webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Carolus Der Starke Doppelbock

Bewertung: 5 / 10 Punkten

Brauerei:

Binding-Brauerei AG / Frankfurt


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

14.02.2017


Testobjekt:

0,5l-Longneck-Flasche


Biersorte:

Doppelbock


Alkoholgehalt:

7,50%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfenextrakt


Farbe:

dunkelrot


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

leicht malzig


Geschmack:

malzig, leicht nach Alkohol, viel Karamell, würzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 04.03.2006: Am 28. Januar 1902 wurde dieses Bier in Frankfurt anlässlich des Namenstages des Stadtgründers Karls des Großen ausgeschenkt. Das ist mittlerweile über 100 Jahre her und es gibt diesen Doppelbock immer noch zu trinken. Danke, Binding-Brauerei. Abgefüllt in eine 0,5l-Longneck-Flasche, wird es nun in das Biertestglas eingeschenkt. Da macht es gleich einen guten Eindruck: Dunkelrot und mit einer cremigen und festen Schaumkrone bedeckt. Nicht schlecht. Und riechen tut man natürlich auch, was einen gleich erwartet. Es hat einen sehr starken Geschmack. Sehr viel Malz wird einem hier serviert. Es gleicht einer Geschmacksbombe im Mund. Nicht schlecht. Ab dem Mittelteil kommt die hopfige Note durch und lässt dieses Bier dann schon etwas bitterer erscheinen. Aber auch so erscheint es etwas unrund zu sein. Mir kommt es so vor, als ob man auf Krampf versucht, viel Alkohol unterzubringen. Aber ganz so schlimm ist es nicht. Alles in allem ein gutes und sehr starkes Bockbier aus Frankfurt. 7 von 10 Punkten.

Bewertung 14.02.2017:
Auch wenn heute Valentinstag ist, Bier muss getestet werden :-) Vor einigen Wochen waren wir in Mainz und haben natürlich auch die örtlichen Supermärkte abgeklappert. Und so kommt es, dass heute Abend das "Carolus Der Starke Doppelbock" vor mir steht. Zum zweiten Mal nach 2006. Damals hat es gute sieben Punkte erhalten. Vielleicht geht da heute mehr. Auffällig: Es wird nur mit Hopfenextrakt gebraut. Das ist kein gutes Zeichen. Man soll aber den Tag nicht vor dem Abend loben. Es kann ja auch alles viel besser werden. Im Glas sieht es richtig gut aus: Dunkelrot ist es, der Schaum steht gut, der Geruch bietet eine leichte Malzigkeit an. Geschmacklich ist es nicht besonders harmonisch. Die Kohlensäure ist gut ausgeprägt, aber es schmeckt direkt von Beginn an nicht sonderlich hochwertig. Eine gute Malzigkeit ist zu schmecken, angenehm süßlich ist es. Und auch der Hopfen kommt schnell und deutlich durch. Diese würzige Note wird im weiteren Verlauf noch deutlicher, zum Ende hin ist das Bier leicht bitter. Es macht aber einfach keinen Spaß, dieses Bier zu trinken. Zu mastig ist es im vorderen Drittel. Es erinnert minimal an Rumaroma, auch ist etwas krautiges mit an Bord. Das ist ziemlich blöd. Überhaupt fehlt bei dem Carolus die eigenständige Note. Nee, das ist nichts. Das Starkbier verfügt zwar über einen sehr langen Abgang, aber vorher ist es lieblos eingebraut. Das alles ergibt 5 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 5 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Johnny Porter ( Johnny )
2015-10-18

Ich stimme hier voll und ganz zu! Schöne starke Malzigkeit, leichtes Bockaroma schöne Süffigkeit!


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Binding Export

Binding Lager

Binding Lager Guarana Verde


Binding Römer Pils

Binding Römer Pilsener Spezial

Henninger D-Pils


Henninger Export 5,5%

Henninger Kaiser Pilsner

Kutscher Alt


Mainzer Aktien-Bier Export Gold

Schöfferhofer Dunkles Hefeweizen

Schöfferhofer Hefeweizen


Schöfferhofer Kristallweizen

Schöfferhofer Eis-Kristall

Binding Römer Pils


Binding Export

Schöfferhofer Dunkles Hefeweizen

Binding Adler


Henninger Export 5,3%

Schöfferhofer Hefeweizen

Binding Export


Binding Römer Pils

Henninger D-Pils

Pionier Glutenfrei Pilsener






Impressum