webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Codecon Kláštorný Ležiak

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Pivovar Codecon / Sväty Jur


Herkunft:

Slowakei


Getestet am:

05.10.2009


Testobjekt:

0,4l vom Fass


Biersorte:

Pilsener


Alkoholgehalt:

5,00%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

leicht trübes goldgelb


Schaumkrone:

wenig


Geruch:

leicht hefig


Geschmack:

hopfig, malzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Hinter der Stadtgrenzen Bratislavas hat es uns an diesem sonnigen Samstagmittag verschlagen. Durch Zufall sind wir dahinter gekommen, dass sich im beschaulichen Städtchen Sväty Jur, welches heute auch noch seine 800-Jahr-Feier zelebriert, ein Brauhaus, die "Pivovar Codecon", die direkt am Marktplatz ansässig ist, befindet. Hier werden zwei Biere gebraut, darunter auch das vor mir stehende "Codecon Kláštorný Ležiak", ein helles, unfiltriertes Klosterlagerbier. Es hat einen Stammwürzegehalt von 11,5°, was in etwas 5,0%vol. alc. bedeutet. Dieses Helle, serviert in einem zünftigen Plastikbecher mit 0,4l Inhalt für 1,00€, sieht gut aus, leider hält der Schaum nicht allzu lange. Der Antrunk hingegen ist sehr gut: sehr hopfig, ja, fast schon fein bitter, so der erste Eindruck. Ein sehr frischer, leicht an eine gemähte Wiese erinnernder Geschmack, damit kann dieses Bier auftrumpfen. Dass es sich hier um ein Pils handelt, kann man nicht übersehen bzw. überschmecken, die feine Bittere sorgt ein gutes Gefühl. Insgesamt schmeckt dieser Slowake in der Mitte malzig, ansonsten bitter. Dazu passt der lange Abgang, der damit ein gutes Bier entstehen lässt.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Codecon Grandler





Impressum