webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - De 7de Hemel Sim sa la Biertje

Bewertung: 9 / 10 Punkten

Brauerei:

Brouwerij de 7de Hemel / Sevenum


Herkunft:

Holland


Getestet am:

23.02.2011


Testobjekt:

0,33l-Vichy-Flasche


Biersorte:

Belgisches Tripel


Alkoholgehalt:

7,50%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

trübes, sattes bernstein


Schaumkrone:

viel


Geruch:

nach roten Beeren


Geschmack:

spritzig, malzig, leicht nach Lakritz, fruchtig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Heute Abend habe ich ein besonderes Bier vor mir stehen. Es stammt aus Sevenum, einer kleinen Stadt im Osten des Landes, direkt an der deutschen Grenze. Die Brauerei, die den Namen "Der 7. Himmel" trägt, braut dieses eine Bier, welches es nur im naheliegenden Freizeitpark "Toverland" zu kaufen gibt. Ja, und genau dort waren wir vor kurzem. Die Kids hatten Spaß, auch Papa kam auf seine Kosten. Da läuft man so durch die Gegend und in einem Schaufenster, wo die typischen Merchandise-Produkte angepriesen werden, steht dieses Bier mit dem Namen "Sim sa la Biertje". Man muss wissen, dass dieser Park die Zauberei als Thema hat. Der Name Toverland heißt auf deutsche "Zauberland". Daher dann auch der Name des Bieres mit dem netten Etikett. Es handelt sich dabei um ein belgisches Tripel-Bier, mit einem Alkoholgehalt von 7,5%vol. Es ist unfiltriert und im Glas sieht es richtig gut aus: ein trübes, sattes bernstein, darüber ein fester, feinporiger Schaum. Der Geruch erinnert an rote Beeren und einen Hauch Orangen. Das fängt doch prima an... Der erste Schluck kann dann direkt mit einer sehr spritzigen Kohlensäure auftrumpfen. Und dann geht es auch schon los im Mund. Lakritz ist zu schmecken, das in den ersten Sekunden auch ziemlich dominant. Dann kommt eine feine Süße von Beeren und Birnen durch. Lecker. Durch die Hefe hat man ein enormes Volumen auf der Zunge, die hopfigen Momente kommen gar nicht richtig zur Geltung. Ein Biertje, welches man genießen muss. Man trinkt es langsam und mit Bedacht. Das liegt aber auch am Alkohol, denn 7,5%vol. sind schon eine Menge. Die weiteren Schlücke ähneln sich, man hat es hier mit einem leckeren Vertreter seiner Zunft zu tun. Alles in allem gefällt mir das "Sim sa la Biertje" ausgesprochen gut. Es ist harmonisch, süffig und kann mit einer enormen Tiefe auftrumpfen. Tip Topje...


Bewertung:

Bewertung: 9 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.






Impressum