webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 3 »

Biertest - Darguner Pilsener

Bewertung: 4 / 10 Punkten

Brauerei:

Darguner Brauerei GmbH (Harboes Bryggeri) / Dargun


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

26.11.2015


Testobjekt:

0,5l-Longneck-Flasche


Biersorte:

Pilsener


Alkoholgehalt:

5,00%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfenextrakt, Hopfen


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

würzig


Geschmack:

würzig, leicht bitter, malzig, langer Abgang


Sonstiges:

2006er-Testbier: Vielen Dank an Thomas Kummer für die Besorgung !!!


Fazit:

Bewertung 08.11.2006: Das kommt mir doch bekannt vor. Als ich früher noch in Hamburg wohnte, habe ich schon mal ein Darguner Pilsener getrunken, nur bin ich der Meinung, dass das Etikett früher anders aussah. Kann das jemand bestätigen? Nun, nach Jahren, habe ich eben dieses Bierchen vor mir stehen. Endlich. Aus MeckPomm stammt es und ist ein optisch ansprechendes Pilsbier. 5,0%vol. und eine schöne Schaumkrone lassen den Genießer aufhorchen. Dann mal ran an dieses nordostdeutsche Bier... Gar nicht so schlecht. Zumal das Brauwasser gleich positiv auffällt. Ziemlich weich. Und nordisch frisch herb. Der nicht ganz so hochwertige Hopfen (na ja, Extrakt halt) lässt es schon ziemlich würzig erscheinen, doch auch das Malz ist nicht zu übersehen. Süffig ist es, dieses Nordlicht. Das hätte ich so nicht erwartet. OK, ein ganz gutes Pilsbier mit einer eher billig wirkenden Etikette. Man kann es gut trinken und es ist unverkennbar ein Pilsbier. Trotzdem wird hier kein Thron bestiegen. Besserer Durchschnitt. 7 von 10 Punkten.

Bewertung 26.11.2015:
Nach neun Jahren wird es aber mal wieder allerhöchste Eisenbahn, dieses norddeutsche Bier aus Mecklenburg-Vorpommern erneut zu testen. Scheinbar hat man den vorherigen Test gelesen, denn nun wird auch "richtiger" Hopfen auf der Zutatenliste aufgeführt. Das gefällt mir. Der erste Schluck des goldgelben Bieres mit der durchschnittlich ausgeprägten Schaumkrone ist ok. Eine leichte Kohlensäure ist zu schmecken, der Hopfen kann mit seiner Würzigkeit aufwarten, wobei diese nicht wirklich hochwertig schmeckt, sondern sogar ziemlich billig daher kommt. Im Hintergrund schmecke ich eine leichte Alkoholnote, das Volumen ist nicht so dolle, es wirkt fast schon ein wenig dünn. Eine sehr dezente Süße kommt durch, der Hopfen mit seinen leichten Bittere ist hier dominierend. Das "Darguner Pilsener" ist nun wirklich kein dolles Bier. Ich finde es trotz des sehr langen Abgangs ziemlich langweilig, eine leichte Säure ist zu schmecken, die ebenfalls dafür sorgt, dass ich immer mehr enttäuscht von dem Bier bin. Und damit kommen wir auch schon zum Fazit: Geht so. Auf jeden Fall schlechter als beim letzten Test. 4 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 4 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Mecklenburger Pilsener

Schloss Netto Export

Schloss Gold


Schloss Netto Hefeweizen

Stier-Bier Pilsener

Darguner Bockbier Dunkel


Schloss Netto Edel

Schloss Netto Pilsener

Schloss Netto Hefeweizen


Schloss Netto Hefeweizen

Schloss Netto Export





Impressum