webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Corona Extra

Bewertung: 5 / 10 Punkten

Brauerei:

Cervecería Modelo (Anheuser-Busch InBev) / Ciudad de México


Herkunft:

Mexiko


Getestet am:

13.07.2017


Testobjekt:

0,355l-Einweg-Flasche


Biersorte:

Lager


Alkoholgehalt:

4,50%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Reis, Mais, Hopfenextrakt, Papain, Ascorbinsäure


Farbe:

helleres goldgelb


Schaumkrone:

wenig


Geruch:

leicht metallisch und würzig


Geschmack:

leicht malzig, dünn, minimal würzig, mittellanger Abgang


Sonstiges:

Das 2003er-Testbier hatte 4,6%vol. Alkohol!


Fazit:

02.10.2003: Wer kennt es nicht, das Corona? Normalerweise ein Bier, welches mit einer Limettenscheibe angeboten wird. Aber da wir ja keine Brause trinken wollen, sondern Bier, müsste ich eigentlich ein anderes Bier trinken :-), aber der Objektivität halber wird auch dieser mexikanische Knaller aus dem offiziellen Biertest-Glas getrunken. Die Farbe ist ansprechend, das steht fest. Nach dem Öffnen der Flasche steigt einem schon mal ein leicht süßlicher Geruch in die Nase. Nach dem ersten Schluck bestätigt sich dieser süffige Charakter vollends. Auf jeden Fall ist der Mais gut herauszuschmecken. Ich muss sagen: Auch ohne Limette ist das Corona Extra ein nettes, erfrischendes Bierchen aus dem Land des Agaven-Schnapses as known as Tequila. Kurz und schmerzlos präsentiert sich dieses Gebräu auf der Zunge.... Arriba !!! 7 von 10 Punkten.

Bewertung 05.06.2012:
Aus dem fernen Mexiko stammt das heutige Testbier, das weltbekannte "Corona Extra". Im Vergleich zum letzten Test im Oktober 2003 hat es nun etwas weniger Alkohol, heute sind es sonnige 4,5%vol. Das passt gut zur heißen Atlantikküste Mexikos. Auffällig ist natürlich die Zutatenliste, die alles andere als konform mit dem Deutschen Reinheitsgebot ist. Aber wie heißt es so schön: Andere Länder, andere Sitten. Aber nun öffnen wir mal diese 0,355l-Klarsicht-Longneck-Flasche, die übrigens über einen eingebauten UV-Filter verfügt. Sonst würde das Bier ruckizucki verderben. Im Glas ist es goldgelb anzusehen, der Schaum steht trotz der Stabilisatoren nicht allzu lange, der Geruch lässt den Reis durchkommen. Ja, so riechen die tropischen Lagerbiere. Ziemlich spritzig ist es, das Corona kann nun aber nicht wirklich mit einer Fülle an Aromen aufwaten. Ziemlich dünn schmeckt es, zu Beginn hat man eine leichte Süße auf der Zunge, dann kommt eine leichte Hopfigkeit durch, das Wasser wirkt mir einen Hauch zu hart. Nach ein paar Sekunden ändert sich das Bild wieder, das Mais und der Reis kommen durch und lassen dieses mexikanische Bier wieder eine Spur süßer werden. Da wirkt es dann aber auch etwas zu dünn. Das Corona Extra aus Mexiko-Stadt ist ein erfrischender Durstlöscher mit Kultelementen. Geschmacklich ist es aber nicht der Burner. Zum Chili und am Strand von Acapulco kommt es garantiert besser. So bekommt es 7 Punkte in der Rubrik Lagerbier tropischer Herkunft. 7 von 10 Punkten.

Bewertung 13.07.2017:
Der Klassiker aus Mexiko steht vor uns. Das "Corona Extra" bekommt man mittlerweile überall auf der ganzen Welt, was bei dem Inhaber der Brauerei (ABInBev) auch kein Wunder ist. Serviert wird es hier im mexikanischen Restaurant Casita Mexicana mit Limette, die wir natürlich sofort entfernen. (Pfui :-)) Eingeschenkt sieht es ganz ok aus. Der erste Schluck ist ziemlich spritzig, es schmeckt sehr dünn, eine leichte Maisnote kommt durch. Das alles bei einer gering ausgeprägten Würzigkeit. Es ist definitiv sehr einfach zu trinken, fast schon zu einfach. Am Strand ist es bestimmt super, hier in Deutschland eher suboptimal. Die leichte Süße läutet den mittellangen Abgang ein. Das "Corona Extra" ist ein einfach zu trinkendes Sommerbier. Und dann muss ich es leider noch sagen: Dieses Bier wird zusehr gehypt. Es ist wirklich unspektakulär... 5 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 5 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

BlaBla
2018-07-09

Dieses Bier schmeckt mir nur wenn 30 Grad ist. Dann ist es fruchtig, frisch und sehr lecker im Geschmack. Dafür wurde es gebraut und für sonst nichts. Dann würde ich auch 10 von 10 Punkten geben, ansonsten ehr 2.


Thomas
2018-05-01

Ist das Geld absolut nicht wert. Dann schon lieber "Schloss Gold" vom Netto. 2 Punkte


Lothar Lerch
2017-09-18

Ich habe es einmal aus Neugier probiert aber das hat mir eigentlich gereicht. Dass man auch unter karibischer Sonne recht ordentliches Bier brauen kann beweist das Imperial aus Costa Rica, das wirklich wie ein richtiges Bier schmeckt, habe es auch nie mit Limettenscheibe serviert bekommen. Aber dafür hat es zu fast allem was ich dort gegessen habe gut dazu gepasst. Beim Corona wüsste ich nicht was ich dazu essen könnte ...


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Negra Modelo

Negra Modelo

Pacifico Clara


Victoria Cerveza

Modelo Especial

Pacifico Clara






Impressum