webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 3 »

Biertest - Bucanero Fuerte / Cubanero Fuerte

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Cerveceria Bucanero (Anheuser-Busch InBev) / Holguin


Herkunft:

Kuba


Getestet am:

30.10.2019


Testobjekt:

0,355l-Dose


Biersorte:

Lager


Alkoholgehalt:

5,40%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Zucker, Hopfen


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

würzig


Geschmack:

malzig, spritzig, leicht süßlich, mild, leicht würzig, langer Abgang


Sonstiges:

2019-Testbier: Vielen Dank an Marcel Walz!


Fazit:

Bewertung 15.01.2014: Aus Kuba, dem Karibikstaat, stammt mein 5017. Testbier. Das "Cubanero Fuerte" ist ein Lagerbier mit 5,4%vol. Alkohol. Der Zusatz "Fuerte" (auf deutsch Stark) ist hier natürlich relativ zu sehen. Vielleicht sind die anderen Biere leichter?!? Nun, egal. Kümmern wir uns um dieses Piratenbier. Im Glas glänzt es goldgelb, der Schaum ist erwartungsgemäß wenig vorhanden. Und der Geruch wirkt leicht kantig mit seinem eher würzigen Ton. Geschmacklich ist es durchschnittlich spritzig und, ebenfalls wie erwartet, mild. Leicht süßlich ist es, das Malz dominiert und lässt ein bieriges Erfrischungsgetränk entstehen. Im Gegensatz zu vielen anderen hellen Bieren aus der Region hat der Hopfen einen anständigen Anteil am Geschmack. Mit der Zeit wird das Bier richtig würzig. Relativ gesehen natürlich... Ja, man kann das "Cubanero Fuerte" gut trinken. Es tut nicht weh und es weist keine Fehler auf. Aber eben auch keinen eigenen Geschmack. Trotzdem gehört es zu den besseren Bieren dieses Landes. Sechs Punkte hat es sich verdient... 6 von 10 Punkten.

Bewertung 30.10.2019:
Das ist ja interessant... Vor mir steht das "Bucanero Fuerte", welches mir irgendwie verdammt bekannt vorkommt. Aber unter diesem Namen finde ich da gar nichts. Ist ja auch kein Wunder, denn vor mir steht das Original aus Kuba und dort auf der Karibikinsel heißt es genauso wie die Brauerei. Der andere Name wird für den Export gebraucht. Man möchte ja zeigen, wo es herkommt. Nun denn, die fünf Jahre Wartezeit sind sowieso rum, also darf es wieder getestet werden. Eingeschenkt ist das Piratenbier doch schon mal ansehnlich: Ein blankes Goldgelb ist unter der gut ausgebauten Schaumkrone zu sehen. Der Geruch ist leicht würzig, geschmacklich kommen eher malzige Aromen durch. Und diese sind gar nicht mal so schlecht. Leicht süßlich schmeckt das Bier, den Zucker bekommt man also mit. Erstaunlich gut sind die nussigen Aromen, die ab der Mitte schon ziemlich deutlich vorhanden sind. Erfrischend leicht und rund geht das Bier herunter, ich kann es mir am heißen Sandstrand schon sehr gut vorstellen. Hier im kalten Düsseldorf kann es nur mit seinem Geschmack auftrumpfen. Zumindest wird es probiert. Mir gefällt dieses Bier aber wirklich gut. Und deshalb bekommt es auch einen Punkt mehr als beim letzten Mal. Es schmeckt frischer... 7 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Dietmar
2015-12-15

Seit 1999 kenne ich das Bier aus Cuba. Dort heist es wie die Brauerei Bucanero, die von Ingenieren aus der ehemaligen DDR gebaut wurde. Es ist für mich mit Abstand das beste kubanische Bier. Den Alkoholgehalt von 5,4 % glaube ich nicht ganz. Vor Ort kann man ohne große Auswirkungen davon deutlich mehr trinken als vergleichbar bei uns. Salud!


Andreas
2015-08-20

Dieses Bier habe ich von einem guten Freund geschenkt bekommen, der kürzlich in Kuba war und das Cubanero als das beste Bier des Landes deklariert. Der freundlich lächelnde Pirat auf dem Etikett nimmt mir jedenfalls schon mal die Angst vor dem fremden Gerstensaft:-) Schaum gibt’s kaum, die Farbe ist ein schönes sattes goldgelb, der Geruch leicht malzig und süßlich. Soweit so gut, nun kommt der erste Schluck. Der Antrunk geht in Ordnung, leicht spritzig, malzig mit einer schmeckbaren Portion Hopfen. Ich finde es ganz okay und kann mir gut vorstellen, wie es in einer heißen Sommernacht in einer ebenso heißen Bar in Havanna in Strömen durch meine Kehle rinnt. Bis dahin bleibe ich aber bei meiner gewohnten Kost.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Cristal / Palma Cristal

Cristal / Palma Cristal

Cristal / Palma Cristal


Cristal / Palma Cristal





Impressum