webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Davo The Don

Bewertung: 9 / 10 Punkten

Brauerei:

Davo Bieren / Deventer


Herkunft:

Holland


Getestet am:

27.05.2021


Testobjekt:

0,33l-Longneck-Flasche


Biersorte:

Imperial Stout


Alkoholgehalt:

10,00%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Whisky, Hopfen, Hefe


Farbe:

schwarz


Schaumkrone:

relativ wenig


Geruch:

nach Schokolade und Whisky


Geschmack:

süßlich, nach Trauben und Rosinen, süß, nach Schokolade, etwas Whisky, würzig, leicht bitter, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Oha, das ist aber mal ein interessantes holländisches Bierchen. Interessant gestaltet ist das Etikett des "Davo The Don". Dabei handelt es sich um ein Russian Imperial Stout mit ordentlichen 10vol.% Alkohol. Erinnern soll das Bier, welches in einem 8-Jahre alten Clynelish Single Malt Whisky-Fass gereift ist, an den heiligen Dmitri Donskoy, kurz Der Don, erinnern. Dieser war nämlich im 14. Jahrhundert der Herrscher von Nordrussland und Fürst von Moskau und er hatte eine raffinierte Methode, seine Gegner zu besiegen. Er hat sie am Tage zuvor mit starkem Bier (und wahrscheinlich auch Wodka) abgefüllt und dann... Na, das Übliche halt. Ein Fuchs! Nun möchte ich hoffen, dass der Kollege nicht nach dem Genuss des Bieres bei mir auf der Matte steht... Kommen wir nun aber zum Wesentlichen... Es ist schwarz wie die russische Nacht (100 EBC!), der Schaum ist braun und nicht sonderlich lange haltbar. Bei dem Alkoholgehalt kein Wunder. Zu riechen bekomme ich Schokolade und einen Hauch Whisky. Auch im Antrunk ist etwas Whisky zu schmecken, aber weniger als erwartet. Ziemlich spritzig ist es, das überrascht mich. Dann kommen fruchtige Aromen von Trauben und Rosinen durch. Eine leichte Süße ist mit von der Partie, das passt alles prima zusammen. Neben dem Whisky kommen leicht holzige Aromen hinzu. Von nun an wird es gut würzig. Zartbitterschokolade, Holz und ein Hauch Espresso sorgen für weiteren Aromen. Ab der Mitte nimmt der Hopfen Fahrt auf, es ist zuerst würzig, später auch bitter. Die 40 Bittereinheiten sind deutlich am Start! Ein neuer Schluck und Vanille ist zu schmecken. Ja, das Bier bringt richtig Spaß. Voluminös, abwechslungsreich und keine Fehler. Süffig und rund. Wichtig ist hier, dass das Bier nicht zu kalt sein darf. 10°C sollten es mindestens sein! Alles in allem ist das "Davo The Don" ein tolles Bier! Der Whisky hätte noch eine Spur deutlicher sein dürfen...


Bewertung:

Bewertung: 9 / 10 Punkten



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Davo Surf Ale

Davo Hang Out





Impressum