Geschmack. So ist auch der erste Schluck für viele gewöhnungsbedürftig. Die Säure ist total dominierend, dazu gesellt sich etwas holziges und im weiteren Verlauf eine Spur Pfeffer. Aber eben nicht nur die Säure ist interessant, auch die Süße, die da mit reinspielt, sorgt für einen ungewöhnlichen Geschmack. Die Kohlensäure ist wirklich sehr intensiv vorhanden, das Bier ist megaspritzig. Mir gefällt dieses Sauerbier bis zum Ende ganz gut, dann kommen leicht krautige Aromen durch, die das Bier unrund erscheinen lassen. Etwas sprittiges kommt durch, man fühlt sich an einen Lambrusco erinnert. Alles in allem ist das "Duchesse De Bourgogne" lecker, wenn auch ungewohnt... Ich gebe diesem Bier 7 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Daniel
2017-02-01

Ich bin wohl irgendwo zwischen Schritt 1 und 2. Ja, es ist spritzig, ja es hat tolle Fruchtnoten, nur leider kommt das unrunde sprittige bei mir nicht am Ende sondern kurz nach dem Amtrunk durch. Und blieb... Und dominierte... Deshalb leider nur irgendwo im Mittelfeld für mich.







Impressum