webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - De Klep Paeterke Inkel

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Kasteelbrouwerij Ter Dolen / Houthalen-Helchteren


Herkunft:

Belgien


Getestet am:

05.06.2021


Testobjekt:

0,15l vom Fass


Biersorte:

Blonde Ale


Alkoholgehalt:

5,50%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

minimal stumpfes Bernstein


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

leicht fruchtig


Geschmack:

würzig, leicht fruchtig, minimal rauchig, malzig, sehr langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Ich teste als nächstes das "De Klep Paeterke Inkel". Inkel ist niederländisch und heißt Blond. Hätte man eigentlich drauf kommen können, oder? :-) Auf jeden Fall ist es eines von fünf Bieren nach belgischer Brauart, in Belgien gebraut, die es hier im niederländischen Lokal De Klep in Venlo vom Fass gibt. Dieses 5,5%ige Bier zeigt ein schönes Bernstein und der Schaum ist cremig. Der Antrunk bietet eine leichte Fruchtigkeit, es kommen Aromen von rotem Boskop-Apfel und etwas Pfirsich durch. Dabei ist das De Klep sehr würzig und relativ trocken. Dieser typisch belgische Abteibier-Geschmack, der durch die Hefe kommt, wird auch hier geboten. Zudem schmeckt es nach mehr als nur 5,3vol.% Alkohol. Süffig und erfrischend ist es, die spritzige Kohlensäure passt super! Dazu dann noch die malzigen Aromen, die auch leichte Karamelltöne und Honig mitliefern, gefallen mir. Der Hopfen ist ebenfalls deutlich ausgeprägt. Das "De Klep Paeterke Inkel" lässt sich gut trinken. So ist dann auch mein Fazit: Ein gutes Blonde Ale!


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Ter Dolen Tripel

Ter Dolen Donker

Ter Dolen Kriek


Ter Dolen Blond

De Klep Witte van Grubbe

De Klep Pilsener


De Klep Sintermerte Herfstbok

De Klep Paeterke Döbbel

De Klep Paeterke Triepel


De Klep Paeterke Quadröppel





Impressum