webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Dresdner Felsenkeller Urhell

Bewertung: 5 / 10 Punkten

Brauerei:

Feldschlößchen Aktiengesellschaft (TCB Beteiligungsgesellschaft) / Dresden


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

24.08.2020


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Helles


Alkoholgehalt:

4,80%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

würzig


Geschmack:

leicht malzig, mild, leicht würzig, süßlich, langer Abgang


Sonstiges:

2014er-Testbier: Dies ist der 5400. Biertest! Vielen Dank an Tilman Peter für die Zusendung!


Fazit:

Bewertung 08.11.2014: Der 5400. Biertest ist fällig!!! Ich bin stolz auf mich :-) Das "Dresdner Felsenkeller Urhell" ist es, ein Bier mit 4,8%vol. Alkohol. und einem soliden Aussehen. Das Goldgelb ist blank und gänzt schön, der Schaum steht gut und riechen tut es ordentlich nach Hopfen. Na, ist es doch ein Pilsbier? Der erste Schluck bestätigt aber, dass es eben doch ein Helles ist. Ein milder Antrunk ist vorhanden, von bitteren Momenten ist das Bier weit entfernt. Relativ unspektakulär ist das Bier. Und ab der Mitte wird das Dresdner Bier sogar ziemlich dünn. Nun, das ist ja kein besonders tolles Bier. Damit komme ich zum Fazit des Jubiläums-Testbieres: Durchschnittlich ist es. Der Antrunk ist noch das Beste daran. Die leichte Süße ist ok, dann baut es schnell ab. 5 von 10 Punkten.

Bewertung 24.08.2020:
Optisch ist das "Dresdner Felsenkeller Urhell" sehr ansprechend. Goldgelb, blank und mit einer festen Schaumkrone ist es versehen und möchte so gut gefallen. Beim letzten Mal hat es ja nicht besonders gut abgeschnitten, es kann ja heute nur besser werden. Die ersten Sekunden sind spritzig und leicht süßlich. Sehr mild und wenig aromatisch ist es dazu. Irgendwie ziemlich nichtssagend... Mit der Zeit werden die nächsten Schlücke auch nicht besser, die Süße nimmt zu, das Bier wird dadurch etwas anstrengender zu trinken. Es bietet auch keinen sonderlich hochwertigen Geschmack, es ist süßlich und zurückhaltend gewürzt. Gerade der Antrunk fällt mit einer unschönen Gerstennote auf. Der Abgang ist lang, aber auch hier wird nicht viel neues geboten. So kann ich dem "Dresdner Felsenkeller Urhell" auch heute wieder durchschnittliche fünf Punkte geben. 5 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 5 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Kronfels Hell

Schwarzer Steiger

Feldschlößchen Dresden Pilsner


Feldschlößchen Dresden Diät-Pilsner

Feldschlößchen Dresden Urbock

Schwarzer Steiger


Dresdner Felsenkeller Pilsner

Schwarzer Steiger

Feldschlößchen Dresden Export


Feldschlößchen Dresden Urbock

Feldschlößchen Dresden Pichmännel-Festbier

Coschützer Pils


Feldschlößchen Dresden Hefeweizen

Köningsgold Schwarzbier

Stephans Bräu Pils


Stephans Bräu Hefe-Weizen

Stephans Bräu Export

Feldschlößchen Dresden Pilsner


Feldschlößchen Dresden Hefeweizen Ingwer

Schwarzer Steiger

Feldschlößchen Dresden Rubin


Feldschlößchen Dresden Maibock

Feldschlößchen Dresden Urbock

Dresdner Felsenkeller Pilsner


Coschützer Pils





Impressum