webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 3 »

Biertest - Carlsberg Dänemark Elephant

Bewertung: 6 / 10 Punkten

Brauerei:

Carlsberg Danmark A/S / København


Herkunft:

Dänemark


Getestet am:

11.10.2020


Testobjekt:

0,33l-Relief-Flasche


Biersorte:

Starkbier


Alkoholgehalt:

7,50%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfenextrakt


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

relativ wenig


Geruch:

leicht malzig


Geschmack:

malzig, leicht säuerlich, süßlich, würzig, relativ mild, langer Abgang


Sonstiges:

2004er- und 2012er-Testbier: Das Bier hatte 7,2%vol. Alkohol! // 2012er-Version: Vielen Dank an Dominik Simon für die Besorgung


Fazit:

Bewertung 25.10.2004: Das echte "Elephant Beer" aus dem Hause Carlsberg, direkt in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen gebraut. Etwas weniger Alkohol als das am Niederrhein gebraute deutsche Pandon. Wollen wir doch mal sehen, ob dieses Starkbier ähnlich schmeckt. Viel Schaum ist nicht zu sehen, dafür ist das goldgelb umso satter. Nimmt man den ersten Schluck, dann weiß man im ersten Moment nicht, wo der Hammer hängt. Es schmeckt nicht wirklich nach 7,2%vol. OK, den überaus malzigen Charakter kann man nicht übersehen. Im Gegensatz zum deutschen Elefanten, ist dieses hier hopfiger. Die Wikinger... ääh Dänen mögen es halt etwas härter. Aber diesen hopfigen Grundton wird man nach dem dritten Schluck los. Dann wird jeder Einzelne malziger. Doch, dieser Däne schmeckt angenehm, ist aber nicht für zart Besaitete. Aber ansonsten mal eine nette Starkbieralternative. Überdurchschnittlich. 7 von 10 Punkten.

Bewertung 12.05.2012:
Ah, ich habe mal wieder den echten Elefanten vor mir stehen. Den aus Kopenhagen. Und es gibt immer noch den aus Deutschland. Dieser wird aber nicht mehr in Mönchengladbach, sondern nun seit einiger Zeit in Hamburg gebraut. Das soll uns aber nur am Rande interessieren. Das Original hat wie beim letzten Test 2004 satte 7,2%vol. und ist ein Starkbier nach Pilsener Brauart. Der Name soll an das Eingangstor der Firmenzentrale in Dänemark erinnern, wo vier mächtige Steinelefanten den sogenannten Elefantenturm "tragen". Apropos: Vier Schaum trägt dieses Starkbier nicht auf seinem schön anzusehenden Bernstein. Blank leuchtet es mich an, fein-fruchtige Aromen strömen in meine Nase. Der Antrunk ist ebenfalls fruchtig, süße Äpfel sind zu schmecken. Weich und harmonisch ist dieser Dickhäuter zu Beginn, das schmeckt ziemlich gut. Eine leckere Süße ist wahrzunehmen, diese wird nach ein paar Sekunden, etwas zur Mitte hin, von einer leicht bitteren Hopfennote ergänzt und im weiteren Verlauf auch fast abgelöst. Dann schmeckt dieses dänische Bier auch richtig knackig und typisch skandinavisch. Mir gefällt dieses Starkbier sehr gut und besser als beim letzten Mal. Deshalb bekommt es auch 8 von 10 Punkten.

Bewertung 11.10.2020:
Na, da schau an. Ich habe das "Carlsberg Elephant" vor mir stehen und dieses stammt nicht aus Hamburg, sondern aus dem Kopenhagener Stammhaus. Und es hat nun mehr Alkohol. Die letzten Tests des Bieres habe ich noch mit der 7,2%igen-Version abgehalten, nun sind es 7,5%vol. mehr. Und man verwendet jetzt nur noch Hopfenextrakt. Ich bin sehr gespannt, wie das Bier heute abschneidet. Ein sattes Goldgelb ist zu sehen, der Schaum ist nicht so lange zu sehen, was mich bei dem Alkoholgehalt aber auch nicht wundert. Eine leichte Säure ist zu schmecken, ansonsten dominiert das Malzige. Der Hopfen mit seinen würzigen Aromen kommt ebenfalls rasch durch und nimmt ab der Mitte das Zepter in die Hand. Auffallend: Den Alkohol schmeckt man gar nicht. Was auch gut ist. Überhaupt ist das Bier eher im würzigen Bereich angesiedelt, ich meine, die deutsche Version ist süßer. Groß umhauen kann mich das Bier nicht. Es bietet nahezu keinen eigenständigen Geschmack, es ist aber ganz gut trinkbar. Süffig und relativ mild ist es, besonders für diesen Alkoholgehalt. Ich kann dem Starkbier heute aber nur ganz gute sechs Punkte geben. Es hat schon arg nachgelassen. 6 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 6 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Carlsberg Dänemark Carls Special

Carlsberg Dänemark Master Brew

Carlsberg Dänemark Premium Pilsner


Tuborg Dänemark Fine Festival

Tuborg Dänemark Grøn

Wiibroe Årgangsøl


Wiibroe Årgangsøl

Carlsberg Dänemark Carls Bock

Carlsberg Dänemark Master Brew


Carlsberg Dänemark Carls Porter

Wiibroe Årgangsøl

Carlsberg Dänemark 47


Jacobsen Dark Lager

Jacobsen Brown Ale

Jacobsen Saaz Blonde


Jacobsen Extra

Jacobsen Pale Ale

Tuborg Dänemark Julebryg


Kongens Bryghus Julemumme

Carlsberg Dänemark Semper Ardens Christmas Ale 2012

Jacobsen Golden Naked Christmas Ale


Jacobsen Velvet Ale

Tuborg Dänemark Guld 5,6%

Carlsberg Dänemark Premium Pilsner


Tuborg Dänemark Grøn

Tuborg Dänemark Classic

Tuborg Dänemark Classic


Tuborg Dänemark Fine Festival

Wiibroe Årgangsøl

Tuborg Dänemark Classic


Jacobsen Høstbryg

Carlsberg Dänemark Gamle Carlsberg

Jacobsen India Pale Ale


Jacobsen Weissbier

Wiibroe Finest Danish Export Beer

Wiibroe Porter


Carlsberg Dänemark Gl. Carlsberg Porter

Wiibroe Årgangsøl

Carlsberg Dänemark Carls Special


Tuborg RÅ

Carlsberg Dänemark IPA

Carlsberg Dänemark Elephant Extra Strong






Impressum