webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Coop Lager

Bewertung: 5 / 10 Punkten

Brauerei:

Calanda Brauerei / Chur


Herkunft:

Schweiz


Getestet am:

26.09.2011


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Lager


Alkoholgehalt:

4,80%vol.


Zutaten:

Wasser, Malz, Hopfen, Hopfenextrakt


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

viel


Geruch:

leicht würzig


Geschmack:

malzig, leicht würzig, mild, langer Abgang


Sonstiges:

Hergestellt für Coop / Chur


Fazit:

Bewertung 08.03.2003: Bitte wundert Euch nicht über den Namen (Lager ,-55 bei der 2003er-Version) des Bieres. Wie soll man diesen Biertest titulieren, wenn das Bier keinen richtigen Namen trägt. Dann nenn ich es eben so! Auf jeden Fall weiß man ganz genau, was dieses Bier kostet, nämlich 55 Rappen (ca. 0,35 €). Das ist für unsere Verhältnisse ziemlich günstig, aber für die Schweizer Spottbillig! Aber das ist ein anderes Thema :-) Kommen wir nun zum eigentlichen, dem Bier! Und das schmeckt wirklich so, wie der Name schon vermuten lässt. OK, es hätte schlimmer kommen können, aber auch sehr, sehr viel besser. Es ist ziemlich wässrig und hat einen Kopfschmerzverursachenden Beigeschmack. Aber es ist gut gehopft und der Abgang ist wirklich Minutenlang. Wer also mal in Zürich bzw. der Schweiz unterwegs ist, kann es, muss es aber nicht probieren. Insgesamt unteres Drittel. 3 von 10 Punkten.

Bewertung 26.09.2011:
Bei meinem Besuch in Liechtenstein ist mir auch dieses schweizer Bier in die Hände geraten. Für den Lebensmittelhändler Coop wird dieses Bier bei der dem Heineken-Konzern angehörigen Brauerei Calanda, immerhin die zweitgrößte der Schweiz, gebraut. Das Bier gibt es für eine Handvoll Rappen, ich glaube, es waren dieses Mal mehr als 55 :-) Mal schauen, wie es nun schmeckt, denn die drei Punkte vom letzten Test sind ja nicht so dolle. Das Aussehen ist aber schon mal gut: ein sattes Goldgelb mit einer ziemlich üppigen Schaumkrone. Der erste Schluck ist relativ mild, nur ein Hauch von Geschmack kommt zum Start durch. Richtig auffällig ist das Wasser. Das ist traumhaft weich. Das Malz sorgt für eine gewisse Süße, die aber nicht übertrieben wirkt, sondern eher etwas in den Hintergrund gerät. Ziemlich dominant ist der Hopfen, der über eine feine Würzigkeit verfügt, aber nicht wirklich mit einem eigenständigen Geschmack überrascht. Nein, dieses Bier ist nicht schlecht. Es verfügt nur über keine Besonderheiten. Das gewisse Extra, der Wiedererkennungswert fehlt. So kann man unterm Strich sagen: Ein absolut durchschnittliches Bierchen aus der Schweiz. Und besser als noch 2003... 5 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 5 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Heineken Lager Beer Schweiz

Coop Tell





Impressum