webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 3 »

Biertest - BrewDog Punk IPA

Bewertung: 9 / 10 Punkten

Brauerei:

BrewDog PLC / Ellon


Herkunft:

Großbritannien


Getestet am:

28.07.2018


Testobjekt:

0,33l-Longneck-Flasche


Biersorte:

India Pale Ale


Alkoholgehalt:

5,60%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

leicht stumpfes goldgelb


Schaumkrone:

relativ viel


Geruch:

sehr fruchtig


Geschmack:

sehr fruchtig, leicht malzig und süßlich, würzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 23.08.2012: Die Brauerei BrewDog ist echt abgefahren. Die Jungs kommen aus Schottland und brauen seit ein paar Jahren Biere, die wirklich etwas anders sind als die Mainstream-Biere der Insel. Nicht nur, dass sie zum Teil ungewöhnliche Namen tragen, nein, sie werden auch aus den besten Zutaten gebraut. Und vor allem mit Hopfensorten (bei diesem hier wird Chinook, Simcoe, Ahtanum und Nelson Sauvin aus Neuseeland verwendet), die man auch nicht an jeder Straßenecke findet. Und genau das finde ich spitze. Das vor mir stehende "Punk IPA" ist, der Name sagt es schon, ein India Pale Ale. Und auf der englischsprachigen Homepage zu diesem Bier wird gerne mal von Blitzkrieg geschrieben und auch das "F-Word" kommt das ein oder andere Mal vor. Das sind wirklich Punks... Jetzt bin ich mal gespannt, wie dieses Bier schmeckt. Vorher schenke ich das Bier mal ein und sehe ein stumpfes Goldgelb und eine durchschnittliche Schaumkrone. Der Geruch ist dann aber schon mal das erste Highlight. Es riecht sehr fruchtig nach Himbeeren, Ananas, Aprikosen, Orangen. Wow! Der erste Schluck haut dann auch direkt rein. In den ersten drei Sekunden überwiegen die fruchtigen Aromen von Ananas und Aprikosen. Erdbeeren und Himbeeren stoßen hinzu und lassen dieses IPA zu einem großen Bier werden. Aber im Hintergrund kommt da eine wirklich interessante Hopfennote durch, die erst würzig, nach ein paar Sekunden aber richtig schön biter schmeckt. Toll. Und dieses Mundgefühl wird mit der Zeit stärker. Richtig schön trocken schmeckt dieses Punk, dabei sind aber die ganze Zeit über die fruchtigen Aromen im Hintergrund tätig und sorgen für eine grandiose Mischung. Mir gefällt es, wobei die Bittere im Abgang etwas unrund erscheint. Fast perfekt, dieses coole Bier aus Schottland. 9 von 10 Punkten.

Bewertung 28.07.2018:
Erneut steht das schottische "BrewDog Punk IPA" vor mir. In den vergangenen sechs Jahren hat sich auf dem deutschen Biermarkt doch eine Menge getan. Umso schön ist, dass die Jungs immer noch am brauen sind. Mittlerweile sind ja schon wieder eine Menge Namen vom Markt verschwunden. Dieses IPA sieht im Glas klasse aus: Ein minimal stumpfes Goldgelb, der Schaum steht toll über dem kühlen Nass. Zu riechen bekomme ich eine ordentliche Portion Fruchtigkeit. Lecker ist auch der erste Schluck: Viele Aromen von Ananas, Mango, Zitrusfrüchten, aber auch harzige Noten von Kiefer kommen durch. Im Hintergrund schwingt eine leichte Süße mit, dies sorgt für einen malzigen Körper. Ab der Mitte kommt eine leichte Würzigkeit durch, die im weiteren Verlauf intensiver wird und letztendlich das Bier sehr würzig und gut bitter erscheinen lässt. Ja doch, auch nach sechs Jahren schmeckt dieses Bier toll. Auch heute bekommt es wieder neun Punkte! Lecker! 9 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 9 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

BrewDog Five AM Red Ale / 5am Saint

BrewDog Trashy Blonde

BrewDog Dead Pony Club


BrewDog Five AM Red Ale / 5am Saint

BrewDog vs. Amundsen Mallow Mafia

BrewDog Lost Lager


BrewDog Speedbird 100 IPA





Impressum