webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 3 »

Biertest - Chang Classic 5,0%

Bewertung: 6 / 10 Punkten

Brauerei:

Cosmos Brewery (Thailand) Limited / Ayutthaya


Herkunft:

Thailand


Getestet am:

02.01.2021


Testobjekt:

0,32l-Flasche


Biersorte:

Lager


Alkoholgehalt:

5,00%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Reis, Hopfen


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

fast keine


Geruch:

würzig


Geschmack:

mild, leicht nach Reis, dezent süßlich, wenig Hopfen, relativ dünn.


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 25.03.2004: Das meistverkaufte Bier Thailands soll dieses Chang Bier sein. Nun gut, dass müssen wir jetzt mal so ungeprüft glauben. Ich bin ja schon froh, dass dieses Bier tatsächlich aus Thailand kommt, und nicht aus Bayern oder Holland oder sonst wo auf dieser Welt. Man kennt es ja: Man kauft sich ein vermeintlich japanisches Bier und dann kommt dieses aus Tschechien. Nun gut, dann wollen wir mal. Vom Aussehen her ist alles super! Schmecken tut es dann nicht ganz so überzeugend. Malzig ist es, aber dass kommt nicht vom Gerstenmalz, dass steht schon mal fest. Den Reis merkt man auf jeden Fall. Leicht hopfig ist es, dazu eine leichte Würze im Abgang. Dieses Bier kann in gewisser Weise überzeugen. Durchschnitt! 5 von 10 Punkten.

Bewertung 06.04.2010:
Mein Gott, wie schnell verrinnt die Zeit...? Jetzt ist der letztmalige Test des "Chang Lager 5,0%" schon über sechs Jahre her. Und es kommt mir vor, als ob es nur ein paar Monate waren. Unglaublich. Wollen wir mal schauen, wie sich das Chang (thailändisch für Elefant) seitdem verändert hat. Interessant ist, dass nur die Export-Version dieses Bieres 5,0%vol. hat. Das Chang für den lokalen Markt hat 6,4%vol. Aber das könnt ihr bei dem entsprechenden Test selber lesen. Und ja, es sind grundsätzlich verschiedene Biere, denn bei der hier vor mir stehenden Export-Version befindet sich kein Reis auf der Zutatenliste. Aber fangen wir mit dem Öffnen der Flasche an... Eingeschenkt macht dieses Elefantenbier eine gute Figur: goldgelb und mit einer festen Schaumkrone. Optisch unterscheidet es sich nicht von einem deutschen Bier. Wohl aber beim Geschmack. Denn der ist typisch. Mild, süßlich, ohne eine ausgeprägte Würze. Das Wasser ist nicht schlecht, der Antrunk kann erst mal überzeugen: Schlecht schmeckt es nicht. Trotzdem will der Gedanke nicht verschwinden, dass da vielleicht doch Reis mit im Sud war?! Zudem hat es einen leicht chemisch schmeckenden Beginn. Dieser Eindruck schwindet aber wieder schnell. Das war es dann auch fast schon wieder. Ab der Mitte hört dieses süßlich schmeckende Bier auch wieder auf, mit neuen Aromen aufzutrumpfen. Na klar, unter der Sonne Thailands, am Strand von Phuket, schmeckt das Chang bestimmt ausgezeichnet. Auch so ist es nicht schlecht, nur kann es mich nicht begeistern. Schlussendlich lässt es sich mit ein paar Worten zusammenfassen: mild, süßlich, durstlöschend. Mehr aber auch nicht. So gibt es dieses Mal 6 von 10 Punkten.

Bewertung 22.10.2015:
Vor ein paar Wochen gab es beim Lidl asiatische Wochen und da durfte auch entsprechendes Bier nicht fehlen. Erstaunt war ich, dass man dort auch dieses thailändische Markenbier erstehen konnte. Nicht schlecht. Gucken wir mal, wie das Chang heute Abend schmeckt. Eingeschenkt Sieht es doch schon mal ganz gut aus. Es ist goldgelb, der Schaum steht ziemlich gut und zu riechen ist eine leichte Süße. Ja, das fängt doch ganz gut an. Der Antrunk ist ziemlich mild, leicht wässrig vielleicht sogar und relativ süß. Die Kohlensäure macht keinen besonders guten Job, so schmeckt das Bier dann auch weniger spritzig. Etwas Weißbrot ist zu schmecken. Nichts besonderes, leicht und mild ist es. Das ideale Sommer- und Strandbier. Der Hopfen hält sich ziemlich zurück, nur sehr dezent würzig schmeckt das Chang. Alles in allem wirklich nur Mittelmaß. 5 von 10 Punkten.

Bewertung 02.01.2020:
Neues Jahr, neues Glück. Das thailändische "Chang Classic 5,0%" ist mal wieder fällig. Und es ist äußerlich unverändert. Jetzt möchte ich hoffen, dass es sich geschmacklich weiterentwickelt hat. Optisch ist es nicht besser geworden. Der Schaum ist sehr schnell fort, das Goldgelb ist wenigstens blank. In den ersten Sekunden ist es sehr mild und leicht malzig, eine leicht chemische Nummer kommt durch. Auch den Reis kann man schmecken, dieser wirkt sehr subtil säuerlich. Vom Hopfen fehlt nahezu jede Spur, das Bier ist sehr mild und geht runter wie Öl. Das liegt auch daran, dass es geschmacklich schon sehr massenkompatibel ist. Mild, süßlich, süffig. Nun, in Thailand ist es heiß, da passt das Chang prima. Aber auch hier kann man es gut trinken. Spritzig und erfrischend. Ganz gut! 6 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 6 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Andreas
2015-01-09

Heute springen mir, bei einem von mir selten besuchten Discounter, drei ungewohnte Biere ins Auge: Estrella, welches ich kenne, Tsingtao aus China und das Chang aus Thailand. Die zwei kleinen Asiaten habe ich dann gleich mal mitgenommen. Das Chang hat ein tolles Etikett mit zwei Elefanten unter einem goldenen Springbrunnen. das alles auf grünem Hintergrund sieht wirklich gut aus und findet sich so auch auf dem Kronenkorken wieder. Eine schöne Schaumkrone steht über dem leicht trüben goldgelb im Glas, dem ein schwach malziger Duft entströmt. Schwach geht es dann im Mund weiter. Viel schmecken kann ich wirklich nicht. Ein wenig Hopfen macht sich breit. Aber das war es dann auch schon, von Länge im Abgang keine Spur. Die Spritzigkeit ist ok, weshalb das Bier in einer Hängematte unter Palmen sicher für ganz andere Genussfreuden sorgen kann. Für den deutschen Winter taugt es nicht, auch wenn heute wieder frühlingshafte Temperaturen Einzug gehalten haben. Aber das Etikett ist spitze:-)


Mike
2013-05-06

Also wie die europäische Version vom Chang schmeckt kann ich nicht beurteilen.....ich kenne nur seit 4 Jahre das Original denn solange lebe ich schon in Thailand und bin von Anfang an Changgiesiert! Für mich das beste Bier und auch noch mit das preiswerteste! Durch den hohen Alkoholanteil brauch man davon auch nicht so viel....darum auch der Name Chang....Du denkst dich tritt ein Elefant.....Denn Chang macht schnell mau mak mak!


Werner
2007-10-12

eines der besten Biere Asiens, wenn man den erste Schluck nach langer zeit nimmt schon etwas gewöhnungsbedürftig aber dann läufts runter wie ein Tannezäpfle 


Shenk
2007-08-13

Tja, da ist schon mal ein Fehler. Richtiges Chang-Beer aus Thailand hat 6,4 %.... Es ist dort ein Starkbier. Auch wenn das die wenigsten wissen, da in Thailand kein Rücketiket geklebt wird. Das Chang was über z.B. Asiaexpressfood etc importiert wird, hat kaum was mit dem Original Chang am Hut. Ich darf mir diese Aussage erlauben, da ich seit Jahren für 1-2 Monate pro Jahr Thailand besuche und dort absoluter Chang-Fan bin!!! Also, Original besorgen und noch mal testen ,-) Sawaidi  


Arne
2005-06-22

Auf der gold - grünen Büchse stehen zwei Elefanten vorm Springbrunnen, ist doch mal was neues. In der Dose drin sind Wasser, Gerste, Hopfen und Reis (was die Asiaten immer mit dem Reis im Bier wollen... die haben wohl soviel davon dass sie ihn irgendwie loswerden müssen...). Mal gucken was der Zosch macht... herzlich wenig. Na denn: Prost! Gluck gluck gluck... Ungewohnt, mal wieder aus der Dose zu saufen. Schlecht schmeckt die Suppe aber nicht, erinnert ein wenig an das Efes aus der Türkei, muss wohl am Reis liegen. Schlürf... die Soße hat ´nen ziemlich komischen Nachgeschmack. Der erinnert mich an Neujahr, wenn man am Abend davor die Knallfrösche mit ´ner billigen Zigarre angezündet hat. Schütt... hmmm... noch ´ne Dose davon kauf ich mir nicht, bin ja in den letzten Jahren auf Menthol - Fluppen umgestiegen. Das Bier an sich ist nicht schlecht, aber der Nachgeschmack für ´nen Typen, der mit einer Schachtel Menthol drei Jahre auskommt ziemlich ekelhaft. Reingiess... RÜÜÜLPS! Also dafür ist das Bier gut. Lunk lunk leer. Bier selbst: Solide 7 Punkte. Nachgeschmack: Eher 2 Punkte Bleibt also mit Exotenbonus und wegen der hübschen Dose bei 5 Punkten  


Bodo
2004-11-15

Chang Beer getestet in Thailand (1999 ,2001 ,2004) original Flasche 0,64 l . Der original Alkoholgehalt ist 6,4% und nicht 5% !!!  Sehr kräftiger Geschmack . Das beste Bier in Thailand . das Original ist leider in Deutschland nicht oder nur sehr schwer zu bekommen . bodo  


Schnöck
2004-05-31

Servus, ich aus dem Land des guten Bieres, kann nur sagen das das Chang mit Abstand das beste Bier ist was Süd-Ost-Asien zu bieten hat. San Miguel von den Philippinen ist auch noch ein akzeptables Getränk aber Singha oder geschweige den Tiger(Singapur) ist nur noch mit Warsteiner oder ahnlichem Brauwasser zu vergleichen. Drum lang lebe das Chang!!! Ich kann gar nicht verstehen warum es bei Euch so schlecht wegkommt????  


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Federbräu

Chang Classic 5,5%





Impressum