webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Dry Dock Sour Apricot

Bewertung: 9 / 10 Punkten

Brauerei:

Dry Dock Brewing - South Dock / Aurora, CO


Herkunft:

USA


Getestet am:

14.03.2023


Testobjekt:

0,355l-Dose


Biersorte:

Sauerbier


Alkoholgehalt:

5,00%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Weizenmalz, Aprikosenpüree, Hopfen, Hefe


Farbe:

trübes goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

deutlich nach Aprikose


Geschmack:

sehr sauer, trocken, deutlich nach Aprikose, nach Marmelade, leicht würzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Aus der Stadt Aurora im US-Bundesstaat Colorado stammt das "Dry Dock Sour Apricot" mit 5vol.% Alkohol. Gebraut wurde es mit Gerste, Weizen und Aprikosenpüree, die Optik im Glas ist ansprechend. Noch besser ist der Geruch: Deutlich ist die Aprikose zu riechen. Und es wird noch besser! Beim ersten Schluck werden einem die Aprikosen um die Ohren gehauen. Sehr fruchtig und vor allem krass sauer sind die ersten Sekunden. Schön trocken sind die Aromen, die auch an Dörrobst erinnern. Ein neuer Schluck und die Säure legt noch mal nach, jetzt aber kommt eine subtile Süße durch, die das Steinobst noch besser hervorhebt. Der Hopfen ist hier nur leicht dosiert, durch die Trockenheit aus der ersten Hälfte passt das so ziemlich gut. Der Abgang ist lang. Auch wenn außer der Säure und der Frucht nicht allzu viel passiert, ist das schon ein ganz großes Bier! Schön auch, dass man etwas Kefiraroma durch den Einsatz von Milchsäure erzeugt hat. Alles in allem: Ein tolles Sour Ale!


Bewertung:

Bewertung: 9 / 10 Punkten



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.






Impressum